Optik und Schuhe

  • Hallo Schützenkollegen,ich hätt als Anfänger mal wieder ein paar Fragen :D
    Zum einen würd mich interessieren ob sich bei LuPi Schießschuhe rentieren würden, aber ich denke mal im moment noch nicht sondern erst ab so 370-380 aufwärts oder?
    Das nächste is meine Optik die mich zurzeit beschäftigt. Letztens hab ich einfach mal spaßeshalber ne normale Brille von nem Kumpl aufgesessen (also keine Schießbrille sondern ne ganz normale Brille) in der Schule. Das Ergebnis hat mich dann ziemlich stutzen lassen da ich mit der Brille schon ... merklich schärfer gesehen hab als ohne, obwohl ich eig der Meinung war dass alles passt. Interessant is das auch, da ich beim letzten Schießen mal vermehrt auf das Zielen geachtet hab also wanns nachlässt und wie verschwommen alles is und so. Naja also die ersten beiden Serien waren mit jeweils 90 Ringen ziemlich vielversprechend. 3te war dann 84 und 4te 78 was mich dann ziemlich verzweifeln hat lassen, wobei ich bei der letzten Serie erwähnen muss, das der letzte Schuss wohl ein extremer Verreisser war mit ner 3 war-.-
    Meine Sehkraft hat aber merklich ab 20 Schuss nachgelassen. Entweder muss ich mir die Sehkraft durch Schießen erst antrainieren oder ich brauch echt ne Brille, wobei ne normale Brille für mich nich in Frage kommt. Wenn dann ne Schießbrille. Hier wär interessant ob ich nich nachm Besuch vom Optiker allgemein ne Brille tragen muss,sprich Auto, Motorrad. Wär nett wenn ihr mir mal wieder weiterhelft, weil mich der Absturz ringmäßig schon ziemlich stutzen lässt, da schon iwie ein leichter Unterschied zwischen 342 und knappen 360 is.

    Gut Schuss aus Niederbayern :)
    Simon

    Edited 2 times, last by Charlie ().

  • Servus,


    also LuPi Schiessschuhe rentieren sich schon, auch wenn du noch keine 380 schiesst ;) . Du hast dadurch immer gleiches Schuhwerk an, schon mal eine Sache weniger, die sich aufs Ergebnis auswirken kann. Zum einen hat der Schuh eine große rutschfeste Auflagefläche, zum Anderen kommst du nicht in Verlegenheit, im Sommer mit Sandalen und im Winter mit Stiefeln (die übrigens auch nicht erlaubt wären) zu schiessen. Wenn dir das Finanzielle wichtiger ist, können auch Turnschuhe verwendet werden, allerdings nicht unbedingt die ausgelatschten Straßenschuhe. Ein Paar Sportschuhe nur fürs schiessen ist sicherlich eine gute Investition.


    Wegen der Schiessbrille solltest du dich an einen Optiker wenden, der sich auch mit Schiessbrillen beschäftigt. Vielleicht auch mal einen Sehtest machen. Aber wenn du sagst, dass du im normalen Leben keine Brille brauchst, dann solltest du fürs schiessen auch keine brauchen. Eine Unschärfe der Scheibe ist sogar ausdrücklich erwünscht, solange die Visierung scharf ist.


    Wenn nach der Hälfte des Programms deine Augen merklich schlechter werden, dann solltest du einfach nach den 20 Schuss ne Pause machen. Während des schiessens sollten deine Augen nicht ständig durch den Raum wandern, auch die Scheibe beim Reinfahren beobachten kann zu übermäßiger Ermüdung der Augen führen.


    Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • Ja hat mir weitergeholfen danke :D
    Hab schon bei ein paar beobachtet, dass die zwischen den Schüssen auf den Boden/Füße schauen. Vllt hilft das zum schonen der Augen wie machst denn du das?

    Gut Schuss aus Niederbayern :)
    Simon

  • Der Effekt von Schießschuhen bei Kurzwaffendisziplinen ist für mich (subjektiv) zwar nicht so groß wie bei den Gewehrdisziplinen, aber durchaus bemerkbar. Hilfreich finde ich es, wenn man die Schuhe (z.B. Corami) mittels Einlagen individuell anpassen kann.....

  • Also ich such mir einen Punkt der vom Auge ungefähr so weit weg ist wie das Korn von Auge wenn du im Anschlag bist. Das kann die Munitionsbox des Nachbarn sein, oder ein Fussel, etc. So ganz genau gehts ja auch nicht. Nur auf die Scheibe schauen, gerade wenn sie in bewegung ist, das solltest du vermeiden.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • ok gut, danke. Beim Schussablauf, wo liegt da dein Augenfokus? Bei mir is zum Beispiel so, dass ich eben anhebe(Auge auf Handrücken), absenke bis zum oberen Spiegelrand(Handrücken) und dann erst liegt mein Augenfokus auf dem Korn um das Auge bis dahin zu entlasten. Gibts da Verbesserungsvorschläge oder is das bis dahin richtig?

    Gut Schuss aus Niederbayern :)
    Simon

  • Das ist so genau richtig! Gibts nichts auszusetzen.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)

  • Hallo ,
    wenn schon Kontrolle dann Bitte erst Augenarzt, nicht nur Optiker. Nichts gegen die Optiker aber wenn du noch nie Sehprobleme hattest, wäre doch immer mein erster Weg zum Augenarzt .Sehprobleme beim Fokusieren können auch andere Ursachen haben .War bei mir ein leichtes Schielen durch Überanstrengung des Augenmuskel . Hat mein Optiker leider auch nicht fest stellen können , erst der Augenarzt . Die Prisma Brille ist dann aber in hervorragender Handarbeit vom Optiker hergestellt worden .

  • Hallo Charlie
    Da muß ich meinem Vorgänger recht geben, erst zum Augenarzt und dann vielleicht zum Optiker. Ich hatte das Problem das meine Sehkraft und konzentration bei der 3ten oder 4ten Serie nachliess. Da ich mit 65 Jahren Weitsichtig bin und das Korn, nach mehreren Schüssen, nich mehr scharf sehen konnte, ab zum Optiker ( er ist selbst Sportschütze ) und eine Schießbrille anfertigen lassen. Seitdem habe ich bein Training ( ca. 100 Schuß ) keine Probleme mehr
    :thumbup: .

    Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde.


    Aus der Mongolei

  • danke für die ratschläge, werde dann mal nen termin beim augenarzt ausmachen :)
    @line ja so ein leichtes schielen bemerk ich bei mir auch, wie viel hat die prismenbrille dann de facto gekostet?

    Gut Schuss aus Niederbayern :)
    Simon

  • Hallo Charlie
    Schießbrillen gibt es von verschiedenen Firmen - Champion - Knobloch - MEC - Varga und noch mehr. Ich schieße mit einer Champion Brille, Glashalter 37mm, Glas 2 plus mit Irisblende. Bei den Preisen kann ich Dir nur sagen, schau bei ( www.egun.de ) mal rein unter Schießsportausrüstund Schießbrillen. In Bayern auch unter ( www.mueller-manching.de ). Ich hoffe das ich Dir damit etwas geholfen habe.


    Mit freudlichen Grüßen und gut Schuß Werner

    Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde.


    Aus der Mongolei

  • In simbach gibt es Optik pohl. Die sind vom bssb für schießbrillen zertifiziert. Da hab ich auch meine gekauft.


    Kosten zwischen 150-200 Euro für ne knobloch. Kannst aber auch ne günstigere gebraucht kaufen und dann brauchst du nur noch das passende glas. Das kostet ca. 50-60 Euro.
    Bedenke aber auch dass das Auge erst noch trainiert werden muss und du ja ziemlich am Anfang deiner Karriere stehst. Und du trainierst ja auch immer ein großes Pensum.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • da hast du allerdings recht, wenns in nem jahr imma noch so is, werd ich mich mal umsehen :D

    Gut Schuss aus Niederbayern :)
    Simon

  • Hallo ,


    hat 129 Euro gekostet aber echt viel gebracht. Wie gesagt ohne Augenarzt wären wir da nie drauf gekommen.