Feinwerkbau AW93, brauche Eure Unterstützung

  • Hallo liebe Schützengemeinde,
    endlich habe ich meinen Voreintrag für die KK-Sportpistole in WBK bekommen und bin auf der Suche nach einer Pistole.
    Eigentlich schwanke ich zw. Walther GSP-Expert und Feinwerkbau AW93. Mit alten GSP (Vereinspistolen) habe ich relativ viel geschossen, mit GSP Expert von einem Vereinskamerad auch.
    Mit Feinwerkbau habe ich Null Erfahrung, nicht mal in der Hand gehabt nur viel Positives über die Pistole gelesen.
    Leider ist in unserem Verein sowie in meinem bekannten Schützenkreis keine einzige AW93 vorhanden.
    Jetzt meine große Bitte. Wenn jemand in einem Umkreis von 20-30-40-...km von Darmstadt eine Feinwerkbau AW93 besitz und sie mir für 2-3 Minuten in die Hand geben kann, wäre echt super nett von euch. Probeschießen wäre natürlich grandios, aber so viel kann ich von euch gar nicht verlangen, weil das immer mit viel Zeitaufwand verbunden ist.
    Ich meine es könnte mir schon helfen wenigsten die Pistole in die Hand zu nehmen und schauen wie sie in der Hand liegt, wie der Griff ist etc.
    Bei dem Preis so eine Waffe blind zu kaufen finde ich zu riskant.

    Ich bedanke mich bei euch im Voraus.



    MFG.

  • Damit kann ich Dir leider nicht aushelfen, aber schau Dir mal diesen thread an

    Neue Sport Pistole KK gesucht --> Probeschiessen


    Die Neupreise sind recht heftig aber die Gebrauchtpreise vollkommen überzogen.

    Wenn es eine gebrauchte werden soll, empfehle ich eine mit automatischem Schlittenfang. Ohne Schlittenfang wird peu à peu vom Verschluß der Bereich um das Patronenlager plattgehämmert.

    Man kann die alten Modelle aber auch ins Werk schicken, dort werden fachgerecht Fräsarbeiten ausgeführt, ein anderer Schlittenfanghebel eingebaut und die Waffe neu beschossen. Das kostet ca. 170 Euro.


    Zu beachten ist noch, dass wenn es eine alte Waffe mit vernickeltem Schlitten wird, die Waffe nicht mit HV-Munition geschossen werden sollte, da dort bei den ersten Modellen Probleme mit der Vernickelung bekannt wurden, die zu Brüchen am Schlitten führen konnten. Aber HV-Munition wäre bei dieser Sportpistole eh grober Unfug.


    P.S. der Originalgriff der AW93 ist, naja, unterirdisch. Er funktioniert, aber irgendwo zwackt es bei jedem der sie in meinem Beisein ausprobiert hat. Dahingehend sollte sich Dein Test auf den vorgegebenen Griffwinkel beschränken.

    Mir hat die AW93 besser gelegen als die GSP, die ich als zu vorderlastig empfinde, aber da liegt jedem/jeder was anderes.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Strindberg () aus folgendem Grund: Nachtrag zu Griff

  • Hallo du wirst bei der AW 93 besser abschneiden,im Händling wirst du eine Sehr gute Waffe haben.


    Strindberg hat Recht die GSP ist sehr Kopflastig,darum habe ich nie eine gehabt.


    Aber Sie ist wohl die meist geschossende SpoPi.


    International muss man Pardini den Vortritt lassen.


    Gruß Otto

  • du wirst bei der AW 93 besser abschneiden

    Och, das kommt auf den Schützen ;) und seine Präferenzen an.


    Mir ist noch eingefallen, dass Du ja eine neue AW 93 ohne Griff kaufen könntest und dann noch ca. 180 Euro für einen passenden Rink-Griff von der Stange dazulegst.

    https://www.sport-jagdwaffen.d…ole-aw-93-leicht-o.-griff


    P.S. und wenn Bedarf an zusätzlichen AW93-Magazinen besteht holt man sie sich bei auch nur minimalen Puzzlefähigkeiten nicht am Stück sondern in Teilen vom Hersteller und baut sie flugs selber zusammen - dann kosten sie nicht mehr 70 Euro sondern nur noch etwa die Hälfte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Strindberg () aus folgendem Grund: Nachtrag Magazin

  • Ich habe auch schon viele Ring Griff gehabt, aber Mal ganz ehrlich ,muss man unbedingt einen haben?


    Es gibt Serien Griffe die auch gut sind.


    Ich meine der Griff der AW 93 ist ja auch nicht sooooo schlecht..


    Gruß Otto

  • Ich denke ich muss trotzdem wenigstens einmal die Waffe live ansehen und anfassen

    Hallo digimax,


    Nein das reicht eher nicht, Du musst sie schießen!!!!! Und Du solltest andere auch probieren.

    Und ein Griff muss passen, ein schlechter Maßgriff ist allemal besser als ein guter Seriengriff, was Otto schreibt ist schlichtweg Müll.

    In erster Linie kommt es auf Deine Handgröße an, wenn Du eine AW93 anpeilst, und in zweiter Linie auf die Disziplinen die Du schießen willst.

    Wenn Du ne kleine Hand hast, lass die Finger von der AW, wenn Du Standard Pistole und oder OSP schießen möchtest ebenso.

    Wenn Du eine mittlere bis große Hand hast und nur Spo Pi schießen möchtest, probiere sie..........


    grüße no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Hallo no.limits, danke für den Hinweis. Also mein Plan ist eigentlich Spo Pi schießen, vielleicht auch noch Standard Pistole (sehr fraglich) und OSP eher nicht. Ich würde sagen dass ich eine normale (mittlere) Handgröße habe, nicht sehr klein aber auch nicht groß. Handbreite 90mm, Handlänge etwa 190-200mm.

    Warum sollte ein schlechter Maßgriff besser als ein guter Seriengriff sein (nur zum Verständnis, habe nicht viele Erfahrung damit).

    Und warum ist die Feinwerkbau AW 93 für die Disziplin Standard Pistole ungeeignet?

  • no.limits!!


    Du warst schon wieder beleidigend !


    Kannst du auch ein klein wenig sachlich sein ?



    Grüße Otto

  • Ich habe auch schon viele Ring Griff gehabt, aber Mal ganz ehrlich ,muss man unbedingt einen haben?

    Ganz ehrlich, nein muss man nicht. Keine Frage Herr Rink ist sehr kompetent und macht gute Arbeit. Ich habe aber so langsam das Gefühl, dass ein Maßgriff als Statussymbol angesehen wird.

    digimax16 : Besorge dir einen Griff von der Stange (z.B. von Herrn Rink) und passe ihn dir selber an. Lass es dir von no.limit oder einen Kursteilnehmer zeigen, wie das ganze umgesetzt wird. Denn ein Herr Rink kann auch nur das umsetzen, was man ihm sagt. Gibt man ein falsches Feedback, gibt es auch keinen optimalen Griff. Klar sieht Herr Rink als Außenstehender manchen Fehler, aber im Endeffekt bist du die einzige Person, die wirklich weiß, wie der Griff perfekt in der Hand sitzt.

  • Warum sollte ein schlechter Maßgriff besser als ein guter Seriengriff sein

    Weil Seriengriffe, für ein bestimmtes Spektrum bei s von 87-92mm Handbreite oder so hergestellt werden, alle Proportionen an so einem Griff sind fliessend gehalten. Der Griff muss sich gut anfühlen für einen verkauf.

    Wenn ein Griff für so ein Spektrum erstellt wird kann dieser auf keine Hand richtig passen. Ballen, Handfläche, Fingerlänge und Fingerglieder sind bei allen Menschen anders angelegt. insofern kann ein Seriengriff nie passen.

    Ein Maßgriff ist auch wenn er irgendwo Probleme bereitet, doch zu einen hohen % Satz der Abdruck der eigenen Hand, so das 90 bis 95 % vom Griff passen sollten. Wenn dann 5-10% nicht gelungen sind, und diese Probleme bereiten, sollte man die eher Nacharbeiten als rum zu mosern.

    Maßgriffe generell weil man selbst einen misslungenen hat, sollten dann nicht alle anderen in Frage gestellt werden.

    Gute Griffe sind wichtig!

    Ich hab das schön öfters abgehandelt hier, aber es gibt Leute die absolut resistent sind, RESIS eben........

    Dann ist es so, das man mit einer kleinen Hand und dazu zähle ich 90mm eher Probleme bekommt mit so einer Konstruktion wie die AW. Bei der Aw muss das Magazin durch den Griff, diese Konstuktionsprinzip erzwingt große Griffgrößen, das heißt mit einer S Hand lässt die sich nicht angenehm und schulmässig greifen. die Hand bzw die Finger werden weit offen sein, die Handlage ist nicht optimal, die Kraftentfaltung auch nicht. An einen gut Proportionierten Maßgriff ist nicht zu denken für eine S Hand!


    grüße no limits

    Kannst du auch ein klein wenig sachlich sein ?

    Ja Otto wenn Du es auch kannst....... es war nur Müll, da war überhaupt nix fundiert.........

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • digimax16 halte dich da mal an no.limits, der weiß wo von er spricht und kann da denke ich gute Tipps geben.

    Ich als derjenige der mit so unhandlichen Dingern Löcher macht kann da nur sagen ; Der weiß wovon er redet.

    Generell wird da wie bei allem gelten; Ausprobieren und noch mal ausprobieren.

    Ich denke da auch mal, dass man besser beraten ist wenn man sich erstmal den überblick verschafft (wie Bernd schon erwähnt hat) ; was will ich mit dem Teil, was soll das können, wo darf Gewicht liegen und wo nicht.


    Gibt genug Leute die haben für Ausrüstung genügend Geld in den Sand gesetzt weil da mal jemand gesagt hat; "Du brauchst die und die Waffe, damit du xy schießen kannst!". Mich freut das zwar zumindest auf dem Gebrauchtmarkt, aber man sollte dich doch davor bewahren.

    red rabbit das denke ich mir manchmal auch, klingt teils so an als wäre das das Allheilmittel für Pleiten Pech und Pannen.


    Grüße