Schießschuhe für Pistolen schießen

  • Hallo an alle Pistolenschützen,

    ich möchte mir gute Schuhe zum Luftpistolen schießen zulegen. Zuerst wollte ich mir den Sauer Easy Top kaufen. Von vielen Seiten hörte ich immer wieder Corami... Habt ihr Erfahrungen? Wie ist der Tragekomfort, wie fallen sie aus? Eher kleiner, eher größer...? Hat vielleicht jemand von euch den Sauer easy Top und der Corami getragen und kann berichten welcher "besser" ist?

    Vielen Dank für eure Hilfe...

    Janka

  • Ich habe mir ein paar "Gewichtheberschuhe" von Adidas gekauft und bin hochzufrieden damit.
    Vorjahresmodel, Powerlift heißen die glaube ich. Selbe Vorraussetzungen, stabile, gerade und feste Sohle mit leichter Keilform. Schuhe zum Stehen, keine Laufschuhe. Guter Halt. Preis lag neu bei knapp über 40€!

    Eine echte Alternative zu den, meiner Meinung nach, überteuerten Schießschuhen.

  • Ich habe mir ein paar "Gewichtheberschuhe" von Adidas gekauft und bin hochzufrieden damit.
    Vorjahresmodel, Powerlift heißen die glaube ich. Selbe Vorraussetzungen, stabile, gerade und feste Sohle mit leichter Keilform. Schuhe zum Stehen, keine Laufschuhe. Guter Halt. Preis lag neu bei knapp über 40€!

    Eine echte Alternative zu den, meiner Meinung nach, überteuerten Schießschuhen.

    Genau die habe ich auch, top

    Der Weg ist das Ziel... :thumbup:

  • Ich habe seit einer Weile die Adidas Powerlift 4. Gibts, wenn man farblich ein wenig flexibel ist, einige Zehner unter Listenpreis (nur größentechnisch immer mehr nehmen als normale Halbschuhe, adidas baut eher für Zwergenfüße). Die sind für Pistole wirklich absolut tauglich, auch laufen (zum Kugelfang und zurück) kann man deutlich besser als in den steifen Gewehrstiefeln.

    Lieber Mätsch-LG schießen als im Matsch LG schießen :S

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Es sind am Ende doch die Schuhe von Corami geworden. Was mich schlussendlich überzeugte, ist die Möglichkeit die Schnürung individuell zu definieren. An jeder Öse kann ich die Schnürsenkel in meinem gewünschtem Zug fixieren. Und ich kann definitiv meine individuelle Schuheinlagen drin tragen. Da ich selber im Sanitätshaus arbeite kann ich mir die Einlagen direkt im Anschlag "modellieren" und computergesteuert fräsen lassen.

    Die Adidas Schuhe war auch eine Überlegung, aber ich habe keine Möglichkeit sie auszuprobieren. In meiner Größe waren sie kaum vorhanden... und auch preislich nicht unbedingt ein "Schnäppchen..."

    Euch allen heute einen schönen Tag

  • Da ich selber im Sanitätshaus arbeite kann ich mir die Einlagen direkt im Anschlag "modellieren" und computergesteuert fräsen lassen.

    Wie unterscheiden sich dann die Einlagen für einen Schützen von den ebenfalls individuell gefertigten Einlagen für einen Nichtschützen?

  • Hallo Karl, wie schon Matze geschrieben hat - Hauptunterschied ist die Nutzung. Nichtschützen laufen, Schützen stabiler Anschlag. Auch die Meßtechnik unterscheidet sich. Bei uns werden Einlagen für einen Schützen mit speziellen Druckmeßeinlagen ausgemessen. Das heißt, wenn ein Schütze kommt, bringt er Schießschuhe und das Gewehr mit. Druckmeßeinlagen kommen in die Schuhe und der Schütze baut seinen Anschlag auf. Die Sensoren in den Einlagen zeigen uns am PC wo die Füße eine Unterstützung und wo eine Entlastung brauchen, damit der Anschlag stabil bleibt, ohne Fehl- oder überlastung der Füße. Nach der Auswertung werden die Einlagen dementsprechend angefertigt. Zum laufen sind die dann nicht unbedingt geeignet...

  • Hallo Janka


    das liest sich interessant. Danke für die Info. Darf ich fragen, was man als normalsterblicher Gewehrschütze für zwei solche Einlagen investieren muss?


    Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Hallo Konrad,

    ganz billig sind die Einlagen nicht. Ca 170 Euro musst Du schon einplanen.

    Gruß

    Janka