Anschütz 54 Wechselschaft

  • Hallo Leute,


    ich schieße bereits seid einigen Jahren KK 60 liegend mit einer Anschütz 54 im Match Schaft.
    Da die Waffe noch einwandfreie Schussbilder liefert bin ich aktuell an der Überlegung, mir hier einen neuen Schaft (Tesro Evo 10 Pro oder Tec Hro De-Jo Evolution IV) anzuschaffen.


    Beim letzten reinigen meiner Waffe habe ich diese mal komplett auseinander genommen und festgestellt, dass der Laufhaken (das kleine Metallplättchen welches zwischen Schaft und Lauf klemmt) fehlt.
    Bei dem aktuellen Holz Schaft scheint dies nicht zu stören, der Lauf liegt frei und es wackelt auch nichts. Mir ist dieser Laufhaken ohnehin nur von den Suhler Systemen bekannt.


    Nun zur eigentlichen Frage: Wird das kleine Plättchen benötigt wenn ich mir hier einen der genannten Schäfte kaufe?
    Und wo ich gleich dabei bin: Hat jemand Erfahrungen mit den Schäften in Kombination mit dem KK-Liegendanschlag?


    Vielen dank und liebe Grüße


    Rick

  • Ich glaube du meinst den Rückstoßstollen,
    im KK-Bereich ist der nicht notwendig, da sind die Kräfte wohl zu gering. Fertige Schäfte können den schon eingefräst haben (wenn aus Alu und speziell für dein Match 54, bzw. leicht durch eine Passfeder aus dem Maschinenbau oder durch handwerkliche Eigenleistung ersetzt werden.


    mfsg daniel

  • Der Laufhaken wird nicht auf andere Aluschäfte übernommen.
    Walther hat den KK 300 Schaft auch in der Anschütz Rund Version mit Adapter. Da ist alles im Adapter. Der ältere Dejo Schaft (über Tec Hro jetzt vertrieben) hatte die Nase nicht. Wie es seit neuestem ist,...phu,... keine Ahnung.
    Es hängt von der Passgenauigkeit und dem Drehmoment der Systemschrauben ab wie das System mit dem Schaft arbeitet.
    Bei den Holzschäften ist es denk ich von Vorteil wenn der Haken drinne ist, damit die Schraubenlöcher langfristig nicht ausschlagen.

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr