Was muss ich als Blutiger Anfänger machen, wenn ich mich dafür interessiere ein Schütze zu werden?

  • Hallo Leute,


    ich überlege schon sehr lange ob ich mich wagen soll ein Schütze zu werden.
    Ich habe viel gehört das es ein riesen Spaß ist :D
    Natürlich muss mann auch verantwortungsvoll sein, es sind ja immerhin Waffen, aber das ich bei mir kein Problem.
    Ich muss gestehen das ich noch nie eine Waffe in der Hand gehalten habe, des wegen möchte ich mir das zuerst gerne mal ansehen, bevor ich jetzt mit der Tür ins Haus falle.


    Meine Frage ist nun:
    Wie fange ich am besten an?
    Gibt es sowas wie ein Schnupperkurs?



    Ach ja, es sollte möglichst in Hamburg sein!

  • Sag mal welche Vereine du gefunden hast, die in deiner Nähe sind. Ich habe Freunde in Rahlstedt. Der Trainer dort hat Ahnung und du wärst dort garantiert gut aufgehoben ;)

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • Ich muss gestehen das ich noch nie eine Waffe in der Hand gehalten habe, des wegen möchte ich mir das zuerst gerne mal ansehen, bevor ich jetzt mit der Tür ins Haus falle.


    Meine Frage ist nun:
    Wie fange ich am besten an?
    Gibt es sowas wie ein Schnupperkurs?


    Setze dich mit Jürgen Tegge in Verbindung.


    BBF

  • Hallo Gecko,


    der Schießsport ist ein sehr weites Feld und dementsprechend gibt es auch recht unterschiedlich strukturierte Vereine. Es fängt mit den sehr unterschiedlichen Disziplinen an, geht über die jeweiligen Verbände und endet beim jeweiligen Selbstverständnis der Vereine. Schießsport ist in Deutschland sehr oft mit dem traditionellen Schützenwesen verknüpft. Daher gibt es auch viele eher traditionelle Schützenvereine, die auch auf unterschiedlichem Niveau Schießsport an anbieten. Das geht dann durchaus von gesellig-gemütlich bis hin zu ausgesprochenen Kaderschmieden. Entsprechend unterschiedlich sind auch diese Vereine strukturiert. Manche bieten nur (auf Grund der vorhanden Schießstände) sehr wenige Disziplinen an, meist nur das Schießen mit Druckluftwaffen, andere bieten eine viel größere Bandbreite bis hin zu Großkaliber, Wurfscheiben und Bogen. Manche Vereine sehen sich auch stärker sportlich und leistungsorientiert ausgerichtet als andere. Diese Vereine verfügen dann auch oft über gute Trainer und Betreuer und auch Leihwaffen und andere Leihausrüstungen, mit denen man als Starter seine ersten Schritte unternehmen kann.


    Wichtig ist also zu wissen, dass es eben große Unterschiede bei den Vereinen gibt. Der erstbeste oder nächstliegende Verein muss daher für Dich eben auch keineswegs der richtige Verein sein. Auch müssen die Menschen dort jeweils zu Dir passen. Manchmal lohnt sich daher auch ein weiterer Weg. Selbst die Kosten wie Beiträge usw. sind extrem unterschiedlich. Da reicht die Spanne von unter 20 EUR im Jahr bis weit über 200 EUR. Schau Dich also ruhig eine längere Zeit um und mache Dir selbst ein Bild. Du musst Dich auch nicht gleich festlegen und selbst wenn Du dich dann für einen Verein entscheidest, muss das keine Entscheidung fürs Leben sein. Man kann sogar in mehreren Vereinen Mitglied sein. Normalerweise legt man sich dabei auch immer nur für ein Jahr fest.


    Einen entsprechen Überblick kannst Du dir aber auch schon hier verschaffen, indem Du uns einfach Fragen stellst. Was hast Du selbst denn so für Vorstellungen und was weißt Du denn bisher schon so über den Schießsport? Du kannst ja hier auch mitlesen, worüber hier so gefachsimpelt wird. Allerdings stellt dieses Forum schwerpunktmäßig auch nur einen bestimmten Bereich des Schießsports dar. Vorrangig geht es hier schon sehr oft um die Disziplinen des DSB (Deutscher Schützenbund) und der ISSF (Internationale Schießsport Föderation - auch für den olympischen Schießsport zuständig) und das Sportgerät Nr. 1 ist hier auch ganz klar das Luftgewehr, aber auch nicht nur.



    Noch eine Anmerkung: Sollten Dir manche Vereine zuerst etwas reserviert vorkommen, dann kann das, je nach dem wie Du auftrittst oder eingeschätzt wirst, auch damit zusammenhängen, dass man Dich für so einen 'investigativen' Journalisten hält, der wieder mal einen Verriss über unseren schönen Sport schreiben will. Auf diese Art wurde leider das Klima in den letzten Jahren massiv vergiftet und deshalb sind manche Vereine mittlerweile auch manchmal am Anfang etwas misstrauisch Neuen gegenüber. Wobei ich jetzt nicht weiß, wie alt Du bist und ob Du deshalb auch zu dieser Zielgruppe passt. Das Alter spielt übrigens auch in Bezug auf das Waffenrecht eine große Rolle. Von deinem Alter hängt auch ab, ob Du überhaupt und mit welchen Waffen schießen darfst und ob Du bestimmte Waffen auch erwerben und besitzen darfst.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Bitte nicht falsch verstehen, aber mein erster Eindruck: Da will uns einer auf den Arm nehmen.


    Manche Fragen erscheinen mir wie ein Fake.
    Wenn Gecko so auftritt, wer er hier im Forum fragt, dann wird es wohl zutreffen, dass ihn die Schützenvereine für einen "Journalist undercover" halten werden.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Bitte nicht falsch verstehen, aber mein erster Eindruck: Da will uns einer auf den Arm nehmen.


    Manche Fragen erscheinen mir wie ein Fake.
    Wenn Gecko so auftritt, wer er hier im Forum fragt, dann wird es wohl zutreffen, dass ihn die Schützenvereine für einen "Journalist undercover" halten werden.


    Wenn wirklich, wo ist das Problem, was haben die Vereine zu verbergen?


    Karl

  • Bitte nicht falsch verstehen, aber mein erster Eindruck: Da will uns einer auf den Arm nehmen.


    Manche Fragen erscheinen mir wie ein Fake.
    Wenn Gecko so auftritt, wer er hier im Forum fragt, dann wird es wohl zutreffen, dass ihn die Schützenvereine für einen "Journalist undercover" halten werden.



    Welche Fragen erscheinen dir wie ein Fake?

  • Wie gefragt wurde.


    Ich habe dieses Gefühl, dass etwas nicht stimmt,eigentlich selten.
    Wir sollten es auch dabei belassen,weil es in der Diskussion nichts bringt.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Wenn wirklich, wo ist das Problem, was haben die Vereine zu verbergen?


    Das Problem ist, dass die Journaille dir das Wort im Mund herum dreht und die Schützen dann wieder als Massenmörder dargestellt werden. Aber dies war dir bestimmt schon vorher klar und deine Frage war nur rhetorisch, oder? :cursing:


    BBF

  • Ganz einfach:
    Du suchst dir einen Verein, schaust einfach mal vorbei, setzt dich zu den Leuten mit dazu und lässt dir mal das Schießen zeigen.


    Wenn du es ehrlich meinst und freundlich auftrittst, wird man dich mit offenen Armen empfangen und dir alles zeigen und viel ermöglichen (wenn das nicht der Fall ist, bei adäquaten Auftreten von dir, dann ist das der falsche Verein).


    Solltest du den Verein nur ausspionieren wollen für irgendwelche Dummsinnsreportagen, dann Gande dir Gott, denn das kam bei den Schützen oft genug vor und bei diesem Thema sind alle Schützen mittlerweile übersensibel.


    Aber da ich von der ehrlichen Absicht bei dir ausgehe, erzähle uns doch, wie es bei dir lief.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Das Problem ist, dass die Journaille dir das Wort im Mund herum dreht und die Schützen dann wieder als Massenmörder dargestellt werden.

    Aufgrund deines Kontakts darf er das eh dann beim BDS machen. Der Herr Gepperth wird danach sicher wieder zeitnah dagegen vorgehen :D

  • Hallo Leute,


    Das Forum ist echt super hier.
    Viele Nette Leute die einen helfen :-)
    Danke für eure Ratschläge :)
    Ich bin kein Fake, bin nur ein ganz normaler Typ :D
    Werde mein Profil morgen mal etwas ausbauen, dann sehe ich wohl nicht mehr so nach Fake aus *lach*

  • Hallo zusammen,


    wo liegt den das Problem, die meisten Sportschützen sind ernsthafte und verantwortungvolle Sportler. Gehe einfach in ein Paar Vereine schaue dir an wie die Leute gestrickt sind und welcher dir am meisten zusagt. Wie in anderne Vereinen wird man dir unvoreingenommen und freundlich entgegenkommen. Versuche es einfach einmal und lass dir von einen erfahrenen Trainer die Grundlagen zeigen. Du wirst dann sehr schnell feststellen, dass der Schiesssport äußerst komplex ist. Von wegen die stehen nur rum. Wenn du unseren Sport dauerhaft betreiben willst, stellst du schnell fest das hierbei ein großes Frusttrationpodential vorliegt und Tagesformen manchmal große Schwankungen bringen. Ich selbst bin seit über 20 JahreJugendtrainer und habe als solcher festgestellt, dass man ernsthaft interessierte sehr leicht erkennt. Diese Sportart hat nur zwei Zustände entweder man liebt in oder man hasst ihn. Ich wünsch dir das du einen guten Verein findest und die Freude am Schießsport findest.


    Schöne Grüße aus dem Frankenland ;) :) ;)