Der WDR fragt "Sicherer durch eigene Waffen"

  • Sicherer durch eigene Waffen?

    Mit dieser Frage beschäftigt sich der WDR am 14.02.2017 in seiner Sendung Planet-Wissen.

    Folgende Anmoderationen und Links sind in der Mediathek zu finden.

    Immer mehr Menschen glauben, dass sie mit einer eigenen Waffe sicherer sind. Die Anzahl der Anträge auf kleine Waffenscheine steigt – ebenso wie die der Amokläufe und terroristischen Angriffe.

    http://www1.wdr.de/mediathek/v…ch-eigene-waffen-100.html

    Waffenbesitzkarte, kleiner oder großer Waffenschein – wer in Deutschland eine Waffe besitzen und mit sich führen möchte, muss einige Voraussetzungen erfüllen. Wir zeigen, welche.

    http://www1.wdr.de/mediathek/v…den-waffenbesitz-100.html

    Im Leben von Maik Eckhardt dreht sich alles ums Schießen. Er ist einer der erfolgreichsten Sportschützen Deutschlands und war schon fünfmal bei den Olympischen Spielen dabei. Auf die Kritik an seinem Sport hat er eine klare Antwort.

    http://www1.wdr.de/mediathek/v…tlicher-schuetze-100.html

    Meine Meinung nach 58 Minuten Sendezeit:

    Ein überforderter und oberflächlich agierender Moderator, ein bekannt unsachlich und mit Unwahrheiten hetzender Herr Grafe, ein ebenfalls tendenziöser Gewerkschaftler der Polizei und der um Sachlichkeit bemühte Vizepräsident des DSB Dr. Kohlheim waren mit der Frage o.g. Frage beschäftigt – oder doch nicht?


    Kein Wunder, dass bei der vorherigen Recherchearbeit des WDR kein Verein bereit war, etwas zu der Sendung beizutragen.



    Reaktionen auf die Sendung:

    https://www.facebook.com/planetwissen/?fref=ts

  • Also, alles wie immer. Deshalb wäre es schön, wenn du es unterlassen würdest denen Klicks auf ihre Website zu produzieren. Du unterstützt diesen Abschaum damit auch noch.

  • Ganz interessant eigentlich die "Doku" / "Gesprächsdingsda".

    Musste zwar an einigen Stellen über die Aussagen von dem "KeineMordwaffenalsSportwaffen" lachen, aber man merkt das der Wdr und auch nicht gerne hat.

    Das einzig interessante war der Teil mit Maik Eckhardt.

  • Also, alles wie immer. Deshalb wäre es schön, wenn du es unterlassen würdest denen Klicks auf ihre Website zu produzieren. Du unterstützt diesen Abschaum damit auch noch.

    Wir Sportschützen sind nun mal immer wieder Anfeindungen ausgesetzt. Das heißt aber dann auch, dass man sich als Sportschütze entsprechend kontrolliert, souverän und wohlüberlegt öffentlich äußert! AxelA, mit deiner Ausdrucksweise schadest du dem Schießsport nachhaltig! Abgesehen davon trägst du hier im Forum nicht wirklich zu einer positiven Aussenwirkung bei bzw. nutzt du dein Wissen nicht um der Gemeinschaft (zB. Neulingen) zu helfen. Im Gegenteil, deine Aussagen sind in den meisten Fällen provozierend (bzw. dein DSB-Bashing ist mittlerweile nur noch lächerlich).


    MMn. liegt der Ball bei der Moderation!

  • Leicht ordinär Ausdruck, ein echter Schütze halt.

    Es kann halt nicht jeder so eloquent und präzise formulieren wie DU. Wie würdest du denn dieses Medienvertreter mit eigener "versteckter" Agenda nennen?

  • Also, alles wie immer. Deshalb wäre es schön, wenn du es unterlassen würdest denen Klicks auf ihre Website zu produzieren. Du unterstützt diesen Abschaum damit auch noch.

    Ich kann schon für mich selbst entscheiden, ob ich Links anklicke oder nicht. Das muss ich im übrigen Leben auch.

    Ich finde es hilfreich, wenn man erfährt, wo gerade mal wieder was in den Medien gelaufen ist, damit man sich wappnen kann gegenüber den leuten, die solch einen Beitrag gesehen haben, es eins zu eins glauben und dann "dumm" losblubbern. Wenn ich weiss, wo das herkommt und was der Hintergrund ist kann ich deutlich angepasster antworten als wenn ich nur eine isolierte Aussage eines Gegenüber höre.

    Insofern finde ich solche Links hilfreich. Wen das nicht interessiert, braucht ja nicht klicken !