Beiträge von karleseppel

    Nochmals vielen Dank für Deinen Einsatz, Joachim!


    Ich hätte eine Anregung, die allerdings nicht mehr Anspruch erhebt, als nur eine "Anregung" zu sein:


    Wäre es nicht ehrlicher, für den Fernwettbewerb nur belastbare Ergebnisse zu verwenden, beispielsweise aus RWK oder Meisterschaften? Das wären dann zumindest echte Wettkampfergebnisse.


    Dirk

    Mich würde das auch mal interessieren, wie das jetzt mit dem Voreintrag aussieht.

    Das kann ich Dir sagen, denn ich hatte mal exakt das selbe Problem. Waffe gekauft, eintragen lassen und ein paar Tage später bemerkt, dass sie defekt war. Zurück gegeben und wieder austragen lassen. Mein Waffenamt war dann so kulant und hat den Voreintrag wieder geöffnet, so dass ich keinen neuen Bedürfnisantrag gebraucht habe.


    ABER!!


    Der Eintrag der Waffe wurde als Kauf gewertet, was sich dann später auf die 2/6 Regel ausgewirkt hat. Das Waffenamt hat den Eintrag als "Kauf" gebucht. Ich durfte dann in den nächsten 6 Monaten nur noch eine Waffe kaufen. Oder sagen wir mal, ich "hätte", denn ich wusste das nicht und bin davon ausgegangen, dass die Rückabwicklung automatisch wieder meine 2 Waffen pro 6 Monate eröffnet. Dem war nicht so. Aber wie gesagt, ich wusste das nicht und hab trotzdem 2 Waffen gekauft. Dann war Stress. Das Amt wollte mir die Zuverlässigkeit aberkennen, weil ich nach deren Ansicht 3 Waffen in 6 Monaten erworben hatte. Mit viel Diskussion konnte ich das dann abwenden.


    Also lieber aufpassen.

    In Deinem Fall, Karleseppel, hast Du zwar zwar tatsächlich (aus der Froschperspektive der Nerds) einen "Fehler" gemacht. Achgottachgottjessasmariaundjosef.
     
    Die Erklärung des Fehlers findet sich dann tief versteckt in der Diskussionsseite nicht etwa zum Artikel selbst - wo man sie ja noch vermuten könnte -, sondern in der Diskussionsseite zu Deiner IP-ADresse (!!) http://de.wikipedia.org/wiki/B…r_Diskussion:5.56.219.167
    ("Die Nachrichten hat ein Programm erstellt, dass auf Knopfdruck die Bearbeitung zurücksetzt und auf der Benutzerdiskussion eine Vorlage zur Benachrichtigung hinterlässt. (weitere Infos: WP:Huggle) Jetzt zum eigentlichen Punkt: Weblinks sind im Artikelfließtext (auch wenn es den in diesem Artikel kaum gibt) nicht erwünscht, dort sollten nur Wikipediainterne Links gesetzt werden. Weblinks sollen nur im Abschnitt "Weblinks" gesetzt werden, und da auch nur welche, die direkt etwas mit dem Artikelthema zu tun haben.")

    Ich hab zwischenzeitlich ja "verstanden", wo die Intention liegt, oder liegen könnte, kann sie aber aus trotzdem nicht so einfach akzeptieren. Es fehlt mir das Verständnis, warum ich, um den eigentlichen Link zum Verein, der ja im Artikel aufgeführt wurde, platzieren zu dürfen, zuerst einen weiteren Artikel schreiben muss, der aus dem ursprünglichen Artikel verlinkt wird, in dem ich aber dann doch den schlussendlich gewünschten Link setzen darf, den ich eigentlich vor hatte, zuerst zu setzen, ich aber nicht setzen durfte. Da bekommt das Wort "zumüllen" doch gleich eine neue Gewichtung.

    Das ist doch mal ein anschaulicher Verlauf, wie unterschiedlich, Positionen, Meinungen, Standpunkte und argumentationen sein können.

    Und auch an Karleseppls Beispiel, wie Irritatationen durch mangelde Sachkenntnis entstehen und sich weiter entwickeln

    Das hat mit mangelnder Sachkenntnis nichts zu tun, sondern mit Unverständnis gegenüber gottgleichen Erbsenzählern.

    Ich biete Dir an:

    Schreib einen Artikel (5 bis 20 Sätze) über den Verein. Hier sind ein schlichtes und ein sehr umfangreiches Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/PSV_Olympia_Berlin, https://de.wikipedia.org/wiki/SV_Waldkirch. Ich baue daraus einen Wikipedia-Artikel und lade ihn hoch. Fotos sind, wie gesagt, gern gesehen, aber du solltest sie selbst gemacht haben, damit es keine Probleme mit dem Copyright gibt. Schick mir den Artikel als PN und ich mach den Rest.


    Gruß, Albert

    Hallo Albert, das ist sehr nett, und das werde ich auch in Anspruch nehmen wollen, vielen Dank schon mal.


    Trotzdem ist dieser Wiki-Terror absolut nicht mein Ding, ich werde es nicht verstehen und ich will es auch nicht verstehen. Für mich gibt es keinen erkennbaren Grund, einen Link zur Vereinswebsite nicht zuzulassen, zumal es weder kommerziellen Hintergrund noch Falschinformation oder anderes gibt. Aber so ist das halt, es gibt Götter und solche, die meinen, sie wären Götter.

    Ich habe ebenfalls Zeit investiert in den Bundesliga Artikel, indem ich unseren Bundesliga Verein verlinkt habe. Dieser Link wurde innerhalb weniger Sekunden von einem Wiki-Polizist wieder gelöscht. Auf meine Frage, warum er die Verlinkung entfernt hat, kam keine Antwort. Völlig sinnlos.