Welche russischen SportschützInnen waren gedopt?

  • Interessant die Mitteilung des IOC, welches eine Auskunft der ISSF referiert:

    Quote

    The IOC EB took note of a letter dated 23 July 2016 from the International Shooting Sport Federation (ISSF). In this letter the ISSF confirms having received from WADA information about the three “disappearing samples” concerning shooting. The ISSF states that these three samples had been entered, at the time they were reported, into WADA’s ADAMS Results Management System as positives, and all the result management procedures have already been followed.

    Also: auch in unserem Sport gibt's Doping...


    Carcano

  • Wer das war kann ich dir auch nicht sagen.


    Dopingfälle stehen aber immer regelmäsig in den ISSF-News drinnen. Ist also nichts neues...

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Das war nur eine Lüge im WADA Report, so wie auch der Rest.


    SCHIEßEN: Fälschlicherweise waren im WADA-Report auch drei Dopingfälle von Sportschützen aufgeführt. Allerdings hatte der Weltverband ISSF diese positiven Fälle im Vorfeld aufgearbeitet und geahndet. Bundesgeschäftsführer Jörg Brokamp vom Deutschen Schützenbund DSB, der in der technischen ISSF-Kommission sitzt, betonte, dass alle qualifizierten Olympia-Starter aus Russland noch einmal "durchgescannt" werden. Trend: Alle Schützen werden starten dürfen.


    http://www.sueddeutsche.de/new…20090101-160725-99-809155

  • Das war nur eine Lüge im WADA Report, so wie auch der Rest.

    Der Satz ist schon ein klein wenig erläuterungsbedürftig.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián