Diopter-Optik mit Zylinderlinsensystem

  • Hallo Zusammen,


    ich spiele mit dem Gedanken mir von Gehmann das Diopter-Optik Komplettsystem 570-579 (6-Farbenfilter mit Diopter-Optik und Zylinderlinsensystem) zuzulegen. Bisher verwende ich eine Centra Irisblende und ein MEC Monocle, stelle aber immer wieder fest das sich die Hornhaurverkrümmung immer wieder einmal bemerkbar macht (Tagesform ist entscheidend), obwohl das Monoale-Glas auf mein Auge abgestimmt ist.


    Nun habe ich gehört, das mit dem Gehmann Gesamtsystem diese leichten Verschiebungen auch auf dem Schießstand einfach korrigieren lassen sollen. Hat jemand schon praktische Erfahrungen mit dem System?

    Gruß Uwe


    FWB 800 W Auflage

  • Hallo Uwe,

    bei einer Hornhautverkrümmung ist es nicht so einfach. Das Thema ist etwas komplexer, und nicht so einfach mit 3-5 Zeilen

    eine Lösung anzubieten. Eventuell bis zum Januar warten. Dann wollten wir uns doch treffen.

    Aber ein mal schauen, was an Erfahrungen so angeboten wird.

    Gruß

    Claus-Dieter

  • Hallo,


    gibt es inzwischen mehr Erfahrungen mit dem Gehmann Diopter-Optik Komplettsystem?

    Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das teure Teil zu kaufen. Aber ist es das Geld wert? Ist es wirklich eine Alternative zur Schießbrille oder anderen Hilfsmitteln?


    Viele Grüße

    Jana

  • Es kommt auf die Bauart an,....die teile mit 1,5 fache vergrößerung haben den Nachteil, dass das Blickfeld eingeschnürt ist und sich gern schatten am blickrand bilden. Hängt vom verwendeten Diopter ab und wie es im schraubbereich gestaltet ist.

    Also ich hab inzwischen die Optik im koffer liegen und nutze nur die Irisblende.

    Die neuen optken ohne vergrößerung sind mir zum testen zu teuer. Da arbeite ich lieber mit Monocle......

  • Hallo Uwe,


    ich schieße seit einigen Jahren mit dem ZLO und bin sehr zufrieden damit. Es ist zwar teuer, aber danach brauchst du dir nicht ständig ein neues Brillenglas anfertigen lassen. Das genaue einstellen hat eine Zeit gedauert. Ich möchte dieses Teil nicht mehr missen!


    Gruß Teddy

  • Im Augenblick denke ich auch wieder über so ein System nach.

    Bisher verwende ich in Verbindung mit dem Adlerauge 0,5 ein Monocle und ein Centra Sight 1,8.

    Ca. ein Jahr hat das nun so wirklich gut funktioniert und sowohl der Spiegel als auch das Korn waren scharf.

    Nun ist es zunehmend so, dass die erste Serie so im Bereich von 105,x liegt, dann wird es für mich immer schwerer den Spiegel scharf zu bekommen. Klar ist es für das Auge einfacher wenn nur das Korn scharf gesehen werden muss und der Spiegel unscharf als schwarzer Punkt aber wie gesagt bisher fand ich es echt super beides scharf zu sehen.

    Das Glas im Monokle ist nun einige Monate alt und damit doch sehr aktuell.

    Erster Ansatz wäre, um wieder leichter beides scharf zu sehen, die Verwendung eines Gehmann Superfilter AOS.

    Verwendet hier jemand so ein Teil und wie sind die Erfahrungen?


    Zweite Möglichkeit wäre der Einsatz des 570-579-0 6-Farbenfilter mit Iris-Diopterscheibe, Diopter-Optik 0,0x (50300-0) und Zylinderlinsensystem-Optimal (ZLO).

    Damit könnte ich dann versuchen die Schärfe stärker auf das Korn einzustellen und dann halt versuchen über den unscharfen Spiegel zu zielen.


    Was sagt ihr dazu?


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Moin,

    ich habe das ZLO, mit Optik und 1,5fach Vergrößerung, Farbfilter und verstellbare Farb-Iris, auch mal beim KK 50m/100m versucht.

    Bin kurzsichtig (-1,25), leichte Hornhautverkrümmung (-0,50), und komme mit der Optik überhaupt nicht klar!


    Der Spiegel ist bei mir mit der Optik bei Scharfstellung so was von klein geworden, dass ein genaues Zielen garnicht mehr möglich ist.

    Dabei sollte die Optik ja eigentlich vergrößern, bei mir passiert genau das Gegenteil. Warum???


    Habe somit die Optik raus genommen, Monocle wieder angebaut, und nutze das ZLO nun zur Optimierung je nach Tagesform.


    Deshalb bevor Du einfach kaufst, versuche mal eine ZLO/Optik zum testen zu bekommen.



    Gruß Sven

  • Nachdem eine Vergrößerung im Diopter doch sowieso verboten ist würde ich natürlich nur die Optik zum Ausgleich meiner Kurzsichtigkeit und der Hornhautverkrümmung (da sind wir uns sehr ähnlich) zusammen mit einstellbarer Farbiris einsetzen wollen.

    Mit Optik rausgenommen meinst du die Vergrößerungsfunktion?

    Wofür brauchst du dann aber noch das Monocle?


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Die 1,5 fache Vergrößerung ist durch die verstellbare Optik gegeben (ist drin integriert) und ab Altersklasse erlaubt.

    Natürlich das ganze ohne ein Adlerauge.


    Es gibt neuerdings auch eine Optik ohne Vergrößerung, die habe ich aber aufgrund des Kaufpreises noch nicht getestet, da ich auch im näheren Umfeld niemanden habe der es sich bisher zugelegt hat.

    Mir ist diese nicht vergrößernde Optik einfach zu teuer.


    Ja, ich habe die Optik, welche vorne am ZLO montiert ist, wieder abgebaut.

    Kann nun nicht mehr die Schärfe einstellen und benötige somit wieder das Monocle.

    Es sieht bei mir nun wie folgt vom Diopter gesehen aus --->ZLO--->verstellbare Farbirisblende--->Monocle

    Das Adlerauge habe ich auch wieder drin.


    Das ZLO alleine (nur das Bauteil mit den 2 Fähnchen dran), so meine ich, korrigiert nur die Hornhautverkrümmung.


    Nun ist mir halt aufgefallen, dass ich je nach Tagesform/ Kopfhaltung/ anderer Schießstand/ Beleuchtung, durch leichte Verstellung am ZLO immer noch mal wieder was an Schärfe "rauskitzeln" kann.


    Gruß

    Sven

  • Habe gerade nochmal in der aktuellen dsb Sportordnung was zur Vergrößerung für Altersklasse Senior A gesucht und nichts gefunden.

    Wo steht denn, dass man ab Senior eine 1,5 fache Vergrößerung einsetzen darf wenn kein Adlerauge eingesetzt wird?


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Die Begrenzung bei den Adleraugen auf dpt. 0,5 ist in der neuen Sportordnung 2018 entfallen.

    Optische Hilfsmittel (Adleraugen etc.) sind jetzt ab der Herren II-Klasse (ab 41 Jahren) erlaubt.

  • Es muss doch irgendeine Begrenzung bei der Vergrößerung geben oder nicht?

    Man kann sich ja sonst fast eine Art Zielfernrohr-Funktion einbauen!

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Glaube nicht ,dass ein Zielfernrohr das zielen immer "leichter" macht. Je näher du drann bist, desto ärger ist das Wackeln.

    Aber ja, das käufliche maximum ist keine hürde, ein optiker kann da jede linse in den schraubrahmen einbauen...

    mfsg daniel

  • Das mit dem Zielfernrohr sehe ich genauso!


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Bin jetzt am testen mit den verschiedenen Gehmann Hilfsmitteln.

    Zum Superfilter AOS microsight 560:

    Erstes Problem, der Händler der mir das Teil zur Verfügung gestellt hat, hat nur noch das 560iger und nicht das für lange Visierlinie (bei mir sind das ca. 880mm). Nach Rückfrage erhielt ich die Info von ihm, dass er auch keinen Unterschied festgestellt hat.

    Das kommt mir natürlich merkwürdig vor wenn es schon zwei verschiedene Ausführungen gibt!

    Vom Ergebnis ist es damit so, dass der Spiegel etwas unschärfer mit als ohne ist und darum herum ist es viel unschärfer als ohne!


    Zum ZLO:

    Ich habe diese Ausführung ohne Farbfilter vorliegen: https://gehmann.com/deutsch/produkte.php?kategorie=20&id=602

    Natürlich habe ich mir die Doku sowohl in Textform als auch als Youtube angesehen aber klar komme ich damit nicht!

    Teilweise passt die Videoanleitung auch nicht zu dieser Ausführung.

    Das Adlerauge ist natürlich aus dem Korntunnel ausgebaut.

    Im Grunde geht es schon damit los, dass ich bei angebautem ZLO von diesem "Teststern" der auf 10m rausgefahren ist nicht mehr viel sehe weil der Stern zum größten Teil vom Korntunnel + Rechteckkorn verdeckt wird.

    Durch die eingebaute 1,5 fache Vergrößerung ist natürlich auch vom Centra Duplex nicht mehr viel zu sehen.


    Damit bin ich nicht so weit gekommen, dass ich damit hätte schießen können!


    Falls es hier im Forum keine vernünftige Anleitung dafür gibt sehe ich nur die Möglichkeit zu Centra zu fahren, weil es viel näher ist und da vor Ort mir das System welches wohl vergleichbar ist erklären zu lassen.


    LG


    Wolfgang

    KK500 Senior inzwischen schon stark angepasst,

    Steyr Challenge E Auflage, Rechteckkorn, 0,5 Adlerauge, Centra "sight 1,8 twin", Eigenkonstruktion Anbau eines Schießglases (monoframe), Centra Duplex mit Eigenbau Lens Hood für Steyr

    Steyr EVO/E, MG2E / MG2E RF

  • Nochmal zum aufgreifen dieses Themas:


    Ich werde mir von Gehmann das "neue" ZLO ohne Vergrößerung nach deren Betriebsferien 09.08. zum Testen kaufen, wenn es nicht funktioniert, schicke ich es zurück. Mir geht es mit Monokel auf den Nerv und die Tagesform ist wohl entscheidend. Ich arbeite einfach zuviel am PC bzw im Außendienst mit dem iPhone. Wenn ich mir verschiedenen Ausführungen des ZLO`s anschaue, überlege ich nur, ob der Pol-Filter sein muss.

    Bei mir verschwimmt anfänglich das Ziel und es dauart ca. 1-2 Sekunden bis ich es scharf sehe, manchmal auch länger, dann muss ich absetzten und neu visieren.

    Ich habe -4,25 Dioptrien und eine Hornhautverkrümmung mit 103° , CYL 1,25. lt. den Videos (auf der Gehmann Seite unter Medien) ist die Einstellung meines Erachtens gut beschrieben.

    Da ich am Dienstag einen Termin bei MEC in Dortmund bei deren Optiker habe (Termin habe ich gemacht, bevor ich mir Gedanken übers ZLO gemacht habe), werde ich aber auch die vorhandenen Monokel mal überprüfen lassen, ob diese überhaupt richtig von der Achse her eingebaut sind. Gleichzeitig möchte ich aber auch mein monotec prüfen lassen, das hat seit März 4200 Schuss gemacht.


    Nur so am Rande. Letzten Dienstag habe ich das Training mit 10.9, 10,7, 10,9, 10,8, 10,9 angefangen, danach kam dann eine 9,6, 10,1, 10,2, 10,3, 10,3 und ich weiß einfach nicht warum die 9 und dann die "schlechten Zehner".

    Das war der ausschlaggebende Punkt, warum ich den Termin bei MEC gemacht habe, da ich keinen Optiker in der Nähe habe, der sich mit "halbblinden" Schützen auskennt :(:).


    Sobald ich das ZLO montiert und ausprobiert habe, werde ich es Euch berichten.


    Allen ein Gut Schuss und schönen Sonntag.

    ohne Training kein Vorankommen ;)

    Erfolg muss man sich erarbeiten, Neid kommt von allein :)

    KK 500 E Auflage, LG 400 monotec E Auflage

  • Dann viel Erfolg, wir sind gespannt was du berichtest.

    Liebe Grüße,

    Chugen


    Feinwerkbau P8X LuPi
    Manurhin MR22 match
    cal .22lr

    Manurhin MR38 match cal .38spec

    Bergara B14 R STEEL cal .22lr

    Hämmerli X-ESSE Expert SF cal .22lr