Schlagbolzen Anschutz Match 54

  • Hallo,


    ist ein bisschen off topic, aber diese blöde Frage brennt mir schon seit längerem auf den Nägeln: Kann ich überhaupt einen Schlagbolzen von einem zum anderen Gewehr austauschen? Muss da nicht die Länge eventuell angepasst werden?


    Ich kann mich erinnern, dass ich mal auf einem Stand ohne Verschluss stand (auch Match 54) und keiner der Verschlüsse der Vereinsgewehre Match 54 hat die Patronen ausgelöst.

    Falls der Hinweis kommen sollte: Ja, ich weiß, das war der Verschluss und oben geht es um den Schlagbolzen.;)


    Gruß

    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Also der Verschluß ist zum System "ge"-matched. An der identischen Schloß - System Nummer ist dies zu erkennen. Aufgrund von Fertigungstoleranzen muss der Verschlußabstand eingestellt werden was man eben mit diesem Abstimmen erreicht. Daher können die Verschlüsse nicht x-beliebig getauscht werden.


    Der Verschlußabstand muss so eingestellt werden daß Patronen nach "CIP Maß" passen müssen.

    Ich glaube Bleiker und/oder G&E bieten sogar an den Verschlußabstand derart anzupassen daß nur bestimmte Patronensorten passen.


    Schlagbolzen (hier Anschütz) sollten m.M. nach einfach auszutauschen sein.

  • naja, bei randzündern und einer Schlagtiefe von 0,5mm mag das ja noch wichtig sein, so derart den Verschluss einzupassen. (von den sicherheitsaspekten mal abgesehen)

    Bei den alten Zentralzündern ala k98k war da aufgrund militärischer Interessen deutlich mehr möglich. Frankonia hat sich da nach dem krieg an den containern bedient, und hier wild durcheinander nur nach engstem Verschlussabstand die Büchsen wieder zusammengewürfelt.

    mfsg daniel

  • Hi,


    wie der Königstiger schon schrieb, werden die Match 54 Verschlüsse jeweils an das System angepasst. Diese Anpassung erfolgt aber hinten an der Kammer bzw. am Kammergriff, denn dort erfolgt bei dem System ja auch die 'Verriegelung' und dadurch wird dann auch der Verschlussabstand festgelegt. Die Schlagbolzen sind von dieser Anpassung nicht betroffen und damit auch austauschbar. So steht es indirekt auch in den älteren Ersatzteillisten von Anschütz, denn dort sind nur das gesamte Schloss, die Kammer und der Kammergriff mit dem Hinweis auf Büchsenmacherarbeit versehen, nicht aber der Schlagbolzen selbst.


    Zum Thema Bezug: Buinger bietet den Schlagbolzen jedenfalls noch mit und ohne Feder an:


    https://www.schiesssport-buing…kl-Feder-und-Federstuetze


    https://www.schiesssport-buing…ne-Feder-und-Federstuetze


    Wie Königstiger auch schon angemerkt hat, der gezeigte Schlagbolzen passt allerdings wohl auch nur, wenn es sich bei der Waffe schon um ein Modell mit den neueren Schloss handelt, also ohne die Flügelsicherung.



    Mit bestem Schützengruß


    Murmelchen