Beiträge von Depeche_Mode

    Hmm.. also im Grunde isses nicht sonderlich Effektiv dein Training.


    Die Ansätze mit den Schussbildern auf die Weise Scheibe sind mal Grundsätzlich nicht verkehrt. ABER: Wenn du jetz ins Schützenheim gehst und ein 40 Schussprogramm machst ist es weniger Sinnvoll. Und wenns dann nicht läuft find ich dein 10er-Schießen alles andre als Gut.


    Solltest lieber in einem Training dir nen Schwerpunkt suchen. Heute mach ich Abziehen-Nachhalten... und dann machst 40-80 Schuss Schussbilder. Am besten immer so 10 Schuss pro Spiegel. Konzentrieren dich einfach auf diesen Schwerpunkt. Beim nächsten Training nimmst dir einen anderen Schwerpunkt bei dem Probleme hast, dich unsicher fühlst oder einfach mal wieder vertiefen und festigen willst.
    Leistungskontrollen würd ich maximal einmal pro Woche dann eine 40 Schuss Serie schießen.

    Genau deswegen bin ich ja hier ;D weil die Möglichkeiten in meinem Verein i-wann erschöpft sind. Das schon seit einiger Zeit .
    Ich werd mir das alles ma zu Herzen nehmen vielen danke :D

    Nimmst du dir imn Training einen Technikschwerpunkt raus und versuchst diesen konzentriert durchzuziehen und so diesen einen Vorgang zu optimieren und reinzukriegen oder schießt du 2Stunden lang LK's (Leistungskontrollen)??

    Als ich mir die neue Technik angeeignet hab ( die Waffe zwischen Daumen und Zeigefinger halten ), hab ich zunächst einmal auf eine weiße Scheibe geschossen, sodass ich mich ganz allein auf die neue Technik gewöhne ohne gewissen Ergebnisse ..
    Wenn ich nun mit dem Training beginne schieß ich meist normale Wettkampfdisziplin . Sprich 40 Schuss ..
    Wenn ich merke, dass es nich so optimal läuft, ich zb zu wenig Zehnen schießen mach ich wie schon erwähnt ein "Zehnerschießen" . Dafür nehme ich mir nen' Streifen und schieße auf jeden Spiegel so lange, bis eine Zehn kommt. Hab' ich eine Zehn geschossen schieb' ich einen Spiegel weiter . Das mach ich allerdings höchstens 40 Schuss lang. D.h. nach 40 Schuss höhre ich auf, auch wenn nich jeder der 10 Spiegel eine Zehn hat .


    Noch vor ein paar Monaten hab ich gemerkt, dass ich nach ca. 20 Schuss schlapp mach'. Deswegen versuchte ich die 2 Stunden ohne Pause durchzuziehen, um eine gewisse Ausdauer zu erreichen.

    Also erstmal Direktabzug ist nicht immer das Wahre. Wenn du mal nicht weiter kommst und dir Druck machst erst Recht nicht. Dann würde ich mal eine Woche Pause einlegen und dann mit neuer Motivation durchstarten
    :)

    Ich hab grad die letzten 3 wochen pause gemacht .. vor jeder trainingseinheit bin ich stets motiviert jedes ma sag ich mir "heute gibst du dein bestes, kann ja nich so schwer sein ;D " auch wenn ich ma n tiefschlag erleide .. und mir machts jedes ma mehr spaß


    dass ich mir druck mache .. naja das stimmt wohl immerhin WILL ich unbedingt sofort weiter kommen ,,

    Ich hab mir die Technik angeeignet die du bisher hattest . Sprich zwischen Zeigefinger und Daumen.
    Vorher hatte ich ich es so wie du es wohlmöglich machen möchtest . es lag mehr oder weniger bei mir nur auf dem Zeigefinger auf dem Knochen. deswegen is da jetzt auch son rosaner fleck nach 6 jahren . Ich kann die Technik schon empfehlen , wobei das sicherlich nich die beste Technik is. Versuch es doch einfach ma . Ich denk, bei jedem Schützen gibts andere Techniken die besser funktionieren . Mein Teamleiter der Mannschaft in der ich bin hält die Waffe fast wie ein anfänger er dreht seine Hand so, dass die waffe auf der handinnenfläsche liegt, jedoch dreht er die hand so weit dass die finger komplett nach außen zeigen o.O er is rechtsschütze wie der größte teil der schützen. für mich is das immer noch unverständlich wie er so schießen kann . und er is wirklich nicht schlecht auch zwischen 370 und 380 o.O


    wie gesagt jedem das seine ^-^

    aber es muss oder sollte doch der Masterplan da sein, wie der optimale Schuß, der optimale Ablauf aussehen sollte

    Wie der perfekte Schuss aussieht weiß ich seit neuem *.* Neulich nahm ich mir ein Streifen, weil ich kaum Zehnen geschossen habe . Auf jeden der Zehn Spiegel hab ich so lange geschossen bis endlich eine Zehn kam. Als ich diese Methode begann fühlte ich mich so wie noch nie o.O
    Alles lief blendent . 8 Zehner hintereinander , dann kam eine Neun . Ich dachte mir die Serie schieß ich zu ende . Es kam ne 99er Serie raus.
    Was ich da anders gemacht hab', als sonst weiß ich bis heut nich . Auf jeden fall war das ein ganz anderes Gefühl beim Schießen . Es fühlte sich alles so sicher an . Unbeschreiblich kontrolliert kam es mir vor o.O

    Wenn du beim Abdrücken wegfällst, schätze ich das so ein, dass du das Gewehr mit Gewalt in die Mitte bringst bzw. mit zuviel Muskelkraft zielst. Dann ist dein Körper wie ne Feder, der pendelt sofort wieder zurück, sobald du abdrückst. Eventuell kannst du auch auf Direktabzug umstellen, dann verreißt du nicht mehr so viel, aber da muss ich vorher warnen, das ist nicht unbedingt jedermanns Sache.
    Und zum Training: Ich trainier das auch nicht in meinem Verein, sondern bei einem befreundeten Nachbarverein.

    Was meinst du mit " auf Direktabzug umstellen " :x

    Eventuell stimmt was mit deinem Stand nicht, dann würde ich vielleicht mal jemanden aufsuchen, der ein SCATT-Trainingsgerät (oder auch SAM) hat und sich damit auskennt. An den Linien kann man viel erkennen. Außerdem kannst du ja auch mal noch einen anderen guten Trainer aufsuchen, wenn einer nix mehr sieht, sieht vielleicht ein anderer wieder nen Fehler.
    Das mit dem Stand kannst du auch gut selber ausprobieren, den Tipp hab ich von nem SCATT-Trainer: Stell dich hin und bleib in der Stellung stehen. Wenn relativ schnell was weh tut, dann stehst du falsch.

    Was mir weh tut is meist der Rücken o.O . Das kann jedoch daran liegen, dass ich 2 Stunden keine Pause mache. Die mach ich nur wenn es wirklich schlecht läuft grad . Und zu den Trainern...in meinem Verein gibts da nich so die Möglichkeiten..wir ham' da eher solche, die einem die Grundkenntnisse zeigen können ..
    Kurzzeitig hab' ich öfter beim Landestrainer trainiert. Der hat mir schon viele Tipps gegeben, die ich auch befolge. Zb. Habe ich meine Hand, die die Waffe stützt falsch gehalten . Nu hab ich mir ne' neue Technik angeeignet um das Gewehr zu halten. Insgesamt is der Stand so viel ruhiger geworden. nur egal was ich mach, ich bin genau drin ! Jedoch merk ich beim Abdrücken dass ich entweder nach links fall oder nach rechts . Nie nach oben ode runten o.O.

    Folgendes ^.^


    Mein Verein war so nett und hat mir vor genau einem Jahr ein neues Gewehr gekauft .
    Die Begründung lag darin , dass sie meinten ich hätte Potenzial und trainiere fleißig.
    Ich hätte es am meisten verdient ... nuja die neue Waffe hat mich auch von einer woche auf die andere überraschender Weise
    ca. 20 - 25 Ringe weitergebracht. Nu häng ich schon fast ein Jahr beim gleichen Ergebnis fest !


    Zwischen 370 und 380 .. meist eher anfang der 370 .. 4 ma die Woche trainier ich mindestens 2 Stunden .. ich komm' einfach nich weiter .. ich häng da i-wie fest .. was kann ich da machen ? Kann mir jmd weiterhelfen ?


    Wär' sehr nett ^-^ :D