Anfängerfrage zu Schiessbrillen

  • Hallo zusammen


    Ich bin Sportpistolenschütze in der absoluten Anfangsphase und interessiere mich für die nachfolgende oder eine ähnliche Schiessbrille:





    Dazu habe ich eine Frage:
    Muss man nach dem Kauf einer Schiessbrille noch zum Optiker mit Schiesssport-Erfahrung gehen und sich ein passendes Korrekturglas einsetzen lassen? Ich habe diverse Shops durchstöbert, in denen Schiessbrillen angeboten werden. Aber die sind doch alle ohne jegliche Korrektur, stimmt's?

    Ich freue mich auf Antwort.


    Beste Grüsse, ryma

  • Du musst natürlich zum Optiker, wenn du auch im echten leben Brillenträger bist.

    ((wenn du dir das Gestell nur zwecks der Augenklappe brauchst, kannst du natürlich den Glashalter weglassen))


    Dieser richtet dir das Glas gerade ein. Am besten vorher fragen, und zur Anprobe mit Waffe dort erscheinen.

    Aber nicht jeder Optiker hat erfahrung mit Schießbrillen.


    mfsg daniel

  • Ich war Brillenträger. Seit Jahren bereits stelle ich eine Verbesserung meiner Sehkraft fest und kann sie beim Autofahren, Fernsehschauen, Computerbildschirm, Lesen weglassen. Beim eben absolvierten Schiesskurs stellte ich jedoch eine zu grosse Unschärfe der 25m entfernten Zielscheibe gegenüber Korn und Visier fest. Korn und Visier sind scharf. Dass die Zielscheibe etwas unscharf sein darf/muss, weiss ich. Ich denke aber, etwas mehr Schärfe könnte nicht schaden, um Korn und Visier besser ausrichten zu können.

  • Ich kann der Aussage, dass man unbedingt zu jemandem gehen sollte der sich damit Auskennt nur beipflichten, Bekannte sind da schon auf die Schnautze gefallen.

    Eine Schießbrille kann denke ich nicht schaden, da fällt mir ein, dass ich sowas auch mal brauchen könnte :/, zumindest sehe ich wenn ich mal eine Pistole in der Hand habe garnischt und auf 50 Meter wirds auch nach ner Zeit Anstrengend.


    Gruß Ritter

  • Du wirst Kimm, Korn und die Zielscheibe nie gleichzeitig scharf sehen. Normalerweise wird die Brille auf Kimme und Korn eingestellt damit du diese scharf siehst. Wenn du die Schärfe auf die Zielscheibe einstellst, wirst du Kimme und Korn nicht mehr scharf und und auch nicht mehr so Kontrastreich sehen.

    Selbst wenn du meinst, dass du Pistole und Scheibe scharf siehst, ist das nur weil das Auge versucht, auf beides scharf einzustellen. Ist aber mit der Zeit sehr anstrengend. Auge pumpt

    Ich habe bei einem Optiker, der selbst Schütze, ist mir meine Brille machen lassen und hatte meine Pistole dabei. Es war natürlich im Hinterzimmer. Nicht das ein Kunde den Laden betritt und man steht mit der Waffe im Geschäft.

    Schaut nicht ganz so schön aus


    Gruß Tom

  • Du wirst Kimm, Korn und die Zielscheibe nie gleichzeitig scharf sehen. Normalerweise wird die Brille auf Kimme und Korn eingestellt damit du diese scharf siehst. Wenn du die Schärfe auf die Zielscheibe einstellst, wirst du Kimme und Korn nicht mehr scharf und und auch nicht mehr so Kontrastreich sehen.

    Ja, dies habe ich im Basis-Schiesskurs gelernt. Es ist aber so, dass die Zielscheibe merklich unschärfer ist, als die Schiesstrainerin mir dies anhand von Beispiel-Fotos gezeigt hat. Visier und Korn sehe ich scharf.