Die magische Pille

  • Habe gerade diesen treffenden Artikel auf Heise gelesen und da die wenigsten Sportschützen schnell Fahren (wollen) mal zwei Absätze hier gepostet.


    Von Clemens Gleich: Die magische Pille des schnellen Fahrens


    Quote

    Training

    Das angelsächsische Lehnwort "Training" hat sich bei uns deshalb so verbreitet, weil es eine Ebene über "Übung" hinaus reicht. Der Duden erklärt das Wort als "planmäßige Durchführung eines Programms von vielfältigen Übungen zur Ausbildung von Können ...". Training bedeutet also vor allem planvolle Arbeit. Diese Begriffsdefinition ist wichtig, denn sie hilft bei der Unterscheidung zwischen zwei Fällen: a) Eine Person versucht methodisch gezielt, sich in irgendetwas zu verbessern und b) eine Person hat viel Übung darin, etwas immer gleich gut zu erledigen. Es gibt unzählige Beispiele, in denen jemand seit Jahrzehnten eine Tätigkeit auf einem mittelmäßigen Niveau ausübt, ohne sich darin zu verbessern. Das ist normal. Die Evolution schenkt uns Neulingsboni nur bis zum Niveau "gerade gut genug". Alles darüber hinaus erfordert gezieltes Training.


    Quote

    "Do the work"

    Einer der besten Titel eines Sachbuchs über das kreative Schaffen lautet "Do the Work" ("Mach' die Arbeit"). Wir hoffen alle auf den einen Tipp, diese eine magische Pille, die uns das gibt, was wir uns wünschen: den idealen Körper, den gekonnten Tennis-Aufschlag, eine Motorrad-Rundenzeit unter 1:30 in Oschersleben. Und es gibt sie, irgendwie. Sie schmeckt nur sehr bitter, denn die magische Pille sind jahrelanges, gezieltes Training – durch Plateaus gebissen, aus Sackgassen zurückgerudert, sich über andere Menschen, vor allem aber sich selbst geärgert.

  • Bei manchen Motorradfahrern würde ich da wünschen dass sie Schützen wären.


    Das Problem der Motorradfahrer ist halt dass die auf der Straße spielen müssen.

  • Bei manchen Motorradfahrern würde ich da wünschen dass sie Schützen wären.


    Das Problem der Motorradfahrer ist halt dass die auf der Straße spielen müssen.

    Bei manchen Autofahrern würde ich da wünschen dass sie Schützen wären.


    Das Problem der Autofahrer ist halt dass die auf der Straße spielen müssen.

  • Bei manchen Autofahrern würde ich da wünschen dass sie Schützen wären.


    Das Problem der Autofahrer ist halt dass die auf der Straße spielen müssen.

    Sicher können nicht alle Schützen sein aber viele sind es schon.