Problem: Walther LG 400 Competition + INSIGHT-OUT Matchdiopter mit Visierlinienerhöhung

  • Hallo Forum!



    Ich habe bei einer Schützin von mir ein gravierendes Problem:


    Sie schießt ein Walther LG400 Competition mit dem Insight-Out Matchdiopter.
    Wir haben ihr vor kurzem die Laufhülse in die längste Position geschraubt, also die Visierlänge verlängert. Eine Visierlinienerhöhung haben wir nach links ausgelagert (sowohl die Diopter- als natürlich auch die Kornerhöhung) zusätzlich dazu haben wir ihr sowohl bei Diopter als auch bei Korn noch eine weitere Erhöhung montiert. Beide Erhöhungen sind passend für Walther!


    Nun ist es aber so, dass das Diopter soweit korrigiert werden musste, dass man nicht mehr hindurch schauen kann, da man bereits das obere Ende der "Gegenlichtblende" des Diopters sieht. Diese befindet sich nun mitten im Sichtfeld, sodass nur noch die halbe Scheibe zu sehen ist.




    Sie hat sowohl bei Diopter als auch beim Korntunnel die gleiche Erhöhung und die gleiche seitliche Verschiebung, wir liegen noch nicht beim Maximalmaß von 60mm bei der Erhöhung (Laufmite zu Kornmitte)...
    ... übergangsweise habe ich ihr nun unter das Diopter noch Visierlinienerhöhung die zur Tube I gehört von mir montiert. So ist ihr wenigstens weiterhin Training möglich. Das ist aber auch nur eine Übergangslösung, die nicht sehr viel gebracht hat (das Sichtfeld ist jetzt jedoch klar!).



    Wo liegt der Fehler bzw. die Fehler? Oder anders gefragt: was habe ich falsch gemacht?
    Wie kann man es (am besten ohne großen Aufwand) korrigieren?




    Beste Grüße

  • Wenn du nur die laufhülse nach vorne hast ohne den korntunnel ein Stück nach hinten zu tun dann vermut ich mal das es daran liegt
    Gruss

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort!


    Aber ich möchte den Korntunnel gerne soweit vorne wie möglich haben. Ich möchte das Maß an Visierlänge ausschöpfen, daher haben wir ja auch die Laufhülse weiter noch vorne geschraubt...



    Also führt der Weg vermutlich doch nur über ein Mehr an Erhöhung unter dem Diopter?!




    Beste Grüße

  • Hallo strobo89,



    auch die Vergrößerung des Abstandes zwischen Korn und Diopter führt zu einer Veränderung der Trefferlage und ergibt Tiefschüsse, weil ja dadurch der Winkel zwischen Visierline und Lauf verkleinert wird. Um das zu korrigieren, muss der Diopter hinten höher gesetzt werden, entweder durch ein zusätzliches Klötzchen oder durch das Verstellen der Diopterscheibe, wenn das im Rahmen des Verstellbereichs noch geht.


    Der Fehler liegt darin, dass der Fachhandel (bis auf die Luxusteile) immer gleich hohe rechtwinklige Klötzchen als Visierlinienerhöhung anbietet. Man bräuchte aber, wie Du auch schon ganz richtig erkannt und getestet hast, hinten für den Diopter ein höheres Klötzchen. Sonst muss man die Diopterscheibe nach oben versetzen und erreicht dann natürlich unweigerlich irgendwann das Ende des Verstellbereichs.



    Lauf und Visierlinie müssen in einem bestimmten Winkel zueinander stehen, damit Visierlinie und Treffpunktlage auf der Scheibe in Einklang gebracht werden können. Der Lauf muss bei waagerechter Lage der Visierlinie vorne an der Mündung etwas nach oben zeigen. Durch eine Visierlinienerhöhung wird der Lauf quasi tiefer gelegt und die Treffpunktlage verschiebt sich dadurch auch um diesen Betrag nach unten. Um die Treffpunktlage dann wieder mit der Visierlinie in Einklang zu bringen, muss diese etwas nach vorne hin geneigt werden, es muss also der Winkel zwischen der Visierlinie und dem Lauf noch etwas vergrößert werden. Anders ausgedrückt, der Lauf muss vorne bei waagerechter Visierlinie noch etwas weiter nach oben hin zeigen. Am einfachsten und ohne den Stellbereichh des Diopters einzuschränken, erreicht man das, in dem man den Diopter durch ein weiteres Klötzchen zusätzlich noch etwas höher legt. So wie Du es ja auch schon gemacht hast.



    Ganz optimal wäre es, wenn die Klötzchen auch noch leicht keilförmig gefertigt würden, also jeweils hinten etwas höher als vorne verlaufen würden. So würden Fluchtfehler zwischen Diopter und Korntunnel ausgeglichen, welche sich in Abhängigkeit von der Visiererhöhung sonst immer weiter vergrößern würden. Da es aber aufgrund der vielen Parameter keine Einheitslösung geben kann, gibt es nach meinem Kenntnisstand dafür auch bisher keine Lösung. Aber vielleicht berücksichtigen die Hersteller die Problematik ja mal und bieten eine verstellbare Lösung an. Für die Höhe an sich gibt es ja schon Lösungen, wo man die Höhe der Klötzchen in feinen Zwischenschritten variieren kann und somit auch gewährleisten kann, dass das hintere Klötzchen stärker ausfällt, damit der Diopter auch die zwingend nötige Höhe erreicht.



    Ich habe die Problematik auch schon in den folgenden Beitrag angesprochen.



    Visiererhöhung



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr