Schützenwitze

  • Ich fange an.


    Ein mittelalterliches Schützenehepaar sitzt nach dem Training am Tresen und trinkt ein kleines Bier. Sie ist nach dem zweiten Bier etwas melancholisch und fragt: Schatz wenn ich tot wäre würdest du weiter zu Training gehen ? Er nach etwas zögern jaa würd ich wohl. Sie : und würdest du dann auch danach noch ein kleines Bierchen trinken ? Er: ja würd ich dann wohl. Sie: und wenn du wieder jemanden nettes weibliches kennenlernen würdest, nimmst du die zum Schießen mit ? Er: na ja würde ich wohl. Sie: und würdest du ihr mein Gewehr schenken? Er: nee sie ist Linksschützin.

  • Tiefstes Sachsen. Ein Vater möchte seinem 7-jährigen Sohn die Tiere im Wald zeigen. Sie steigen auf einen Hochsitz. Der Junge schaut nach Norden und sieht zwei Füchse, - der Vater beobachtet den Süden und erblickt eine nackte Frau. Der Sohn ruft ganz aufgeregt zu seinem Vater: "Baba, Figgse, Figgse!". Daraufhin der Vater: "Nu, wenn de de Muddi nüscht soochst!".

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)