Cartoons über das Schützenwesen

  • Mit Cartoons, Grafiken, die eine komische oder satirische Geschichte in einem Bild pointiert festhalten, werden auch wir (Schützen/innen) noch von den Cartoonisten wahrgenommen. Multiplikatorisch funktionieren sie in Tageszeitungen und Zeitschriften - positiv oder negativ entscheidet der Betrachter.

  • Kein Cartoon, sondern die aus meiner persönlichen Sicht dümmste, dämlichste Selbstdarstellung von Schützen, die ich kenne und die selbst meine Toleranzgrenze überschreitet und mir mindestens einen Brief, eine Mail wert ist um den "Verantwortlichen" den Sinn seines Tuns zu entlocken.

  • Also ich kann damit leben. Es geht ja auch ganz klar in Richtung Selbstironie und es kommt ja auch aus den Reihen der Schützen. ich habe das Bildchen jedenfalls auch schon als Anstecknadel an stolz geschwellter Schützenbrust gesehen.


    In den Gegenden, wo Du das Schild siehst, kann auch die Mehrheit der Bevölkerung damit umgehen und der Rest hat ja eh seine Meinung und pflegt seine Vorurteile.



    Wie sagte mal jemand so schön, Schützenfest, immer Kischee und Wirklichkeit zugleich.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • o. K. Frank, dann könnte man bei näherer Betrachtung auch noch die Information "Schützen am Boden zerstört" hineininterpretieren.


    Man sollte das Bild vllt. noch um drei um den Kopf des wackeren Kämpfers kreisende Paragrafenzeichen erweitern. Dann sorgen bundesweit verteilte Warnzeichen in unserer barmherzigen und aufgeklärten Gesellschaft vielleicht noch für eine Mitleidswelle und die Aktion "Bild kämpft für den Fortbestand der Schützen". Galgenhumor!