5-schüssige LuPi - Welche gibt es? Wer hat eine?

  • seit Jahren entdeckte ich immer wieder in den diversen Katalogen die 5schüssigen LuPis und hatte noch nie eine live vor mir am Stand liegen oder in der Hand.
    Bei unserem Landesverband gibt es zwar für die 5schüssige LuPi sogar Kreismeisterschaften, allerdings konnte man die Teilnehmer daran an einer Hand abzählen (und die brauchte man meist nur zur Hälfte dazu).


    Anscheinend ist jedoch im benachbarten Ausland, in dem Falle Frankreich, die 5schüssige LuPi deutlich präsenter und es soll wohl so kommen, dass die DSB Disziplin geändert wird von den bisherigen Klappzielen zu normalen Zielscheiben für 10Sekunden-Serien (so wird es auch in FR geschossen).


    Auf jeden Fall hatte gestern bei uns im Schützenhaus der Schützenkamerad seine neue Steyr LP50 dabei und ich hab einfach mal ein paar Schuss gemacht und was soll ich sagen, ich bin begeistert und total angefixt mit dem Teil.
    Die erste Serie war natürlich nix, aber nach entsprechender Korrektur des Haltepunktes konnte ich bei der 2. 10-Sekunden-Serie schon eine 44er Serie abliefern mit einer schönen Treffergruppe.


    Jetzt wollte ich mir mal einen Überblick auf dem Markt verschaffen was es an entsprechenden LuPis hierzu gibt, jedoch gibt es hier natürlich deutlich weniger als bei der Standard-LuPi.


    Steyr LP50 scheint wohl der Platzhirsch zu sein, die LP50E ist offenbar schon wieder eingestellt worden von Steyr. Dann das Vorgängermodell LP5 und es gab wohl noch was von Feinwerkbau mit der P58?


    Was gibt es noch?
    Wer hat eine? Und wenn ja, welche?


    Schon mal probiert?

  • und welche Modelle gab es sonst noch?
    Die Steyr LP5 gab es wohl sowohl als CO² als auch in der Pressluft-Version?


    Wird das bei euch in der Version mit den Klappzielen geschossen oder in dieser internationalen Version als "10m Air Pistol Standard" mit den 10Sekunden-Serien auf die Zielscheiben?
    Habt ihr da auch Rundenwettkämpfe in eurer Region?


    Leider scheinen die entsprechenden LuPis ja richtig selten zu sein, bei eGun ist aktuell nur eine einzige drin, natürlich dann direkt die Königsklasse mit der Steyr LP50E, zumindest wäre es genau die richtige Griffgröße für mich sogar, aber da sie jetzt schon bei über 1.000 steht kann ich mir das ma grad abschminken so zwischendurch

  • Drulov DU 10


    Wird mit CO2 betrieben (entweder aus der Flasche oder mit den 12g-Kapseln, beides möglich)
    Röhrenmagazin, recht fummlig,
    Abzug plinkingmäßig, reicht aber i.d.R. für Klappscheiben.


    Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig, bei Fehlbedienung knallt schnell mal ein Schuß ungewollt raus, insbesondere, wenn Druck alle vor Magazin leer...

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Anscheinend ist jedoch im benachbarten Ausland, in dem Falle Frankreich, die 5schüssige LuPi deutlich präsenter und es soll wohl so kommen, dass die DSB Disziplin geändert wird von den bisherigen Klappzielen zu normalen Zielscheiben für 10Sekunden-Serien (so wird es auch in FR geschossen).

    Ist da wirklich eine Änderung, auch Öffnung der Altersklassen beim DSB in Sicht? @Erzwo hast Du dazu mehr sagen?




    Karl

  • @Karl Ich hab da was leuten hören das bei den MLP Disziplinen was getan werden soll, die LP Standard soll eingeführt werden, wir haben die schon seit 2010 oder so im Programm, anfänglich aber nur als Disziplin der gleichzeitig stattfindenen "Offenen Bremer Meisterschaft für Schützen mit Behinderung", da hieß die Disziplin noch P5 und wurde Interntional im Ramen der IPC Wettkämpfe geschossen. Nach der "übernahme" der DBS Abteilung Sportschießen durch den DSB haben wir die P5 Distziplin letztes Jahr dann zum ersten mal allen geöffnet.


    Es soll auch noch eine SpoPi Variante kommen, bzw in Bayern wird/wurde die wohl schon vor 4 oder 5 Jahren geschossen.

  • @dob wenn du beides, Klappscheibe und Standard, mal unter Wettkampfbedingungen schießen möchtest, mach zu Ostern Familienurlaub an der Nordsee und komm uns besuchen.

    Bremerhaven is mir zu weit, da is Frankreich für mich näher, das sind noch keine 10km :D


    Aber wenn das bald in D statt auf die Klappscheiben auch auf die normalen Scheiben geschossen wird werd ich da wohl nach einer passenden LuPi Ausschau halten, hat richtig Spaß gemacht gestern ;)

  • @dob deswegen der Familienurlaub


    Du gehst schießen und Frau mit der Kreditkarte einkaufen :D
    Oder wenn schon Nachwuchs geworfen wurde, wir haben einen schönen Zoo mit vielen Meeresbewohnern, Eisbären, Robben, Pinguine, usw Immer einen Blick wert.
    Ansonsten haben wir noch ein Auswandererhaus, in dem auch ein wenig Ahnenforschung betrieben werden kann, falls Familienmitglieder mal Ausgewandert sind und ein Klimahaus, das so ein wenig das Klima der Welt erklärt.


    https://zoo-am-meer-bremerhaven.de/de/
    http://www.klimahaus-bremerhaven.de/
    http://dah-bremerhaven.de/


    Und wer Fisch essen mag findet hier ein paar gute Restaurants und auch Einkaufsmöglichkeiten
    http://schaufenster-fischereihafen.de/

  • Ich hab da was leuten hören das bei den MLP Disziplinen was getan werden soll, die LP Standard soll eingeführt werden,

    Wesentlich sinnvoller als mach revolutionäre Neuerung jenseits des Kerngeschäfts.


    Karl

  • Es gab:
    Aeron B96 (CO2)
    Aeron B98 (PCP)
    Drulov DU10 Condor I (CO2)
    Drulov DU10 Condor II (CO2) (verstellbare Handauflage)
    Feinwerkbau C5 (CO2)
    Feinwerkbau C55 (CO2) Lange Kartusche
    Feinwerkbau C55 (CO2) Tönnchen
    Feinwerkbau C55P (PCP)
    Feinwerkbau P55 (PCP)
    Feinwerkbau P56 (PCP)
    Feinwerkbau P58 (PCP)
    Steyr LP5 (CO2),
    Steyr LP5 Compensator (CO2)
    Steyr LP5P (PCP)
    Steyr LP50 (PCP)
    Steyr LP50 Compact (PCP)
    Steyr LP50E (PCP)
    Walther CP5 I (CO2)
    Walther CP5 II (CO2) Magazin geändert
    Walther CP5 MV (CO2) mit Laufmantel
    Zastava GP45 (CO2) Drulov Klon

  • Drulov DU 10


    Wird mit CO2 betrieben (entweder aus der Flasche oder mit den 12g-Kapseln, beides möglich)
    Röhrenmagazin, recht fummlig,
    Abzug plinkingmäßig, reicht aber i.d.R. für Klappscheiben.


    Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig, bei Fehlbedienung knallt schnell mal ein Schuß ungewollt raus, insbesondere, wenn Druck alle vor Magazin leer...

    So schlecht ist der Abzug jetzt nicht, aber zugegeben nicht mehr wettbewerbsfähig.
    Wenn Sie spuckt ist Sie schlecht eingestellt. Normal macht Sie das nicht.
    Das Magazin kann man recht gut mit dem Stift von Crosman bedienen: Link

  • bei der Auflistung der 5schüssigen Modelle scheint mir die Steyr als Pressluftversion immer noch die 1. Wahl zu sein.
    Vom Design her würd ich mich noch zur Aeron B98 verführen lassen, aber das Teil scheint ja noch seltener hierzulande zu sein als LP5 und LP50.


    Dann werd ich mal die Augen offen halten nach einer LP50 zu einem günstigen Kurs und hoffe auf entsprechende Sportordnungsänderung beim DSB damit es auch hier in DE auf Zielscheiben gehen wird statt nur auf Klappziele.
    Ist zwar ganz lustig mal zwischendurch ne 5er Serie im Schnellfeuermodus auf Klappziele abzugeben (bei uns hängt noch so n "Entenkasten" mit Metallenten als Klappziele zwischen 2 regulären Ständen) aber ich bin eher Fan von Ringwertungen ;)

  • Frohe Weihnachten.
    Ich habe einige Jahre LP50 geschossen, mit zunehmender Leistungsfähigkeit meinerseits habe ich zusätzlich eine LP10 angeschafft.
    Aktuell schiesse ich p44 und bin sehr zufrieden. Die LP50 schiesse ich zum Spaß. Leider gibt es im Süden keine Wettbewerbe zu Mlp.
    Meiner Meinung nach ist der wesentliche Nachteil im Vergleich zu den Einschuessigen, dass die Vorzugskraft nicht eingestellt werden kann. Hat jemand eine Rat, vielleicht kann man am Anzug doch etwas machen?
    Gruß Rolf

  • Ich würde das Thema gerne weiter diskutieren.
    Nutzt jemand die 5 schüssige im Wettbewerb LP40 (natürlich dann mit 1-ner Magazin)?
    Ich habe dies eine Saison lang mit LP50 gemacht, habe dies schließlich aufgrund des nur unzureichend einstellbaren Abzugs nicht fortgeführt.
    Aus meiner Sicht kann man den Druckpunkt und die Auslösekraft sauber einstellen.
    Es ist jedoch nicht Möglich eine Vorzugskraft einzustellen.
    Seht Ihr das auch so, oder habe ich etwas übersehen?
    Gruss

  • Hallo Rolf,


    ich habe meine LP5 1995 gekauft und bis 2013 im Wettkampf eingesetzt. Jetzt schieße ich LP10.
    Die letzten Wettkampfergebnisse lagen zwischen 360-370. Bestes Trainingsergebnis 379.
    Es ist in der Tat so, dass der Abzug nicht alle Einstellmöglichkeiten anderer LP's, z.B. LP10, bietet.
    So wie Du schon sagst ist aber Auslösegewicht, Druckpunkt und außerdem Triggerstop und Vorzugsweg gut und auf den Punkt einstellbar.
    Im direkten Vergleich mit der LP10 haben sich meine Durchschnittsergebnisse im Wettkamfp um ca. sechs Ringe erhöht. Das möchte ich aber nicht allein am Abzug festmachen, sondern auch an der längeren Visierlinie (hat bei mir positive Auswirkungen, da es meine Konzentration unterstützt und mich wackler nicht besonders stören) und am wichtigsten, ständiger Trainingsarbeit und Optimierung meiner Schießtechnik (aber das ist ja unabhängig von der Waffe und sollte sowieso nie aufhören).
    Was ich aber besonders gut an der LP5 fand, war, dass ich, wenn ich einen Schussaufbau abbrechen musste, das geladene Magazin entnehmen und die Waffe komplett aus der Hand legen konnte.


    Alles in allem ist es für mich mit der LP10 etwas leichter etwas höhere Ergebnisse als mit der LP5 zu schießen.


    Besten Gruß

  • Hallo Rakete,


    vielen Dank für die Antwort. Knapp 20 Jahre mit der LP5 auf hohem Niveau zu schiessen, spricht für die Waffe und natürlich auch für Dich :-)
    Bei mir ist es so, dass ich mit der LP50 hin und wieder das wöchentliche Vereinsschiessen durchführe.
    Obwohl ich die PL50 dann wochenlang nicht angerührt habe, schiesse ich nahezu gleiche Ergebnisse (~350-360) wie mit der P44. Ich weis nicht ob dies für mich spricht!?
    Im RWK fühle ich mich mit der P44 sicherer.


    Mich stört vorallem, dass ich die Vorzugskraft nicht erhöhen kann.
    Ich hatte dazu mal mit Steyr telefoniert. Wenn ich es richtig verstanden habe resultiert die Vorzugskraft aus einer verbauten Feder und ist bei der Waffe sehr gering.
    Mir wurde gesagt, dass man ggf. die Feder tauschen könnte...


    Weis jemand welche EInstellmöglichkeiten beim Biathlon-Gewehr LGB bzw. der Hunting5 vorhanden sind?


    Grüsse

  • Weis jemand welche EInstellmöglichkeiten beim Biathlon-Gewehr LGB bzw. der Hunting5 vorhanden sind?

    Sind identisch mit der LP50.


    Eine Feder zu wechseln ist aber keine unlösbare Herausforderung...


  • Mich stört vorallem, dass ich die Vorzugskraft nicht erhöhen kann.

    Ich hab mir den Abzug mal genau angesehen. Um die Feder
    zu tauschen muss nur ein Stift ausgedrückt werden.
    Tatsächlich gibt es eine Schraube unter der Feder. Mit der
    Anleitung verglichen und festgestellt:
    Die Schraube für die Auslösekraft ist tatsächlich die für die
    Vorzugskraft. Eine getrennte Schraube für die Auslösekraft
    ist aber tatsächlich nicht vorhanden sondern wird von einer
    Feder bestimmt. Die wäre aber auch leicht zu wechseln.