Bestimmt aufregend!

  • Ich fand das heute sehr bewegend - und eine Schußwaffe kommt auch drin vor:


    Nur eine Frau

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ja, sehr bewegend und sehr gut (!) gespielt.

    Die Geschichte ist einnehmend bitter und beleuchtet Ängste, Zwänge, Mileus, Glück und Gewalt. Eben das Leben. Das kann hier z.B. ernüchternd sein.


    Und so ganz allgemein, wenn‘s um Schusswaffen geht bin ich immer wieder beeindruckt, wieviele davon im Fernsehen zu sehen sind, und auch über der Krimiabteilung in der Buchhandlung habe ich schon ein großes Bild einer Pistole hängen sehen, aber wenn man nichts mit Mord und Totschlag sucht, sondern die für Nicht-Waffeninteressierte doch eher drögen Bücher zum Schießsport, Technik von Handfeuerwaffen oder schlicht Waffenzeitschriften, dann ist das auf Anhieb nicht zu bekommen.


    Aber hier ging es beim Beitrag von Califax ja um den Film in der ARD-Mediathek, und der ist sehenswert.

  • Ich habe den WDR-Beitrag hier gefunden:

    https://www.daserste.de/inform…eutschland-video-100.html


    Die Aussagen des Waffenhändlers und des Waffensachverständigen darin waren aus der Praxis und/oder fundiert, der Beitrag für sich mehr plakativ als informativ.


    Die abschließende Moderation, dass der deutsche Gesetzgeber handeln soll wurde durch den Beitrag konterkariert, in dem es unter anderem darum ging, dass es kein harmonisiertes europäisches Waffenrecht in Bezug auf Nicht-Feuerwaffen gäbe - darauf hat, wie in dem Beitrag korrekt ausgeführt wird, die deutsche Gesetzgebung ja keinen Einfluss. Selbst Laien in dem Thema dürften solche Widersprüche in dem Beitrag und der Moderation auffallen.


    Und Fehler, wie z.B. das vor 1972 (es war aber vor 1973) Langwaffen in Deutschland frei gekauft werden konnten, lässt mich insgesamt an der Qualität des Beitrags zweifeln.

  • Die Aussagen des Waffenhändlers und des Waffensachverständigen darin waren aus der Praxis und/oder fundiert,


    Und Fehler, wie z.B. das vor 1972 (es war aber vor 1973) Langwaffen in Deutschland frei gekauft werden konnten, lässt mich insgesamt an der Qualität des Beitrags zweifeln.

    Wenn der Waffenhändler vielleicht etwas übertreibt ist es aus der Praxis, dass das WaffG 72 erst am. 1.1.73 in Kraft getreten ist in dem Zusammenhang natürlich wichtig.