Beiträge von Königstiger

    ...

    moinman : so sehr wie Du, hat mir bis jetzt niemand die Wasserwaage an's Herz gelegt; bist Du wirklich so davon überzeugt? Ich habe zwar wenig Erfahrung mit meiner neuen Disziplin, aber das Gefühl, daß mir dieses Instrument nicht erheblich viel bringen wird. Man frage mich aber nicht nach einem sachlichen Grund für meine Annahme.

    Eine Wasserwaage ist gerade am Anfang oder auch noch für dem Mittelklasseschützen überflüssig. Da gibt es noch genügend andere Baustellen die zu beachten sind bevor an eine Wasserwaage gedacht werden sollte. Meiner Meinung nach kommt eine solche erst ab Ende 580/Anfang 590 zur Geltung.

    Nun, eine komplette Mannschaft geschlossen in einen neuen Verein zu integrieren funktioniert natürlich nur wenn sich alle klar darüber sind wohin das ganze führen soll.


    Klar, unter dem reinen Aspekt der Leistung ist dein Gedanke natürlich vollkommen richtig, das würde keinen Sinn machen.

    Aber, … würde man das überhaupt wollen, gewachsene Mannschaften auseinanderreißen nur um in einer höheren Liga zu schießen ?

    Vielleicht wollen einige Schützen der (Alt-) Mannschaft des neuen Vereins gar nicht höher schießen, oder, oder , oder, ...


    Was, wie etc. , …das was wir hier machen ist alles reine Spekulation.

    In "höheren Klassen", also alles überhalb der niedrigsten Grundklasse dürfen keine 2 Mannschaften des gleichen Vereins gleichzetig schießen.

    Aber darum geht es hier ja auch nicht, auch nicht um einen "Verein im Verein". Die komplette Mannschaft wären Neumitglieder im folgenden Verein der damit eine weitere Mannschaft meldet.


    Es ergäbe sich allerdings ein Problem falls wie von mir im Beitrag #15 beschrieben vorgegangen würde und die neue Mannschaft nach erbrachtem 1. Jahr leistungsmäßig in die gleiche Klasse einzustufen wäre als eine schon vorhandene Mannschaft des gleichen Vereins.

    Liane

    Es ist folgendermassen, die (falls der Fall eintritt) neu in Euren Verein gekommene Mannschaft müsste das erste Jahr in der untersten Klasse starten. nach Abschluß der Saison kann der Wettkampfleiter gestatten anhand der erbrachten Leistung an den Aufstiegswettkämpfen der höheren Klassen teilzunehmen. Es können also Klassen übersrpungen werden.

    Klar, 4500 Euro sind beileibe kein Pappenstiel. Aber beisielsweise das Anschütz Topmodell 54.30 kostet gerade mal 200-300 Euro weniger während für das Walther KK500-M etwa der gleiche Preis wie fürs FWB aufgerufen wird.

    Und im Vergleich zu Bleiker und G&E wäre es immer noch ein Schnäppchen.


    Laut der FWB Seite gibts das 2700 immer noch, daß die Produktion eingestellt wird kann ich mir nicht vorstellen. Ein günstigeres Einstiegsmodell möchte (muss) jeder Hersteller im Programm haben.

    Wo steht eigentlich in der SpO daß die Disziplin Zimmerstutzen mit Rundkugeln geschossen werden muss, auf die schnelle habe ich nichts dazu gefunden.

    Vielleicht könnte man Diabolos verschießen.


    Wenn die SpO nicht zwingend Rundkugekn verlangt, sollte es nicht verboten sein LG/LP Munition zu benutzen.