Kornbreite Lupi

  • Hallo zusammen,


    die Kornbreite bei meiner LP10 ist 4,5mm - damit aber zu schmal (kleiner als Spiegel).
    Ich möchte, dass das Korn exakt der Spiegelbreite entspricht - deshalb die Frage welche Kornbreiten verwendet ihr.
    Ich würde nur ungern ein 4,6mm Korn bestellen um dann noch 4,7 oder 4,8mm zu versuchen.
    Meine Armlänge spielt hier sicherlich die entscheidende Rolle - bin halt sehr groß.
    Zudem habe ich noch keine Bezugsquelle für ein breiteres Steyr LP10 Korn gefunden - kennt ihr eine Bezugsquelle?


    Danke und Grüße
    199

  • Hallo,


    ich habe so ein Drehkorn. Das war bei meiner LP-@ dabei. Allerdings habe ich auch recht lange Arme und deswegen ist mein Korn selbst bei 5,0 mm nicht so breit wie der Spiegel.


    Zwischenschritte im 0,1 mm Raster sind daher meiner Meinung nach gar nicht nötig. Das macht ja nur nervös, wenn man so viele Optionen hat. 8)



    Gruss, Marcos

  • von Kornoptik Adlerauge gibt es so ein Korn 4,0. 4,5. 5,0 Preis ca. 42 € oder gerade von mir bei EGun da es nicht auf meine Evo passt.

  • Das Drehkorn hatte ich auch schon gesehen - habe aber gedacht, dass die 5,0mm Variante dann deutlich breiter als der Spiegel ist.


    Marcos : ich wollte gar nicht viele Optionen (verstellbar) sondern nur ein festes aber eben breiter - wie gross bist du? Ich bin 199cm gross.

  • die Größe spielt keine Rolle eher die Armlänge. Ich habe die 4,0 Breite als gut empfunden = knapp so breit wie der Spiegel.
    Ich kenne aber auch Schützen die mit deutlich schmälerten Körnern schießen.
    Mit dem schmalen Stachel können Sie besser zentrieren.
    Wobei ich nicht weiß ob es Körner in 0,1 Abstufungen gibt. Gesehen habe ich so was noch nicht. Auf der neuen Lupo habe ich wieder ein 4,0 drauf bei etwas längerer Visierlinie

  • Ja, klar kommt es auf die Armlänge an, aber wenn man groß ist, sind oft auch die Arme länger. Sonst ist das Zubinden der Schuhe so mühsam. :D


    Also ich bin "nur" 1,88m . Armlänge von der Achselhöhle an der Innenseite gemessen bis zum gestreckten Mittelfinger sind etwa 80cm. 8)


    Viele Grüße, Marcos

  • Liege gerade in Kroatien ohne Meter am Strand, kann also nicht nachmessen, wenn
    das 4,0 zu schmal ist... dann bleibt einem halt nur das 4,5eroder das 5,0 unabhängig von der Armlänge oder einer Anfertigung nach Maß.
    Wobei ich behaupte dass der Sprung von 4,5 auf 4,6 vernachlässigbar ist. Wäre es anders, gäbe es solche Produkteam Markt.

  • ...ein 5er Korn wollte ich mir auch schon zulegen, der Daniel (Tesro) hat mir aber davon abgeraten, warum hab ich aber schon wieder vergessen 8)


    Maßgeblich ist der Abstand vom Auge zum Korn, in meiner Übersicht steht da 1010-1100 mm -> Kornbreite 5mm....


    Ich hab auch ein 4,5er Korn montiert, und wenn man sich wohl fühlt damit passt das doch....

  • Servus Walter,


    genau das ist das Thema - ich fühle mich mit dem Zielbild nicht wohl.
    Ich stelle mir vor, dass das korrekte Zielbild für mich einfacher zu erfassen wird, wenn das Korn exakt so breit wie der Spiegel ist.
    Ob es dann tatsächlich so ist, kann ich erst nach einem ausgiebigen Test herausfinden.


    Grüße
    Hartwig

  • Ich krame mal diesen alten Thread wieder raus...


    Nachdem ich jetzt zwei Jahre mit dem 5mm Korn geschossen habe, möchte ich noch ein 5,5mm Korn versuchen.

    Der Grund ist, da ich noch immer nicht das Korn exakt so breit wie den Spiegel sehe (Spiegel breiter als Korn).


    Die größten Korne die ich im Internet gefunden habe, sind jedoch nur 5mm (LP10).


    Kennt ihr evtl. eine Bezugsquelle oder muss man sich da etwas basteln?


    Danke und Grüße

    Hartwig

  • Meine zwischenzeitliche Nachfrage bei Steyr hat ergeben, dass es auch keine Sondergrößen gibt, die evtl. mal versuchsweise gebaut wurden.

    Also bleibt mir vermutlich nur das selber bauen - hat das schon mal jemand gemacht und einen Tipp?

    Vor allem frage ich mich, wie ich das Korn perfekt schwarz bekomme.

  • wie ich das Korn perfekt schwarz bekomme

    Nach einigen Experimenten (häufig wird zu speziellen, rußenden Feuerzeugen geraten) habe ich einen Stift von der Fa. Birchwood-Casey (ich habe keinerlei Geschäftsverbindungen zu denen !) entdeckt :



    https://www.birchwoodcasey-deu…-stahl-bruenierungen.html

    Achtung- gibt es in den Varianten Matt und Glanz.


    Nach dem Trocknen ist die Farbe wirklich matt und damit für den Visierbereich geeignet, tiefschwarz, gut abriebfest und mit etwas Erfahrung gut anzuwenden. Kein Vergleich mit anderen schwarzen Stiften aus dem Schreibwarenladen oder Baumarkt. Bei dem hier fließt richtig Farbe raus... Deshalb nach dem Schütteln und vor dem Auftragen erst einmal eine andere kleine Fläche schwärzen, damit man die richtige Farbmenge mit der richtigen Stiftposition (nicht zu steil nach unten halten, damit nicht zuviel Farbe fließt) aufs Korn bekommt.

  • hat das schon mal jemand gemacht und einen Tipp?

    Viele Optionen gibt es nicht...


    Option 1: Fräsen lassen. Dafür brauchst du ein CAD-Modell und eine Fräsbude, die dir Kleinstmengen fertigt. Dürfte nicht ganz billig sein min 200 - 300€

    Option 2: 3D-Drucker. Hierfür brauchst du auch ein CAD-Modell. Je nach Material und Druckverfahren ist eine spanende Nachbearbeitung (Schleifen) notwendig, da Kanten nicht scharfkantig gedruckt werden können. ca. 150€

    Option 3: Korne/Körner (?) anderer LP probieren ggf umarbeiten. Für die CM162 gibt es einige Varianten

    Option 4: Da dein Korn breiter werden muss, wäre es relativ einfach beidseitig etwas anzukleben (hierzu müsste man mal eine Berechnung [Strahlensatz] machen, um die Aufdickung festzustellen)

  • Hallo 199,


    in den unendlichen Weiten meines Kellers und den darin verborgenen Kisten habe ich mal Peilung aufgenommen, und siehe da ein 5er Korn gefunden.......

    melde Dich!


    no.limits

    Steyr EVO/E
    Match Gun MG2E / MG5E
    Felix Team 45 ACP
    SIG 210/6 Full Race Gun, Oschatz

  • Er sucht doch aber ein 5,5mm breites Korn... ;-)

  • ...ein 5er Korn wollte ich mir auch schon zulegen, der Daniel (Tesro) hat mir aber davon abgeraten, warum hab ich aber schon wieder vergessen 8)


    Maßgeblich ist der Abstand vom Auge zum Korn, in meiner Übersicht steht da 1010-1100 mm -> Kornbreite 5mm....


    Ich hab auch ein 4,5er Korn montiert, und wenn man sich wohl fühlt damit passt das doch....

    Wie sieht denn diese Übersicht mit der Armlänge und der zugehörigen Kornbreite aus?


    Verwendest Du ein reines Dreh- oder ein Dreh-Hubkorn?


    Falls Hubkorn: Wie kommst Du mit dem festen Hub des Korns um 1,0 mm zurecht?


    Und wie stellst Du die Kimmenbreite ein, weil sich ja das Dreh- Hubkorn beim Anheben um 0,4 mm verbreitert?

    Früher standen die Menschen einander näher. Was blieb ihnen auch übrig, so ganz ohne Feuerwaffen.

  • Metal dauerhaft schwärzen geht auch anders. Das Metalstück mit einer Bunsenbrennerflamme glühend erhitzen und dann in Altöl (möglichst schwarz, evtl. von Motorölwechsel) auskühlen lassen. Das Metal bleibt so dauerhaft schwarz, ein Verfahren welches in der Metalindustrie häufig angewandt wird.

    Liebe Grüße,

    Chugen


    Feinwerkbau P8X super sexy

  • Hallo zusammen,


    ich habe auf mein altes 4,5er Korn links und rechts jeweils ein 0,5er Metallplättchen angeschraubt, gefeilt und geschliffen.

    Nach dem schwärzen des Korns schaut das sehr gut aus - die Breite entspricht nun meinem Empfinden nach der Breite des Spiegels.

    Bin schon gespannt, ob sich die Mühe lohnt...


    Vielen Dank für eure Unterstützung!


    Grüße

    199