Mehr Waffenbesitzer in Brandenburg

  • Quote

    Immer mehr Waffen in privater Hand


    Nach Angaben des Innenministeriums gibt es derzeit in der Mark rund 118 000 angemeldete Waffen. Das sind 3000 mehr als im Jahr 2009. Sprunghaft angestiegen ist die Zahl der Märker mit einer Waffenbesitzkarte: Waren es 2009 noch 27 000, sind es heute rund 41 000.


    mathematisch korrekt interpretiert und aufgelöst:


    (1) 115.000 Waffen + [Zugang] Waffen - [Abgang] Waffen = 118.000 Waffen
    (2) 27.000 WBK + [Zugang] WBK - [Abgang] WBK = 41.000 WBK


    Zwei Gleichungen mit vier Unbekannten, die zumindest ich ohne weitere Angaben nicht lösen kann. Also vereinfache ich nachstehend mal meine Betrachtung.



    Veränderungen absolut: + 3.000 Waffen, + 14.000 WBK, mithin im Mittel 0,21 zusätzliche Waffen pro neuer WBK


    Unterstellen wir mal, dass eine WBK nicht nur erworben wird, um sie in ein Album zu kleben oder um damit implizit nach dem an-den-Start-gehen (neuer Fachterminus in Deutschland?) des NWR das SEK zu sich einzuladen. Im Regelfall dürften Zweck und Folge des Erwerbs einer WBK der recht kurzfristige Erwerb einer Waffe sein.


    Gehen wir ferner davon aus, dass der Erfahrung nach in der Realität überwiegend nicht Bruchteile, sondern ganzzahlige Vielfache von Waffen den Besitzer wechseln. Weiter vereinfachend gehen wir dann davon aus, dass jeder neue WBK-Inhaber nunmehr mindestens eine Waffe besitzt. Zwischenzeitlich verstorbene WBK-Inhaber, WBK-Verzichte, WBK-Entzug o.ä. lasse ich vereinfachend ebenfalls mal außen vor.



    Unter den genannten Annahmen müssen also zahlenmäßig mindestens 11.000 Waffen von den 'alten' WBK-Inhabern auf die 'neuen' WBK-Inhaber übergegangen sein?! Selbst wenn dies nicht zutreffen sollte, ist die Zahl der durchschnittlich legal von einem WBK-Inhaber besessenen Waffen deutlich zurückgegangen (nämlich von 4,26 auf 2,88 ).


    Man hätte also auch einfach titeln und entsprechend dieses Tenors texten können "Deutlich weniger Waffen pro legalem Waffenbesitzer". Das hätte aber wohl in politisch unkorrekter Weise das Feindbild erodiert?


    Oder habe ich was übersehen und mich damit blamiert?



    Der Zuwachs an legalen Waffenbesitzern ist im Übrigen erfreulich. Interessant wären jetzt noch Informationen über die persönlichen und ggf. sportlichen Hintergründe.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Oder habe ich was übersehen und mich damit blamiert?


    Das liegt im Auge des Betrachters.



    Quote

    Der Zuwachs an legalen Waffenbesitzern ist im Übrigen erfreulich. Interessant wären jetzt noch Informationen über die persönlichen und ggf. sportlichen Hintergründe.


    Hier könnte das Waffenregister teilweise Klärung ermöglichen, aber das wollen wir ja nicht.


    Karl