Verschärfung des Waffengesetz in Europa

  • Leider habe ich die Nachrichten heute morgen nicht ganz mit bekommen, der Europa Rat will das Waffengesetz verschärfen. Alle 5 Jahre sollen die Waffenschein und Waffenbesitzkarten Besitzer überprüft werden und man muss den Nachweis bringen das man die Bescheinigungen noch braucht oder so ähnlich. Weiß da jemand genaueres?

  • Hallo Kogge,


    das ist wohl wieder mal dem heroischen Kampf gegen den Terror geschuldet.


    Und da ist es ja ganz logisch, dass man denen, die man wohl offenbar für die potenziellsten Terrorgefährder hält, also so Menschen wie Du und ich, gemeine Sportschützen halt, den Zugang zu den Waffen weiter erschweren will.



    Hier folgen ein paar weitere Informationen, allerdings wie immer bei unserer Qualitätspresse auch mit den üblichen Fehlern und Unschärfen gespickt:


    http://www.shz.de/deutschland-…en-sollen-id13939832.html



    Weiterer Lesestoff:


    http://forum.waffen-online.de/…h%C3%A4rft-werden-sollen/


    und allgemeiner hier:


    http://forum.waffen-online.de/forum/2-waffenlobby/



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • ...Alle 5 Jahre sollen die Waffenschein und Waffenbesitzkarten Besitzer überprüft werden und man muss den Nachweis bringen das man die Bescheinigungen noch braucht oder so ähnlich. Weiß da jemand genaueres?

    Das wäre ja für Deutschland dann sogar eine verbesserung.
    Das WBK ausstellende Amt prüft in der Regel 3 Jahre nach der erstausstellung der WBK ob noch Aktivität des WBK Inhabers gegeben ist.
    Desweiteren werden turnusmäßig alle 3 Jahre die Register abgefragt, kostet 35 Euro bei uns.


    In sofern wären 5 Jahre tatsächlich eine deutliche verbesserung.

  • eine deutliche verbesserung.

    ... und daß du für jede gekaufte, an den Standnachbarn abgegebene bzw. selbst verschossene Patrone einen Nachweis a la Nationale Volksarmee bringen werden mußt, interessiert dich nicht?
    Daß auch Vorderlader und Dekos und Schreckschußknaller WBK-pflichtig - und tresorpflichtig (!!!) werden sollen? Ach nöö ... du hast ja keine ???


    Schlaf weiter den tiefen Schlaf des Gerechten.


    Dieser Beschluß der EU-Innenminister (bzw. deren Lakeien, z.B. Deutschland hat irgendsoeine Staatssekretärin geschickt, die im Radio tönte, daß Deutschland dabei Maßstäbe gesetzt hätte) ist für uns alle eine Katastrophe. Es ist ein massiver schlag gegen den Legalwaffenbesitz im "Namen des Kampfes gegen den Terror".


    WIR sind für diese "Politiker" Terroristen. Wer ist wohl der wahre Terrorist???
    EuDSSR in Reinstform.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hallo Königstiger and all,


    unser Waffenrecht unterscheidet zur Zeit zwischen der Überprüfung der Zuverlässigkeit und Eignung auf der einen Seite und der Überprüfung des Fortbestehens des Bedürfnisses auf der anderen Seite. Nur in Bezug auf die Zuverlässigkeit und Eignung schreibt das Gesetz eine regelmäßige Überprüfung mindestens alle drei Jahre vor. Der Fortbestand des Bedürfnisses hingegen kann zwar auch immer überprüft werden, wenn laut Verwaltungsvorschrift ein Anlass dazu besteht, muss es aber nach dem jetzigen Gesetz nur nach Ablauf von 3 Jahren nach Erteilung der ersten waffenrechtlichen Erlaubnis.


    Sie wollen unsere Waffen und deshalb werden sie auch über die Bedürfnisschiene angreifen, denn zuverlässig sind wir ja eh alle. Da bleibt nicht mehr soviel Angriffsfläche.


    Aber egal, wir sollten uns da besser generell keinen allzu großen Illusionen hingeben. Ich bin jedenfalls fest davon überzeugt, sollte es zu einer Verschärfung von Seiten der EU kommen, dann bleiben die bisherigen Gesetze und Verordnungen bestehen und nur die jeweiligen neuen Verschärfungen werden zusätzlich mit in die Gesetze aufgenommen. Das wird man dann schon irgendwie hinbiegen und behaupten, man hätte ja überhaupt keine andere Wahl. Und wenn uns das nicht passt, dann können wir ja klagen, wie immer halt. 8o


    Die einzige kleine Hoffnung, die ich da noch sehe, ist der wenn auch nicht gerade rühmlichen Tatsache geschuldet, dass sich das politische Klima in den letzten Jahren in Europa gewaltig geändert hat und das wissen auch die Politiker. Sie spüren längst, dass sich solche Sachen längst nicht mehr so einfach durchdrücken lassen wie noch vor ein paar Jahren. Allerdings oder gerade auch deswegen hält das aber die jeweiligen Hardliner und die völlig verblendeten Ideologen nicht von ihrem Tun ab. Nur bekommen sie von den Gemäßigten oder einfach auch nur von denjenigen, die auch noch mal wiedergewählt werden wollen, längst nicht mehr die Zustimmung und Unterstützung wie noch vor ein paar Jahren.


    Hoffentlich werden aus den Fähnchen im Wind nicht wieder Fackeln im Sturm.



    Mit weiterhin besorgtem Schützengruß


    Frank

  • ... und daß du für jede gekaufte, an den Standnachbarn abgegebene bzw. selbst verschossene Patrone einen Nachweis a la Nationale Volksarmee bringen werden mußt, interessiert dich nicht?

    ... dürfen wir halt nicht mehr kollegial "abgeben" sondern "verlieren" die weitergegebenen Würfel einfach, der Bundeswehr passiert das auch ständig ohne Konsequenzen, gleiches Recht für alle ;)
    http://www.welt.de/politik/deu…-880-Schuss-Munition.html

    ... die Ursache des Ausreissers steht immer hinter der Waffe ...

  • Leider habe ich die Nachrichten heute morgen nicht ganz mit bekommen, der Europa Rat will das Waffengesetz verschärfen. Alle 5 Jahre sollen die Waffenschein und Waffenbesitzkarten Besitzer überprüft werden und man muss den Nachweis bringen das man die Bescheinigungen noch braucht oder so ähnlich. Weiß da jemand genaueres?

    Handelt es sich hier um eine neue Initiative oder hat Waffenbesitzer in seiner Paranoia nur übersehen dass das schon mindestens ein halbes Jahr alter Vorstoß ist?

    macht auf dem wahlzettel ein kreuzchen an der richtigen stelle, dann wird das schon werden.
    mfsg daniel

    An welche Partei hättest Du da gedacht, es gab in den letzten Jahren doch schon recht viele Parteien die man gerade wegen ihrer Einstellung zum WaffG wählen sollte?


    Abgesehen davon dass es für machen immer noch wichtigeres als den Waffenbesitz bei der Stimmvergabe gibt.



    .. dürfen wir halt nicht mehr kollegial "abgeben" sondern "verlieren" die weitergegebenen Würfel einfach, der Bundeswehr passiert das auch ständig ohne Konsequenzen, gleiches Recht für alle
    welt.de/politik/deutschland/ar…-880-Schuss-Munition.html

    Hier hat eine Fluggesellschaft Munition verloren, wo ist der Zusammenhang zu diesem Thema?



    Mit fragendem Gruß

  • Hier hat eine Fluggesellschaft Munition verloren, wo ist der Zusammenhang zu diesem Thema?

    Ich denke, Monaco Franze will andeuten, wie wohl die Berichterstattung und politische Reaktion aussehen würde, wenn z.B. ein Sportschütze oder Jäger "mal eben so" 880 Schuß Munition "weniger hat".


    Ich frage mich jedenfalls, ob der Vorschlag der Innenminister so überhaupt mit den EU-Grundrechten vereinbar ist,
    denn die geplanten Änderungen dürften ein einigen Punkten gegen die EU-Charter der Grundrechte verstoßen!
    Wenn das wirklich so verwirklicht werden sollte, sind Klagen aus der ganzen EU vorprogrammiert!!!


    z.B. Einstufung größerer Magazine zu verbotenen Gegenständen (Kat. A) und der daraus folgenden Beschlagnahmung. Ob das so mit Artikel 17 (Eigentumsrecht) vereinbar ist?

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • Ich denke, Monaco Franze will andeuten, wie wohl die Berichterstattung und politische Reaktion aussehen würde, wenn z.B. ein Sportschütze oder Jäger "mal eben so" 880 Schuß Munition "weniger hat".

    ....politische Reaktion ......... nimmst Du dich da als Sportschütze nicht etwas zu wichtig? Wenn deine Munition von einem Flughafenarbeiter falsch verladen wird ist das nichtmal eine Meldung wert. Mehr stand in dem Artikel nun wirklich nicht drin.

  • Wenn deine Munition von einem Flughafenarbeiter falsch verladen wird ist das nichtmal eine Meldung wert.

    Ja, das stimmt wohl wirklich.


    Aber wenn man überlegt, wie viele Waffen bei Bundeswehr, Zoll, Polizei und anderen Behörden verschwinden... das ist den meisten Medien nicht mal eine Meldung wert.


    Aber das ist der Politik (scheinbar) egal!


    In Dokus kann man zu genüge sehe, das Polizisten oder Zollbeamte ihr Dienstpistolen (selbstverständlich mit Munition) in Stahlblechschränken mit Schwenkriegelschloss (wie für die "zivile" Munitionsaufbewahrung) lagern... selbstverständlich sind die Räume mit hochsicherheits Holztüren versehen... :rolleyes:


    Wenn den legalen Waffenbesitzern so viele Waffen spurlos verschwinden würden wie den staatlichen Waffenträgern... ich denke, es gäbe (fast) keine mehr in privater Hand, jedenfalls nicht mit Aufbewahrung im privaten Bereich.

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • Ich denke, Monaco Franze will andeuten, wie wohl die Berichterstattung und politische Reaktion aussehen würde, wenn z.B. ein Sportschütze oder Jäger "mal eben so" 880 Schuß Munition "weniger hat".

    ... nun in die diese Richtung war´s gedacht. Und ja, auch die politische Reaktion, wird doch jede´s Schreckschusswaffen "Vergehen" bis ins letzte ausgepresst und selbst jahre zurückliegende Ereignisse in denen ausnahmsweise eine Sportwaffe verwickelt war immer und immer wieder als Anlass zur erneuten Diskussion über verschärfte Richtlinien und Knebel derer genutzt die unter strengen Prüfungs- und Ausführungsrichtlinien korrekt ihrem Sport und ihrer Tradition nachgehen ...


    Das Schützenwesen hat sogar die Unesco kürzlich gewürdigt, das kann man garnicht oft genug erwähnen:


    http://www.dsb.de/tradition/immaterielles-kulturerbe/


    https://www.unesco.de/kultur/i…wesen-in-deutschland.html



    ... die BW verliert mal eben 880 Schuss Pistolenmunition ... wer meint Ihr hat die Entwendung veranlasst ... bestimmt kein Sportschütze ... die Dinger landen jetzt da wo keiner sie haben will im Lauf von .... ... wird aber keine Konsequenzen haben ... genauso wenig wie die 28000 entwendeten Schuss damals ...


    ... lasst doch Munition eines Sportschützen aus Unachtsamkeit in die falschen Hände geraten, was meint Ihr was da los ist :evil:

    ... die Ursache des Ausreissers steht immer hinter der Waffe ...

  • du weißt aber ,was mit einem kulturerbe passiert? genau, man schaut sich das im Museum an!
    Schön dekoriert, im besten falle zu salutgewehren, malträtiert.
    kinder, sagt da der vater, so hat urgroßvater vor 100 jahen noch gemacht, tolle zeit nicht, aber das ist heute viel zu gefährlich...


    da die piraten leider raus sind, ist die auswahl irgendwie begrenzt.
    mfsg daniel

  • Handelt es sich hier um eine neue Initiative oder hat Waffenbesitzer in seiner Paranoia nur übersehen dass das schon mindestens ein halbes Jahr alter Vorstoß ist?

    Das Treffen der der EU-Innenminister fand gestern in Luxemburg statt, ist also, liebe Kühlwalda, brandaktuell, auch wenn es schon eine längere Vorgeschichte dazu gibt.


    Und natürlich ist es auch ein Thema, dass nicht jeden groß bewegt und manchen Anti wird es wahrscheinlich sogar erfreuen.



    Für diejenigen, die doch etwas mehr interessiert, wie das in Brüssel so abläuft, hier ein mehr als aussagekräftiges Zitat von dem Herrn Jean-Claude Juncker:


    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Handelt es sich hier um eine neue Initiative oder hat Waffenbesitzer in seiner Paranoia nur übersehen dass das schon mindestens ein halbes Jahr alter Vorstoß ist?

    Die Initiative der EU-Komission (!!!) ist sogar schon viel älter (mehrere Jahre, Tante Google wird dich zu den damaligen erfolgreichen Proteststürmen führen), wurde aber vor ca. 1/2 Jahr im Zuge des "Kampfes gegen den Terror" mal wieder akut ausgebuddelt und brandheiß präsentiert.


    Die gestrige Meldung dagegen basiert auf einem Beschluß der EU-Innenminister. Zu großen Teilen das gleiche Machwerk, aber ein anderes Gremium.


    Weiterhin: Bis letztens wurde die Kommission von den EU-Parlamentariern zu dieser Sache kritisch beobachtet. Es war noch nichts "beschlossen".
    Die Innenministerrunde dagegen hat einen Beschluß gefaßt, der aber (und das ist meine Hoffnung, daß das nicht passiert) noch vom EU-Parlament bestätigt werden muß.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Für diejenigen, die doch etwas mehr interessiert, wie das in Brüssel so abläuft, hier ein mehr als aussagekräftiges Zitat von dem Herrn Jean-Claude Juncker:


    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

    Am 23.Juni haben die Briten die Chance mit der EU abzurechnen. Ich hoffe sie tun es auch!


    Auch ein Klassiker. Horst Seehofer erklärt warum wählen sinnlos ist :D .


    https://www.youtube.com/watch?v=_AYcGDCZ4zs

  • .. die BW verliert mal eben 880 Schuss Pistolenmunition ... wer meint Ihr hat die Entwendung veranlasst ... bestimmt kein Sportschütze ... die Dinger landen jetzt da wo keiner sie haben will im Lauf von .... ... wird aber keine Konsequenzen haben ... genauso wenig wie die 28000 entwendeten Schuss damals ...

    Von was phantasiert Du jetzt, hast Du jetzt?


    . lasst doch Munition eines Sportschützen aus Unachtsamkeit in die falschen Hände geraten, was meint Ihr was da los ist

    Kann keine Bildzeitung lesen, hat aber vermutlich eine WBK.


    Am 23.Juni haben die Briten die Chance mit der EU abzurechnen. Ich hoffe sie tun es auch!

    Dann werden sie wenigstens auch nicht mehr vom EU-Waffenrecht gegängelt.

  • Von was phantasiert Du jetzt, hast Du jetzt?

    Kann keine Bildzeitung lesen, hat aber vermutlich eine WBK.


    Herzlichen Dank für Deinen sympathischen Beitrag, Dir ebenfalls noch einen schönen Sonntag Abend :)

    ... die Ursache des Ausreissers steht immer hinter der Waffe ...

  • Dann werden sie (die Untertanen ihrer britischen Majestät, der Queen, Anm. Califax) wenigstens auch nicht mehr vom EU-Waffenrecht gegängelt.

    Das war dein bester Joke sei Langem!!!

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)