Neue Luftdruckwundermunition - Qiang Yuan Excellent

  • Hallo Forengemeinde,


    immer häufiger hört man von der chinesischen Wundermunition Qiang Yuan Excellent, die anscheinend gehen muss wie von einem anderen Stern (schon Erfolge bei Olympia und WM).
    Hat schon jemand Erfahrungen damit? (wayneinteressierts hat darüber schon mal kurz berichtet)


    Immerhin ist der Preis für die homöopathische Dosierung der Munition (sind nur 200 Diabolos drin) ganz schön heftig!


    Und damit jeder weiß, wovon ich rede, hier ein Link dazu: Qiang Yuan Excellent-

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • na ja wenn man sie braucht ....
    aber wenn man schon Jahre jedes Jahr zu RWS geht auf der bayrischen oder deutschen
    läßt sein Luftgewehr einspannen
    erstes los ok zweites los ok noch zwei versucht auch nicht schlecht ...
    ok die beste genommen ...2x10 Schuss nochmal zu Kontrolle ....
    ( der freundliche Herr Heckel lacht )
    ok zufrieden ...gekauft ....
    preis passt auch für 5000 Schuss....
    Muni für Training und Wettkämpfe bis nächstes Jahr gekauft ...
    denn mehr wie ein Loch Schaft die Wundermunition auch nicht ...


    ja und ein aufgelegt schütze (anschütz 9003) hatt sie getestet ....genommen hat er sie nicht ...
    und der steht oft oben auf dem Treppchen

  • Also ich war letztens Munition testen. hab auch den Chinaimport probiert. Ist bei mir jezt nicht gelaufen. Außerdem wäre mir der Preis sowieso zu hoch gewesen. Mein H&N Händler meines vertrauens hat mir auch erzählt, er würde die Munition schießen. Man müsste aber nach jedem zweiten schießen das LG putzen, da die Munition eine starke Bleiablagerung im Lauf hinterlassen würde.
    Hier stellt sich mal wieder die Frage, braucht das der ganz normale Schütze???
    Ich hab dann die neuen Finale Match genommen. Das Diabolo ist mal nicht durchgefallen. Und 395 hat die Muni auch schon bei mir geschossen :thumbsup:

  • Hallo an alle,


    Super die werd ich mir kaufen.Wenn mir 10 Ringe GARANTIERT sind bin ich dabei :D

    Gruß
    Mattl

  • Na ja, wer´s braucht.....


    Wenn eine Munition, welche nur ein Drittel von der chinesischen kostet, genauso Loch in Loch trifft und nach 10 bis 20 Schuß das Diablo nicht durchfällt, warum soll einer dann bitte diese Munition kaufen???


    Aber ich bin ja nur Leie, der so um die 385 schießt. Vielleicht reicht mir deshalb die "ungenaue" Munition von RWS und H&N :whistling:

    "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." Albert Einstein

  • Na ja, wer´s braucht.....


    Wenn eine Munition, welche nur ein Drittel von der chinesischen kostet, genauso Loch in Loch trifft und nach 10 bis 20 Schuß das Diablo nicht durchfällt, warum soll einer dann bitte diese Munition kaufen???


    Aber ich bin ja nur Leie, der so um die 385 schießt. Vielleicht reicht mir deshalb die "ungenaue" Munition von RWS und H&N :whistling:

    ich wünsche dir viel erfolg ...auch ohne die wundermuni ...denn RWS und H&n trifft auch :rolleyes: :rolleyes:

  • Ich bin leider etwas Spät dran, aber so möchte ich die Aussagen nicht im Raum stehen lassen.



    Zum Zitat von hokus-Bogus


    Na ja, wer´s braucht......


    warum so abfällig? ich gehe doch recht in der Annahme, das es so gemeint war? Ich finde keine Betonung des Satzes, der freundlich klingt.


    Um ein Urteil zu fällen, sollte man sie doch wenigstens einmal getestet haben, und dann objektiv für sich entscheiden, kann ich diese Präzision (so sie vorhanden ist) überhaupt umsetzen, oder ist meine Fehlertoleranz so gering, dass ich die Mehrkosten sparen kann.


    Schussbilder auf Pappe sehen immer etwas geschmeichelt aus. Pappe zieht sich nämlich wieder zusammen. Ein Schussbild von 10 Schuss, bei dem das Diabolo nicht durch fällt ist gar nicht selten. Dass müssten dann theoretisch 10 X 10,9 sein. Diese Präzision gibt kein Lauf und keine Munition her. Und dann müsste dieser Lauf noch mein Eigentum sein, und mein Händler diese Luftgewehrkugel im Regal haben.


    Eine Schussbild mit 20 Schuss, wie franke es beschreibt, wo das Diabolo nicht durchfällt, halte ich schlichtweg für ein Gerücht. 20er SB schießt kaum ein Leistungsschütze. Vielmehr werden nach einer Vorauswahl von den besten Serien mehrere 10erSchussbilder einer Losnummer geschossen und miteinander verglichen. Danach nimmt man die beste Losnummer. Mit dem Durchfallen ist dass auch so eine Sache, sollte das Schussbild oval sein, fällt das Diabolo auch nicht durch. Bei einer 10tel-Wertung geht so etwas aber leicht in die 10,7. Dazu kommen der oder die Fehler des Schützen und schon geht es in die 10,1 . Das ist dann schon kein Innenzehner mehr und meinen Finalplatz nimmt mit gleicher Ringzahl ein anderer Schütze ein. Nun kann man behaupten, dass die Abweichung sich auch positiv auswirken kann, aber ich finde, Sportschießen ist kein Glückssport.


    Beim Auflageschießen ist es noch extremer. Eine 9,9 katapultiert mich auf der DM in Dortmund locker um 25 Plätze zurück und an die verlorenen Plätze durch die fehlenden Innenzehner mag ich gar nicht denken.


    Der Bundestrainer Uwe Knapp fragte mich einmal, nachdem ich Ihm von meiner 9,9 im Wettkampf erzählte, ob ich meine Kugeln „rolle.“ Wie das geht, möchte ich jetzt nicht weiter erläutern, aber ich „rolle“ sie seitdem. Soviel zu Diabolos, Munitionstest und Wundermunition. Ich werde sie in der nächsten Woche testen.


    Jetzt habe ich doch noch einen Wunsch für das Neue Jahr,
    Diskussionen sollten bitte mehr auf sachlicher und fairer Grundlage wie auch in unserem Sport durchgeführt werden.


    Schöne Grüße von der Nordsee wünsch


    Claus-Dieter

  • Na ja, wer´s braucht.....


    warum so abfällig? ich gehe doch recht in der Annahme, das es so gemeint war? Ich finde keine Betonung des Satzes, der freundlich klingt.


    In gewisser Weiße gebe ich dir ja Recht, Claus-Dieter. Ich habe bei meiner Aussage wohl mehr aus dem Bauch heraus geposted und der sarkastische Unterton von mir war wohl nicht zu überlesen. Für mich als "Normalschützen" macht es eben keinen Sinn, denn so wie es du beschrieben hast mit der Zehntel-Wertung ist es eher für Leistungsschützen im Nationalkader und Bundesliga attraktiv, wenn ein Innenringzehner entscheident ist.


    Andererseits Frage ich mich warum dann nicht sofort alle dieser Leistungsschützen zu der "chinesischen Wundermunition" wechseln? Man sollte doch meinen, daß zu jedem Lauf ein passendes Los von ihr gefunden werden kann. Jeder der nicht wechselt verschenkt also kostbare Zehntel und welcher Profi kann sich das erlauben?


    Da die Munition jetzt schon ein Weilchen auf dem Markt ist, würde mich ein Testbericht interessieren. Ich denke mehrere Leute haben sie bestimmt schon ausführlich getestet. Vielleicht gibt es ja jemanden der Licht in das Dunkel bringt.


    Viele Grüße aus dem Allgäu


    Christian

    "Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht." Albert Einstein



  • Kann jedem nur empfehlen das Buch von Dr. Wiegand zu lesen. Er beschreibt in seinem Buch recht toll das Ausrollen der Kugeln und welche Ergebnisse damit zu erzielen. Ich habe mich mit ihm über diese Methode auch mehrfach in Suhl unterhalten. Warum ich aber dieser neuen Wundermunition skeptisch gegenüber stehe? Es ist egal für welche Munition man sich nach einem Test entscheidet, wichtig ist wie man mit der Munition anschließend im Alltag umgeht. Kleines Beispiel: Schießt mal mit eurem Luftgewehr mit eurer Maßmunition nochmal eingespannt. Die dafür notwendigen Diabolos entnehmt ihr einer neuen, noch verschlossenen Dose. Nun macht ihr den gleichen Test mit einer Dose, in der sich nur noch 100 Schuss befinden, die beim Transport hin und her kullern. Bei welchem Test wird die Maßmunition wohl das bessere Schussbild aufzeigen?


    Mein Tipp lautet daher: Packt eure Maßmunition in Styroporpackungen ein wie sie RWS anbietet und ihr habt viel gewonnen. Die Präszision von Luftdruckmunition hängt (nach meinen Tests und laut Dr. Wiegand) in erster Linie von der Oberflächenbeschaffenheit und den damit verbundenen aerodynamischen Eigenschaften ab. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ihr die chinesische Wundermunition nicht ordentlich transportiert erreicht sie die gleichen durchschnittlichen Werte wie jede andere.

  • Eine gute Anmerkung Michael Beutel, die ich noch gar nicht so genau bedacht habe.


    Die Chinesen haben deine Anmerkung aber schon beherzigt und umgesetzt - die teuerste Munition von Qing Yuan ist auch in Styropor gepackt (siehe meinen anfangs geposteten Link)

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Eine gute Anmerkung Michael Beutel, die ich noch gar nicht so genau bedacht habe.


    Die Chinesen haben deine Anmerkung aber schon beherzigt und umgesetzt - die teuerste Munition von Qing Yuan ist auch in Styropor gepackt (siehe meinen anfangs geposteten Link)



    Wenn ich diesen Preis mit der teuersten von RWS vergleiche, relativiert sich das Ganze schon wieder. www.sportwaffen-schneider.de


    Hier werden 100 Schuss für 4,75 EUR angeboten, also 200 für 9,50 EUR. Damit liegt das Produkt "Made in Germany" sogar noch 1,30 EUR über dem Produkt aus Asien!!! Qualität hat also immer seinen Preis. Bei uns im Verein hat vor Jahren mal einer diese Styropormunition als Maßmunition geschossen und auch in großer Menge gekauft, weil ihm der Transport am sichersten erschien. Ich habe auch eine zeitlang meine Munition in solche Boxen von Hand umsortiert (RWS verschenkt die Dinger ja an der Bayerischen und Deutschen), um sie vor Schäden zu schützen.

  • Ich kenne ein paar Leute, die diese Munition haben bzw. im Munitionstest hatten. Wundermunition ist es keine. Wie bei jeder anderen Munition passt sie mehr oder weniger auf den Lauf. Kein Unterschied.


    Allerdings scheint die Nachfrage derart groß zu sein, dass die Händler schon nichts mehr geliefert bekommen. Vermutlich ist der Hype von den Händlern selbst gemacht weil hier ev. der Einkaufspreis relativ niedrig ist und damit die Gewinnspanne hoch?

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • So niedrig ist der Händlereinkaufspreis nicht, habe mit unserem Händler bereits darüber gesprochen. Das Problem ist, dass MEC der einzige Großhändler in Deutschland, den der Hersteller beliefert. Alle anderen Händler müssen ihre Ware bei MEC kaufen.

  • Hallo und guten Abend,


    Nach gut zwei Wochen Wartezeit habe ich am 16.02.12 die Qing Yuan Excellent von Shooting Equipment erhalten. 5 Schachteln unterschiedlicher Lose mit der gewünschten Kopfgröße von 4,49 mm. Bin dann zu unserem Schützenhaus und habe den 1. Test durchgeführt. Ich bin Auflageschütze und schieße mit einer Walther 400. Mein normaler Trainingsschnitt bei 10Schuss liegt in der Anschlagsart stehend Aufgelegt nach Sportordnung bei 103,5 mm bis105,5 mm .



    • Los 1. Serie 10.5/10,8/10,7/10,6/10,0 re/10,4/10,0 re/10,6/10,6/10,5 = 104,7


      2. Serie 10,7/10,2/10,7/10,4/10,1 re/10,4/10,7/09,9 re/10,9/10,8 = 104,8


    3.Serie 10,5/10,6/10,4/ 10,5/10,8/10,9/10,6/10,0 re/10,7/10,6 = 105,6



    Mit dem 2. Los lag der Durchschnitt bei 105,2 .



    3. Los 1. Serie 10,3/10,8/10,3/10,6/10,4/10,9/10,4/10,7/10,9/10,9 = 106,2


    2. Serie 10,9/10,7/10,4/10,6/10,7/10,5/10,6/10,7/10,5/10,4 = 106,0


    3. Serie 10,7/10,8/10,6/10,8/10,9/10,6/10,4/10,2/10,7/10,7 = 106,5



    Das 04. und 5. Los habe ich am nächsten Tag bei meinem Waffenspezi mit dem Gewehr in der Schießmaschine eingespannt getestet, da die Luft nun bei mir raus war,


    Der dortige Test ergab, dass die 1. Serie das beste Schussbild zeigte. Hier hatte ich die groben Ausreißer rechts. Die 3. Serie ist nur unwesentlich schlechter. Bei dem rollen der Diabolos kam die ganz große Überraschung. Von sämtlichen Losen rollten die Kugeln seidenweich in einem gleichmäßigen Bogen tief nach unten. Diese Gleichmäßigkeit hatte ich bisher noch bei keinem Diabolo vorher gehabt.


    Ob es lohnt, diese Kugeln zu kaufen, entscheide bitte jeder für sich. Aber eine Steigerung bei 10 Schuss um 1,5 Ringe finde ich schon bemerkenswert.


    Mein Spezi hatte von beiden Kopfgrößen je ein Los. Die liefen beide nicht in meinem Lauf.


    Daher kommt man um einen Test der Diabolos nicht herum. Eventuell auch noch aus der Schulter. Diabolo und Lauf müssen halt zusammenfinden.



    Mit freundlichen Grüßen von der Nordsee



    Claus-Dieter

  • Danke für den Testbericht. Also ist doch was dran an dem Mythos "Chinesische Wundermunition" ;)

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich glaub da mal eher an den Plazebo-Effekt.
    Wenn nach 10-20 Schuss der Diabolo in dem Schussloch stecken bleibt dann kann die Muni gar nicht besser sein.


    Ist bei meiner KK Munition genau das gleiche.


    Ich finds nur schön zu sehen was so ein bischen positives Denken ausmacht :thumbsup:

  • Ich glaub da mal eher an den Plazebo-Effekt.
    Wenn nach 10-20 Schuss der Diabolo in dem Schussloch stecken bleibt dann kann die Muni gar nicht besser sein.


    Ist bei meiner KK Munition genau das gleiche.


    Ich finds nur schön zu sehen was so ein bischen positives Denken ausmacht :thumbsup:



    Hallo Hotwheel,


    in einem Punkt gebe ich Dir recht. Das positive Denken ist in unserem Sport ein sehr großer Faktor.


    Die anderen zwei Ansichten von Dir teile ich nicht. Wenn ich es richtig lese, so besitzt Du eine KK-Munition, die bei 10-20 Schuss Loch in Loch geht. Dass halte ich für unglaubwürdig. Das schaffst Du kaum mit 5 Schuss.


    Nun zurück zum Diabolo. Die Übertreibung mit 20 Schuss ist genauso groß. Das mit dem steckenbleiben im Schussloch ist ein guter Anhaltspunkt für die Qualität der Diabols, das ich auch für meine Auswahl benutze. Aber es ist nicht realistisch. Denn die Pappe zieht sich nach dem Durchschuss wieder etwas zusammen. Lege doch einfach mal in das Schussloch einer 9,9 ein Diabolo. Es schaut noch mindestens 1-1,5 mm heraus. Wenn Du es jetzt bündig mit dem Karton hinein drückst, hast Du eine meistens eine 10,0 oder 10,1. Ein Schussloch mit der Schieblehre gemessen ist 4,38 mm groß.


    In diesem Sinne


    schöne Grüße von der Nordsee


    Claus-Dieter

  • Hallo Claus-Dieter,


    dann bedenke auch, dass der Kelch bei einem Diabolo zwischen 4,68 und 4,73 mm ist. D.H. wenn Du die Kugel bündig rein drückst, dann vergrößerst Du das Schussloch im Radius um ca. 1/10 mm, so dass dann eben aus einer 9,9 eben die 10,0 wird.
    Deswegen gehen ja alle Auswertesysteme bei und berechnen den Treffer, indem sie vom Schusslochmittelpunkt das halbe Kaliber maß (her also 2,25 mm) zu Mitte rechnen und dann schauen, was es für ein ringwert ist.


    Gruß



    TAFKAS

  • Hallo TAFKAS,


    ich gebe Dir recht. Der Trichter ist größer als 4,6 mm. Ich wollte mit meiner Ansicht auch nur zum Ausdruck bringen, dass die Pappe sich zusammenzieht. Nur, es bleibt ein Test der verschossenen Diabolos. Was Du noch in der Dose hast, entzieht sich auch deinem Wissen. Ich halte daher den elektronische Mun-Test für realistischer . Leider sind die Schussbilder optisch dann größer.


    Um zum Thema zurückzukommen, war doch die Frage, ist die Qiang Yuan die Wunderkugel?


    Für mich ist es nur erstaunlich, dass ich seit einem Jahr nicht über 105,5 Ringe treffe, und mit dem Chinablei auf Anhieb drei mal über 106 Ringe erreiche. Oder haben die bisherigen Marken nur nachgelassen? Die letzten beiden Olympiaden wurden jedenfalls mit dieser "Wundermunition" gewonnen.


    Ich habe bei dem letzten Preisschießen von Klingner 2009 in Hannover mehrere Serien über 106 Ringe geschossen und zuletzt mit 107,4 Ringen 5000 Schuss KK Munition gewonnen. Mit einer RWS R 10 Match. Allerdings sitzend aufgelegt.War erlaubt. Der 1. Preis wurde damals mit 107,8 Ringen erreicht.


    Nochmal schöne Grüße von der Nordsee


    Claus-Dieter

  • Hallo Claus -Dieter,
    ich wollte auch nur darauf hinweisen, dass es nichts bringt, die Kugel bis zum Kelch in das Loch hineinzustecken, weil damit nicht der Schusswert zu beurteilen ist.
    Es ist natürlich richtig, dass sich die Löcher in der Pappe zusammenziehen und dadurch kleiner wirken. Ich denke aber, die große Rolle spielt es nur, wenn man elektronische Bilder mit Bildern auf Pappe vergleichen will.
    Mach Dir mal den Spass und teste auf Elektronik und stecke eine Pappkontrollscheibe davor, Du wirst überrascht sein.


    Zu Deiner Trefferleistung (bzw. der Deiner Waffe): Wie oft und vor allem wie reinigst Du Dein LG?



    Gruß


    TAFKAS