Walther KK200 Umbau

  • Du solltest mit Walther direkt Kontakt aufnehmen. Die haben für diverse ältere KK Gewehre auch Adapter um sie in den 200er oder 300er Schaft zu bekommen. Die benötigen in der Regel den Systemschraubenabstand ....
    Einfach mal fragen.


    Matze

  • oder du gehst zu deinem Büchsenmacher des Vertrauens oder fragst mal hier im Forum @OldGunner

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hi,
    da es sich wohl um ein KK UIT Match handelt wird wohl ein Adapter gehen. Ich habe einmal auf die Schnelle gegoogelt, denn ich selbst habe einen solchen Adapter nicht, aber Allermann
    vertreibt einen Adapter für KK UIT Match für einen neuen KK Schaft von Walther. Einfach einmal bei Allermann nachfragen ob es den Adapter auch solo gibt.
    http://www.allermann.de/shop/index.asp?artikelnummer=060384&hersteller=0&katalog=0000000040&sprache=Deutsch&deeplink=1


    Oder frag einmal bei Keppeler nach, der hat einige Adapter schon gefertigt und u.U. einen Adapter preisewert auf Lager oder muss den Anfertigen. Kappeler hat da Erfahrung drin.
    siehe auch http://www.keppeler-te.de/cms/…sch/zubehoer/schaefte.php


    Hoffe ich konnte helfen, viel Glück !


    Oldgunner

    Images

    • 060384_3.jpg
  • Hi Kaymann,
    bei den Adaptern ist es tatsächlich so, daß man dadurch das System höher legt, und zwar in dem Maß wie der Adapter hoch ist.
    Es wäre nun zu prüfen, ob dies nicht schädlich ist, denn du wirst ja auch eine Visierlinienerhöhung haben, oder ... Die würde sich
    um das Maß des Adapters verringern. Der Adapter ist natürlich ungewöhnlich, aber das System soll ja auch frei schwingen.


    Nun, es gibt allerdings eine Alternative, die heißt Holzschaft und dann sollte es ein guter sein, z.B. von Anschütz. Der ist jedenfalls
    von der Bauart vergleichbar mit den heute angebotenen ALUSchäften aber eben nicht die Vielfalt die ALUSchäfte komplett besitzt.
    Ich selbst habe ein Hämmerli 506 Modell, was dem Walther UIT Match von der Systemhülse fast gleich ist, mit der Ausnsahme des Widerlagers,
    dass es beim Walther UIT Match nicht gibt in einen Anschütz 1813 gebaut und mit einer Säulenbettung (Pillar Bedding) die gleiche
    Höhe hinbekommen wie andere Rundsysteme im gleichen Schaft.
    In der Anlage habe ich einmal die Bettung eines Anschütz 1813 abgebildet, nicht ganz fertig aber im Prinzip gut zu erkennen, daß die
    Bettung sehr gut gelungen ist (Bedding mit Weicon ALU, WEICON F)) und auf der gleichen Höhe ist wie sonst auch. Das könnte man mit Deinem
    Walther auch machen, dann müsste es aber ein Holzschaft sein.
    Eine Adaption in ein ALUSchaft wäre somit fast ausgeschlossen ... außer vielleicht beiTesro oder andere Hersteller die so etwas bauen könnten,
    somit würde sich der 'Auftrag' durch den Adapter verhindern im ALUSchaft von Walher.


    Viele Grüße


    Oldgunner