Freie Pistole Druckpunktabzug / Stecher FP60/FP500

  • Hallo FP-Schützen.


    ich bin relativ neu in dem Thema Freie Pistole und wollte euch mal fragen, wie ihr den Abzug eingestellt habt und wie dann euer Druckpunktverlauf beim Absenken in den Zielraum ausschaut. Bei der FP60 oder FP500 und anderen ist es ja möglich einen Vorzugsweg einzustellen und so eine Art Druckpunktabzug herzustellen, aber man kann den Vorweg ja auch gänzlich eliminieren und so einen Stecher oder Direktabzug einstellen.


    Da ich aus der LP Welt komme hätte ich versucht den Abzug als Druckpunktabzug einzustellen, was sich aber bei den geringen Gewichten nicht so optimal anfühlt. Wenn der Abzug kein Vorzug hat, wo nehmt ihr dann Druck auf das Züngel beim zielen und wie ist dann eure Atemtechnik? Einzel- oder Doppelatmung? Identisch wie bei LP oder macht ihr da Unterschiede?


    Danke.

  • Ich habe auch die CM84E. Bei mir ist die in obigem Bild zu sehende mittlere Feder eingebaut und auf ca. 100g eingestellt, allerdings als Stecherabzug.

    Bei den 100g kann ich den Finger bereits in der Abwärtsbewegung zum Halteraum sicher anlegen.


    Ein Druckpunktabzug mit Vorzugsweg wäre mir etwas zu unsicher, andererseit kenne ich das ja auch so vom Luftgewehr und da haut mir auch kein Schuß ab. Vielleicht wäre es mal einen Versuch Wert.

  • wie ihr den Abzug eingestellt habt und wie dann euer Druckpunktverlauf beim Absenken in den Zielraum ausschaut.

    Ich schiesse die Hämmerli FP60 mit relativ viel Vorzugsweg und einem relativ hohen Abzugsgewicht (schätze so um die 100g). Das Verhältnis entspricht etwas der wie bei meiner Evo. Schiesstechnik ist bei mir gleich, da ich möchte, dass sich beide Disziplinen bestmöglich ergänzen. In meinem Fall ist es die Doppelatmung. Ich nehme den Druckpunkt am zweiten Haltepunkt, Bauchatmung, Waffe leicht anheben (3. Haltepunkt) und dann unter sehr feinfühliger Druckzunahme in den Zielhaltepunkt absinken lassen. => Schuss.

    2.10 Steyr EVO RWS Training

    2.20 Hämmerli FP60 RWS Club

    2.40 Smith & Wesson 17-3 Masterpiece CCI SV

  • Meine kann nur "Stecher" , das gewicht dürfte geschätzt bei 60g liegen.

    am Oberen scheibenende lege ich den finger an,

    atme aus und gehe runter und dann .. leider meist mehr als minder bewusst löse ich den schuss.

    mfsg daniel

  • Ich hab mit 20gr. vollkommen trocken geschossen. einmal Atmen weg ist er. Muss man Haltekraft dafür haben.

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Bei meiner letzten Messung hatte ich 30 Gramm auf dem Abzug und ihn auf Direktabzug. Ich habe immer bammel vor Insekten beim Vorbeiflug.

    Ablauf ist:

    Laden und Stecher ohne aufgelegten Finger. Sobald ich in einem sinnvollen Bereich der Scheibe bin geht der Finger auf den Abzug und stellt Tuchfühlung her. Das geht auch wunderbar bei 30 g. Halteraum erreicht, Finger bewegen lassen und raus ist er......

    Man braucht halt Haltekraft und nen sensiblen Finger.....

  • Man braucht halt Haltekraft und nen sensiblen Finger.....

    genau so gehts, ist aber nicht für jedermann

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hi, Habe bei meiner Freien den Vorzug nahezu bei 0 mit ca. 10g auf dem Druckpunkt. Bei der LuPi ist es im Verhältnis gesehen das selbe, wäre aber aufgrund des Abzugsgewichtes von min. 500 g mit Vorzug von Vorteil, ist halt doch etwas mehr Gewicht was du bewegen mußt. Eigendlich kannst du es für dich nur durch testen rausfinden wie dir der Abzug letztendlich gefällt.