Mitgliedsbeitrag

  • Es geht bei vielen Vereinen vermutlich bereits organisatorisch auf die kommende Jahreshauptversammlung zu. Jeder, der im Verein tätig ist wird sie auch kennen - die Diskussion um die Mitgliedsbeiträge. Jährlich wird es wieder ins Spiel gebracht, den Mitgliedsbeitrag zu erhöhen.

    Mich (und vermutlich einige andere auch) würde es interessieren, welchen Jahresbeitrag Ihr im Jahr zu bezahlen habt, wie sich dieser zusammensetzt (extra Gebühren für Scheiben, Standgebühr, Pressluft etc.) und was sonst noch verlangt wird (Arbeitsstunden etc.)

    Zur besseren Übersicht sollte natürlich angegeben werden, welche Schießstände euren Sportlern zur Verfügung stehen.


    In meinem Verein ist es so gehandhabt:

    Schützen die ausschließlich Langwaffen schießen bezahlen 30€

    Pistolenschützen bezahlen 40€ Jahresbeitrag


    In diesem Beitrag enthalten ist die Nutzung der Schießstände, Scheiben, Pressluft etc.

    Bis auf die Startgebühren der Meisterschaftsrunde (Kreis und Bezirk) müssen unsere Schützen keine weiteren Gebühren bezahlen. Auch Arbeitsstunden müssen nicht geleistet werden.


    Wir bieten unseren Sportlern:

    7 Stände 10 Meter elektronisch DISAG

    4 Stände 50 Meter Zuganlage

    5 Stände 25 Meter Drehscheibenanlage


    Ich bin gespannt auf eure Antworten....

  • 36€. Vom Prinzip her All inclusiv. Da ich doch ein Großverbraucher bin, landet noch einges extra in der Geldtasche.
    10m Disag Stände, Pressluft, Diabolos , Preisschießen-Einlagen, Meisterschaftsgebühren, ...

    mfsg daniel

  • Hy,

    da seid Ihr richtig günstig:


    120 EUR pro Jahr

    30 Stände 10m, davon 12 elektronisch

    20 Stände 25m mit Drehanlagen

    10 Stände 50m Zuganlage

    Scheiben, Munition, Pressluft muss selbst gestellt werden.

    Startgebühren werden teilweise übernommen.


    Ich denke die Grösse der Anlage und der sehr gute Zustand erklärt die Kosten, ein Teil der grossen Halle muss noch finanziert werden.


    Gruss

    Dirk

  • >Pistolenschützen bezahlen 40€ Jahresbeitrag

    Gibt es dafür einen besonderen Grund??


    55€ p.a.

    5x25m Drehscheibenablage, indoor, beheizt

    8x50m elektronisch (Spieth), indoor, beheizt

    10x10m DISAG, indoor, beheizt (tropisch)

    keine zusätzlichen Kosten.

    Druckluftverbraucher haben eine Spendenbox (Zweitmitglieder, Trainingsgäste).

    Startgebühren werden voll übernommen; bei nichterreichen LM jedoch vom Schützen zurückverlangt.
    Arbeitseinsätze: ja. (die halt immer kommen)
    Zweitmitglieder, Kids und Jugendliche zahlen weniger.

  • Hi,


    bei uns sind es

    50€/Jahr Plus 10 Arbeitsstunden.

    Startgeld für Meisterschaften sowie Scheiben und Luft muss auch gezahlt werden.

    Wir haben 11 LG Stände mit Zuganlage / 5 x 50m Zuganlage sowie 6 x 25m Drehscheibe.


    Also nicht unbedingt die besten Voraussetzungen.

    Gruß Ramle

    P800X / JSB S100 / 4,49
    P8x / JSB S100 / 4,49
    2700 Super Match / RWS Rifle Match / Rifle Match S

  • Hallo,


    bei uns sind es 60€ für die Erwachsenen.

    Damit ist die normale Jahreswertung und Startgelder für Meisterschaften mit dabei.

    Preisschießen kommen genauso wie Diabolos als extra.


    Wir haben 10 Disag-Gate Stände, Red-Dot Lichtgewehr, Red-Dot Lichtpistole und bieten auch noch Bogen an.


    Grüße

  • Standkapazität

    - 8 Stände á 10m für Druckluftwaffen

    - 10 Stände á 25m für Kurzwaffen

    - 4 Stände á 50m für Kleinkaliber- und Vorderladerwaffen, Freie Pistole sowie Langwaffen mit Kurzwaffenmunition (z. B. UHR)

    - 2 Stände á 50m / 100 m (variabel) für Kleinkaliber-, Großkaliber- und Vorderladerwaffen


    Die Schießstände sind unter anderem für alle Waffenarten und Kaliber zugelassen in denen Wettbewerbe nach den Regeln des Deutschen Schützenbundes ausgetragen werden. Ferner dürfen (im Rahmen der Standzulassung) auch Disziplinen aller anderen in Deutschland anerkannten Schießsportverbände geschossen werden.


    - 3D Bogenparocus

    - 6 Stände á 10m für Blasrohrschießen


    Schießgebühren für Mitglieder (pro Kalenderjahr):

    Jugendliche (bis 18 Jahre) kostenfrei

    Pauschale Gesamt 70,00 € (alle Schießstände inkl. Bogenparcours)

    Pauschale 10 m Stand 30,00 €

    Pauschale 25 m Stand 40,00 € (inkl. Scheiben)

    Pauschale 50 / 100 m Stand 40,00 € (inkl. Scheiben)

    Pauschale 3D Bogenparcours 40,00 €


    Startgebühren für Meisterschaften werden komplett übernommen. Druckluftflasche kann jeder nutzen.


    Dazu kommt noch eine einmalige Aufnahmegebühr.


    Wir sind im Frankfurter Raum ansässig und mit den Preisen immer noch sehr günstig.

  • Bei uns sind es 20€ im Monat +5€ Standnutzung für die ersten 4 Jahre.

    10 Arbeitsstunden bzw. 10€ pro nicht geleisteter Stunde.


    Dafür schiessen wir alles auf Meyton Anlagen (22 x 10m Stände, 12x 25m Stände, 24x 50/100m Stände). Alle Stände sind indoor.

    Bei Wettkämpfen die im Verein stattfinden zahlen wir keine Startgebühr. Startgeld für die Meisterschaften entfällt damit auch.

  • Wir zahlen im Jahr 48,- € Mitgliedsbeitrag (Erwachsene), es gibt keine Pflichtarbeitsstunden und keine Aufnahmegebühr.


    Wir haben 10 Stände LG/LP (Meyton), sowie eine 18m-Anlage für Bogen in der Halle.


    Schießgeld pro Training beträgt 1,- € oder wahlweise eine Jahrespauschale von 25,- € für Vieltrainierer.


    Munition muß selbst beschafft werden, Druckluft ist kostenlos (Kompressor und Druckluftflasche vorhanden)

    Meisterschaftsgebühren werden vom Verein bezahlt.

  • Es ist mir ein Rätsel wie mit im Prinzip derart niedrigen Beiträgen ein Verein funktionieren kann...

    Durch kostenlosen Einsatz der Mitglieder und teilweise Nutzung kostengünstiger Stände.


    30 €, 10 Meter Luftdruck und 25 Meter GK Stand noch alles auf Papier, keine weiteren Nebenkosten.

  • Wir haben 8x 50m KK-Stände

    und 10x 10m Druckluft-Stände


    Bei uns beträgt der reguläre Mitgliedsbeitrag 45,- € und für Ehepartner wird ein reduzierter Beitrag von 25,- € im Jahr verlangt.


    Diabolos und Munition sind inklusive.

  • Durch kostenlosen Einsatz der Mitglieder und teilweise Nutzung kostengünstiger Stände.

    Das hilft dir aber nicht, wenn du z.B. die Startgelder der Meisterschaften übernimmst und viele gute Schützen hast, die zur DM oder LM fahren. Wir hatten bei etwas über 60 Mitgliedern im letzten Jahr rd. 700,- EUR an Startgeldern. Dazu 1.000,- EUR an Versicherungen für das Standgelände incl. Halle. An diesen Kosten ändern auch arbeitswillige Mitglieder nichts.


    72,- € für aktive Erwachsene (passive und Ehepartner 36,-)

    Schießgebühr 1,-/pro Training LG/KK und 2,- € GK ) oder Pauschale 20,- € LG/KK bzw. 40,-€ für alles

    8 Arbeitsstd. pro Jahr oder 15,-€/Std.


    7 x LG, 5 x 25m und 3 x 50m, alles Papier und Seilzug

  • Unsere Schießhalle verfügt über 3 x 25 m Bahn elektronisch Häring, 3 x 50 m Bahnen elektronisch Häring, 5 x 25 m Bahn ( Klappscheibe ), 5 x 10 m Luft Seilzuganlage.

    Zwar indoor, aber nicht beheizt.


    100 €/ Jahr

    Ehepartner/Partner 50 €

    Jugend 25 €


    Tja, dann muss vom Schützen auch eine Standgebühr gezahlt werden, bei den elektronischen Anlagen 3,50 €, auf der Luftanlage 3,00 €.

    Einzelstartgelder zu Meisterschaften sind alle selbst zu tragen, bis zu den DM.

    Mannschaftsstarts werden vom Verein erstattet.

    Der eine Liga Start LuPi wird auch vom Verein übernommen.


    Verbrauchsmaterial ist auch vom Schützen selbst zu tragen.


    Dazu kommen 10 Arbeitsstunden pro Jahr zu je 10 € ( falls kein Einsatz mitgemacht wird )

  • Hallo liebe Schützen,

    wenn ich das so lese frage ich mich wie können einige Vereine so überleben. Eigentlich gibt es doch kaum Möglichkeiten, außer großer Verein und Geschäfts Läute und gut betuchte die Unterstützen und Handwerker die bei Reparaturen zur Stelle sind. Wir sind ein kleiner Verein immer so um die 60,65 Mitglieder, dann hatten wir einige Abgänge sind momentan bei 50 Mitglieder mit aufsteigender Tendenz. Da wir kein eigenen Stand haben, sind wir eingemietet und zahlen jährlich 2000,00 € Miete im Jahr. Erwachsene zahlen im Jahr 162,00 € Jugend 60,00 € Familien Beitrag 336,00 € Ehepaar 261,00 Arge usw. 84,00 €.

    Wir haben 10 Stände LG Und LP. 4 KK Stände, für Jugendliche sind Scheiben und Munition kostenlos, für Erwachsene Scheiben kostenlos, Meisterschaften werden vom Verein bezahlt. Haben auch noch Unterstützung von Sponsoren.

  • Dem Verein gehört Boden und Gebäude, die Unterhaltung der baulichen Anlagen wird durch die Mitglieder geleistet und bezuschusst (örtliche Baufirmen z.B. stellen bei Bedarf Maschinen und Baumaterial kostenlos zur Verfügung), es gibt auch finanzielle Unterstützung durch die ortsansässigen Banken und Sparkassen, und es gibt eine größere Anzahl an nicht-schießenden Fördermitgliedern?


    Der umgekehrte Fall sind Vereine hinter denen eher finanzielle Interessen stehen.

    Da sind durchaus 380 Euro Jahresbeitrag für vier 25m KK-Stände drin, die nur einmal pro Woche genutzt werden können.

    Ein Aufräumservice ist da nicht dabei, Arbeitsstunden kommen da noch dazu.


    Oder bei einem anderen Verein 60 Euro Jahresbeitrag zuzüglich 10 Euro pro Schießtermin (das ist dann auch der Preis für Gäste, wo ich dann echt nicht mehr verstehe, warum man sich das antut).

    • 85 EUR im Jahr ohne weitere Kosten
    • Pflichtschießkurs 250 EUR für Anfänger
    • 150 EUR Aufnahmegebühr. 50 EUR werden bei Kursabsolvierung angerechnet.
    • 2x Angeleitetes Training im Monat
    • Keine Pflichtarbeitsstunden
    • 8x 10m
    • 10 x 25m bis 1500J
    • 4x 50m bis 200J
  • . 70 Euro/Jahr aktive

    . 90 Euro/Jahr Familie

    . 40 Euro passive und Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre

    . 12 elektr. Stände Luft in der Halle beheizt

    . 24 25m Stände mit Drehanlage

    . 13 50m Stände Seilzug

    . 5 100m Stände Seilzug die auf 50m einstellbar sind

    Kipphase und laufender Keiler für die Jäger

    Pressluft frei, Munition muß gekauft werden

    Meisterschaften kosten extra

    Arbeitsdienst 10 Stunden a`4 Euro werden angerechnet. Gild nur in der aktiven Zeit. Ab dem 60. Lebensjahr ist der Arbeitsdienst freiwillig.

    Mitgliederstand 400

  • Es ist mir ein Rätsel wie mit im Prinzip derart niedrigen Beiträgen ein Verein funktionieren kann...

    Unser Schützenhaus liegt zusammen mit den Sportanlagen anderer Sportvereine im Keller eines städtischen Sport- und Gemeindezentrums. Die Miete dafür wird von der Kommune sehr günstig gehalten, worüber wir uns natürlich nicht beschweren und einen finanziellen Vorteil gegenüber Vereinen darstellt, die eigene, größere Anlagen mit 25m/50m Ständen zu unterhalten haben.

  • 120€ Jahresbeitrag

    80€ für Jugendliche (16 bis 25)

    100€ Umlage bei Eintritt

    Arbeitsdienst 10 Stunden a 4 Euro werden angerechnet.


    10 elektr. LG Stände (innen/beheizt)

    Pressluft und Munition frei


    10 elektr. 50m KK Stände (außen)

    Scheiben frei, Munition muß gekauft werden


    Meisterschaften werden ganz, Pokalschießen weitestgehend übernommen

    Schießen auf Abzeichen etc. sind jeweils mit 2€ zu bezahlen


    Derzeit rd. 400 Mitglieder, Verein in der Nähe von Hamburg