Anfängereinstellungen am Abzug an der TOZ?

  • Guten Morgen,


    gestern konnte ich eine TOZ 35 von vor 1985 mit allen Ersatzteilen im Döschen von einem Schützen aus dem Verein abkaufen.


    Das Gute, ich habe 20 Schuss gemacht und alles Tip Top. Leider ist der Abzug so leicht eingestellt, dass er bei kleinster Berührung bricht. Irgendwie nicht so schön, da man keine Art von Druckpunkt spürt und abdrückt, wenn der Halteraum vorbei huscht. Ich hatte mal mit einer TOZ geschossen, da spürte man den Druckpunkt recht gut, wenn man überhaupt von Druckpunkt reden kann.


    Da ich keine Erfahrung damit habe, wollte ich euch mal fragen, welches Abzugsgewicht für den Abfang gut ist?


    Verstellung vom Gewicht geht von 10gr. bis 75gr., soweit ich es gelesen habe!

  • Ich schieße mit etwa 70 Gramm, da wir einen offenen Stand haben und die Kreismeisterschaft im Winter ist und mit kalten Fingern ist das dann nicht so toll, außerdem schieße ich mehr Spopi und OSP (1000 Gramm Abzugsgewicht). Man sollte den Abzug so einstellen, dass man den Finger sicher auf den Abzug legen kann ohne einen Schuss zu lösen und man sich dabei sicher fühlt.


    Man muss den Abzug nur richtig einstellen, dann hat sie auch einen sauberen Direktabzug mit klarem Druckpunkt. Ich muss nur zum arbeiten und schreibe heute abend mal wie man den Abzug sauber einstellt.

  • Das Abzugsgewicht stellt man über die kleine Schlitzschraube vor dem Abzugsbügel ein. Rechts herum höheres Gewicht. Danach muss man die Waffe einstechen und die Schraube hinter dem Abzugszüngel ( die leicht schräg raussteht) so lange reindrehen bis der Stecher auslöst danach etwa eine halbe bis ganze Umdrehung wieder rausdrehen. Falls man das nicht macht kommt es vor dass der Abzug schleppt.
    Das Gewicht kann man am Anfang recht hoch drehen (60-80 Gramm). Wenig Abzugsgewicht bedeuted nicht dass man besser schießt.

  • Danke dir für die Info!


    Ich hatte es schon mal ausprobiert, doch ab einem gewissen Punkt, wenn ich den Stecher betätigte, löste gleich der Schuss aus. Dann viel mir in der Anleitung die andere Schraube auf und da dachte ich mir so, die zwei Spielen wohl zusammen eine Rolle!

  • Wenn der Stecher beim Betätigen auslöst einfach die Schraube hinter dem Züngel schrittweise so lange rausdrehen bis er hält, und dann wie beschrieben vorgehen

  • Danke dir, bin so vorgegangen, hat alles gepasst.


    Zum Schluss habe ich die Schraube am Abzug reingedreht, bis er gebrochen ist und eine Umdrehung wieder raus.


    Ich liege jetzt so zwischen 60gr. bis 70gr., denke das ist in Ordnung so, auf jedenfall fühlt es sich besser an als mit 15gr.! :)

  • Geronimo

    Added the Label Pistole