Einfluss des Gewichtes eines Diabolo auf die Treffgenauigkeit

  • Welchen Einfluss hat das Gewichtes eines Diabolo auf die Flugbahn, bzw. Treffgenauigkeit.
    Das Gewicht eines Diabolo bzw. Kugel hat bekanntlich Auswirkungen auf die Geschwindigkeit und die Flugbahn.
    Aber wie viel?
    Als damals im Physikunterricht das Thema Ballistik behandelt wurde, war ich wohl krank oder ich habe nicht aufgepasst. Jedenfalls weiß ich es nicht mehr.
    Es gibt ja auch Programme, mit denen man das berechnen könnte, aber damit komme ich auch nicht klar. Bestimmt hat jemand so ein Programm und kennt sich damit aus.
    Meine konkrete Frage:
    Wenn das Gewicht der Diabolos innerhalb einer Dose um ca. 5% variiert ( 500 mg bis 525 mg ) wie groß ist dann die zu erwartende Trefferabweichung? OK, ich weiß dass andere Faktoren einen mindestens gleich großen Einfluss haben, aber ich würde es trotzdem gerne wissen.
    Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • Bei einer V0 von 170 m/s und 10 Metern Entfernung
    verringert sich die V0 um 4 m/s und der Schuß ist um
    1 mm tiefer. (Berechnete Werte)

  • Ein Super Dankeschön. :thumbsup:


    Gruß
    Bato

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • wenn das stimmt wird aus so manchem geglaubten 10 er eine 9. ich hoffe, du hast dich da nicht um eine Kommastelle vertan.
    Hintergrund:
    Ich habe mir die Mühe gemacht, eine Dose Qiang Yuan einzeln zu wiegen und zu sortieren.
    Dabei waren einige Exemplare unter 500 mg und einige über 525 mg. Der überwiegende Téil lag etwa bei 515 mg. Anzumerken ist, dass meine Waage nur auf etwa 5 mg genau misst. Aber der Unterschied 500 mg zu 525 mg ist eindeutig.
    Das Ergebnis ist sehr enttäuschend. Diese nicht gerade billige Munition wäre damit eigentlich für mich unbrauchbar.
    Ich werde das Thema weiter verfolgen und hier berichten.
    Vielen Dank nochmal.
    Gruß
    Bato

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • mal laut gedacht:



    Ich schätze mal Bato so ein, dass er mit den 515mg eine saubere 10.9 halten kann.Gemäss Rechnung von NC9210 wären dann mit den 500mg 0.5mm höher, mit 525mg ca 0.5mm tiefer.Also alles in der 10.7….



    Ich bin nicht so gut uns somit froh, dass meine Munition noch etwas mehr streut(diese hält nur die 10.6 und ich nicht mal die 10.0…).

  • Hallo Bato,


    das ist ein theoretischer!! Wert!
    Die Annahme dabei ist, dass das Geschoß beim Verlassen des Laufs immer die gleich kin. Energie hat.
    Falls du jetzt weitere Überlegungen anstellen willst: von allen (komplette Dose) die V0 messen. Vorher Gewicht notieren.


    Viel Spaß
    Stefan


    Ich bin bei der SpoPi immer auf der Suche von ganzen 5cm ;-)

  • So gut bin ich leider bei weitem nicht. Ich würde mal davon ausgehen, dass ich vielleicht eine 10,2 sicher halten kann. Wenn dann die Munition schuld daran ist, dass daraus eine 9,9 wird ist das ärgerlich und völlig überflüssig. Denn es gibt zum gleichen Preis auch Munition, die deutlich gleichmässiger ist. Darum geht es mir, sonst um nichts.
    Warum bist du froh, dass deine Munition etwas mehr streut? Dann schieße doch gleich Billigmunition, die streut bestimmt noch mehr.

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • Hallo Duffyduc,
    Mir ist schon klar, dass die Treffgenauigkeit von vielen Faktoren abhängig ist und das Gewicht nur einer davon ist.
    Aber wenn ich diesen Unsicherheitsfaktor relativ einfach feststellen und ausschließen kann mach ich es.
    Leider kann ich die V0 nicht messen, weil ich über so ein Gerät nicht verfüge. Obwohl ich weiß wie wichtig dieser Wert ist. Ich will den Aufwand ja auch nicht ins unendliche treiben.
    Aber trotzdem vielen Dank für deine Anregung.
    Allzeit gut Schuss
    Gruß
    Bato

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • Warum bist du froh, dass deine Munition etwas mehr streut?

    Meine Munition streut auch zu meinen Gunsten, oder eine abgegebene 9.7 kann auch als 10.0 ankommen.

  • Die Wahrscheinlichkeit daß die Streuung zu deinen
    Gunsten ausfällt ist bestenfalls 1:8.
    Also ich würde darauf gerne verzichten :)

  • MarcelF schrieb:
    Meine Munition streut auch zu meinen Gunsten, oder eine abgegebene 9.7 kann auch als 10.0 ankommen.



    Ein viel diskutiertes Thema in diesem Forum.
    In dem hier diskutierten Fall ( Gewichtsstreung ) mag es vielleicht zutreffen, in allen anderen Fällen aber nicht.
    Wir haben nämlich 4 Richtungen in denen das Projektil streuen kann, aber nur eine davon führt in Richtung Ziel, bzw Zentrum.
    Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken deshalb:
    Diese Weisheit stammt nicht von mir, sondern von einem anderen Forumsteilnehmer.


    @NC9210 Warum 1:8 ?


    Gruß
    Bato

    Mein Gewehr:
    FWB 700 Auflage Basic
    Auflageschütze

  • Meine Munition streut auch zu meinen Gunsten

    Es ist nur so, dass die Fläche um den Zielmittelpunkt, in der man eine "Aufwertung" erfährt (9,7 => 10,0), bedingt durch den Kreisbogen der Zielscheibe kleiner ist, als die Fläche mit einer "Abwertung" (10,2 => 9,9). Ich hoffe, das versteht man. ;) Musste mir auch erst eine kleine Skizze machen (siehe unten).
    D. h.: je kleiner die Streuung, desto geringer die Gefahr einer Abwertung, natürlich auch die Chance auf eine Aufwertung.

    Gruß
    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Das Verhältnis ist mir immernoch unklar (habe diesen Teil in der Schule wohl auch verpasst). Warum 1:8? Beim den angesprochenen Gewichtsdifferenzen gibt es doch nur Höhenunterschiede.

  • Warum nutzt ihr die Zeit, die ihr hier für Mathematiknachhilfe aufbringt, nicht einfach fürs Training?
    Wenn ihr euren Halteraum auf 10,6 bringt, trefft ihr mit beinahe jeder Munition 400 Ringe :)


    Um den Faktor Munition dann auch noch auszumerzen hilft ein ausgiebiger Munitionstest sicher mehr als Diabolos wiegen


    ...ohne zu sehr schulmeisterlich klingen zu wollen :whistling:

  • hmmm?
    also ich habe mal ein gewicht von 0,547g genommen.
    Bei abweichungen von 5% richtung leichter, würde das dann 0,5453g wiegen.
    Das wäre inder V0 gerundet =0,0m unterschied.
    Mit nicht gerundetet Werten in Chairgun(Balisticapp) gerechnet, macht das auf 10m einen Abfall von 0,01cm.


    Kann aber auch sein das ich da was übersehen habe.