Stefan grüßt die Schützen

  • Grüß Gott liebe Schützen. Habe durch zufall hier her gefunden und lese mich erst durch.
    Ist jemand auch von ASC e.V. - Action Shooting Club anwesend? Bin auf der Suche nach einem Schützenverein und wäre
    richtig gut wenn man mit jemanden schreiben könnte wie da die Leute so drauf sind.

  • Hallo Stefan,
    herzlich Willkommen und viel Spaß beim schreiben und lesen.
    Zu dem Schützenverein kann ich dir nichts sagen.

  • Hallo zurück,
    schön, dass du auch dabei bist. Vielleicht stellst du die Frage nach dem Verein noch mal im Chat. Da kriegst du ganz schnell eine spontane Antwort. Kann ich nur empfehlen.
    Gruß, Sylvia

  • Servus im Forum...


    Ich weiss nicht ob du für die Kategorie schiessen wie sie dieser Verein betreibt viele Fans im Forum finden wirst... aber sei trotzdem mal willkommen ;)

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • Hab jetzt auch mal auf den Link geklickt ...


    Stefan: hast Du es schon mal im Forum bei waffen-online.de versucht?
    Ich weiß allerdings nicht, wie die Leute bei WO drauf sind ...


    Tendenziell würde ich mir auch einen anderen Verein suchen ...

  • Was meinst du genau? Verstehe gerade nicht. Was macht dass Verein falsch oder anders was hier praktiziert wird?

    Servus im Forum...


    Ich weiss nicht ob du für die Kategorie schiessen wie sie dieser Verein betreibt viele Fans im Forum finden wirst... aber sei trotzdem mal willkommen ;)


    pesca, was meintest du mit Tendenziel anderen Verein suchen?
    Stehe gerade total aufm Schlauch :S

  • Hallo,


    ich denke die Skepsis der zwei anderen fußt auf dem Schießen mit Militärgewehren. Dies gibt es nicht im Deutschen Schützenbund (DSB), wohl aber bei anderen Verbänden.
    Das Schießen mit den 22.lfb-Pistolen, sprich KK-Sportpistolen ist durchaus eine Disziplin im DSB.


    Ich würde mir an deiner Stelle aber auch einen Verein suchen, der auch eine Luftdruckabteilung dabei hat, denn mit Luftdruckwaffen kann man den Schieß- und Zielablauf viel günstiger einüben. Oder du suchst dir einen Zweitverein mit Luftdruckabteilung.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • So ganz richtig ist das jetzt aber nicht. Im DSB werden zwar keine modernen Militärwaffen geschossen, aber doch Ordonanzgewehre, also ältere Gewehre, die bis 1945 irgendwo als Dienstgewehre geführt wurden. Für viele Schützen hat es durchaus seinen Reitz, mit diesen puristischen Teilen etwas zu treffen. Ich finde das auch nicht unbedingt moralisch bedenklich. Es kommt doch immer auf den Zweck an, wie ein Gegenstand eingesetzt wird und wenn damit nach festgelegten Regeln wettkampfmäßig geschossen wird, dann ist es doch auch ein Sport.


    Kleine Anmerkung: Biathlon wurde bis Ende der 70er auch mit Sturmgewehren geschossen.



    Stefan: Herzlich willkommen.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Das mit den Ordonannzgewehren ist mir durchaus bewusst. Wir sind ein sehr traditionsbewusster Verein und haben auch Schützen, die teilweise sogar auf der Deutschen schießen mit dem Ordonnanzgewehr. Das sind die typischen Gewehre wie K.98 oder Schweden-Mauser.
    Diese sehe ich aber nicht als militärische, sondern als historische Waffen.


    Die Waffen, die auf den Fotos des oben genannten Vereins gezeigt werden, sehen aber wie aktuelle Maschinengewehre o.ä. aus und für MG oder Kalaschnikow gibt es im DSB keine Disziplin.
    Ich finde es auch nicht moralisch verwerflich, aber genau wegen solcher Gewehre kommen unsere Schützenvereine in Verruf, denn die Medien unterscheiden, leider!!, meist nicht zwischen solchen Gewehren und dem Schießen mit Luftdruckwaffen. Daher meine Skepsis gegen diesen Verein, was aber nicht heißt, dass es ein schlechter Verein ist!!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Kleine Anmerkung: Biathlon wurde bis Ende der 70er auch mit Sturmgewehren geschossen.


    Um genauer zu sein: Ab 1978 war die Zeit der großkalibrigen Waffen im Biathlon abgelaufen. 1972 wurde die ersten Jniorenweltmeisterschaften mit dem KK geschossen.


    Zuvor bediente man sich folgender Waffen: Hochrasanz-Repetierbüchse von Röll, Kaliber 5,6 -- Steyer-Daimler-Puch mit dem Nato-Kaliber 7,62 -- Vostok Armeewaffen, Russland, Kaliber 7,62, später 5,6 -- Modell Carl-Gustav 62 aus Schweden, Kaliber 6,5 x 55 (Mauser).


    Dies nur - falls es irgendjemand tatsächlich interessieren sollte. :S

    Ohne Mut zur Niederlage - keine Sternstunde.

  • Der Hauptgrund für die Umstellung auf Kleinkaliber waren wohl die hohen Kosten der Stände für die zunehmend populärer werdende Sportart und nicht etwa moralische Bedenken. Mich wundert ja immer wieder, dass scheinbar niemand Biathlon verbieten will. Das ist doch die "Amokläufer-Disziplin" schlechthin. Man nähert sich schnell einem Ziel, schießt unter Belastung relativ präzise auf keine Ziele und verschwindet danach wieder im Wald. Mein ja nur.


    dingo


    Mir war schon klar, dass Dir das bewusst ist. Meine Anmerkung war auch eher für den geneigten Leser gedacht, welcher mit der Materie auf Grund der eigenen Vereinssituation nicht so vertraut ist. Wir sollten aber etwas vorsichtig sein, wenn wir die Welt zu schnell in gute und böse Schusswaffen und damit auch in gute Schützen und böse Schützen einordnen, denn damit spielen wir unseren Gegnern nur zu. Konsequent zu Ende gedacht bleibt dann nur noch das Lichtgewehr. Und auch das ist böse, da es ja eine Anscheinswaffe ist. Ich erinnere hier nur an die nette Frau Renate Künast. Außerdem vielen Zeitgenossen, bedingt durch unsere Qualitätspresse und die ständige Berieselung mit seichten Filmen, das moderne (schwarze) Match-LG genauso bedrohlich und suspekt wie der AR-15 Nachbau oder Opas Karabiner. Wahrscheinlich geht der letztgenannte noch als am harmlosesten durch, weil den kann auch "Fritzchen" als historisch einordnen.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • hallo Stefan123


    Herzlich Willkommen hier auf der Seite. bin auch noch nicht soo
    lange dabei, aber ich fühl mich sau wohl :)
    Viel SPass beim Stöbern ;)


    Grüßle Moni