Beiträge von Flipp

    Ja weg bekommt man sie , indem man sich nur auf seinen Anschlag konzentriert . Von der ersten bis zur letzten Sekunde....

    Hallo Simon...
    das Problem kenn ich . Wir machen auch 30 Schuss. Den einen Tag schieß ich im training 285 und im Wettkampf gegen Schwache Gegener schieß ich dann 265 oder so. Gegen Starke Gegner dann wieder 280. Das liegt auch nur daran das ich mir selbst Druck mache.
    Am besten ist es wenn du die immer nur auf deinen Anschlag konzentrierst. Der Ablauf muss immer gleich sein, dann machst du dir auch keine Gedanken um schlechte Schüsse, wenn sie dann überhaupt noch entstehen. Aber das ist leichter gesagt als getan.
    Bester gruß Flipp

    Ja Maik und Peter haben echt viel drauf ,aber leider komm ich vielleicht 2-3 mal vielleicht auch viermal im Jahr dort hin.
    Und dort haben wir nur Stehend gemacht.......
    Liegend habe ich es komplett selbst gemacht........
    Ich werde mich mal umschauen....nur das problem ist die Trainier zu bezahlen , als Schüler.
    Bester gruß
    :)

    Aso wollte ich noch erzählen.....
    als ich bei uns mit Hose und Stativ angekommen bin hamm se alle blöd geguckt und meinten bringt doch eh nix .....wer schießen kann braucht sowas nicht.............
    tja und nach ein paar Wochen kamen sie dann auch mit Stativ an...... :D :D :D :D

    Ne leider habe ich keinen Trainier.........bei uns in der Gegend haben die Vereine keine trainier nur sogenannte Schießmeister. Die sind dazu da, das Schießen zu beaufsichtigen. Die meisten dieser Schießmeister haben keine Ahnung vom Schießen. Ich habe mir eig. alles selbst beigebracht , habe es mir von besseren abgeguckt oder bin nach MEC zum Maik und Peter gefahren und habe dort trainiert.
    Außerdem habe ich viel Ehrgeiz und habe auf so "rummgeballer" wie viele es bei uns machen keine Lust. Bei uns ärgern sie sich nur, warum sie nicht besser werden. Ich habe in 5 Jahren LG die Schützen die seit mehr als 10 Jahren schießen locker eingeholt......liegt aber auch am trainingsaufwand. Habe mir ja auch ein Scatt-Trainer gegönnt , um besser zu werden. Peter Eckhardt sagt immer Training, Training,Training........
    Also auch den Kniendanschlag werde ich mir beibringen, dauert ohne Trainier halt immer alles etwas länger.........leider
    Und hier im Forum erfährt man auch schnell mal Kleinigkeiten , die einen verbessern!
    Weiter so Jungs! :)

    Jupp Danke Andi für die Antwort, habe einige deiner Tipps auf meinen Spickzettel für morgen geschrieben. Hab 1 Din A4 Kniendanschlag stichpunkte gemacht.
    Aber wie sollte der Oberkörper zum Ziel genau stehen. Wir stellen uns zum Beispiel eine Linie zwischen rechter und linker Schulter vor, wie sollte der Winkel zur Ziellinie sein ?
    Bester gruß :)

    Hallo Kameraden,
    Also ich schieße seit mehreren Jahren LG und seid 1-2 zwei Jahren KK Liegend.
    Habe mir jetzt mal überlegt mit dem Dreistellungskampf anzufangen.
    Nur da bei uns im Verein niemand Dreistellungskampf macht bzw. auch nicht im Bezirk wollte ich euch mal fragen , wie das mit dem Knieend genau funktioniert. Habe zwar schon in einigen Büchern gelesen, doch vllt. gibt es irgendwelche Geheimtipps für den Knieendanschalg.
    Liegen schieße ich im moment so um die 97-98 aufer 100er.
    Andi hast du nit eine Menge Erfahrung?!
    Danke Bester Gruß Flipp :)

    Genau so seh ich das auch.....
    jeder möchte den sogenannten Adonis-Körper bzw. ein super durchtrainierten und ansehnlichen Körper. Deshalb hätte jeder ein solches Gerät ,wenn es funktionieren würde, wie versprochen wird.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen , dass diese ganzen "Fitness"-Geräte aus den TV Sendungen reine Geldmacherei ist.
    Ich selbst habe seit meinem sechsten Lebensjahr Handball gespiel (13 Jahr lang) dann ab 2007 mit dem Krafttraining angefangen.......und ich kann nur sagen ....Es braucht eine Menge Disziplin und Zeit bis man den Adonis-Komplex befriedigt hat.
    Bester gruß Flipp :)