Tears Again

  • Ich kämpfe immer wieder damit, dass mir die Augen tränen bzw. die "Scharfsicht" nachlässt, obwohl ich keine Sehschwäche habe. Bei MEC hab ich gerade eben was entdeckt. Das Produkt heißt "Tears Again" und soll wohl helfen.
    Hier ein Link: http://www.shop.mec-shot.de/downloads/kat0867.pdf


    Hat schon jemand Erfahrungen damit?

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Zu dem Produkt kann ich Dir leider nichts sagen.


    Ich gönne es Dir ausdrücklich, wenn Du keine Sehschwäche hast. Ich weiß allerdings aus eigener Erfahrung, dass leichte Sehschwächen über lange Zeit verdeckt bleiben können. Als Jugendlicher habe ich unter Überanstrengung/Müdigkeit und Konzentrationsschwäche gelitten. Besuche bei einem jungen Augenarzt mit Hightech-Ausrüstung und sogar in der Augenklinik erbrachten keinen Befund. Irgend wann habe ich aus Verzweiflung nochmals einen anderen Augenarzt konsultiert. Jener stand kurz vor dem Ruhestand und hatte wohl noch die Ausrüstung, mit der er die Praxis mal eröffnet hatte. Kein Hightech - aber dafür Erfahrung satt. Alleine auf Grund der Schilderung der Symptome gab er die treffende Diagnose ab - leichte Fehlsichtigkeit. Er hat mir dann eine Brille mit 0,25(!) Dioptrien verschrieben. Danach war mein Problem gelöst.


    Der Hintergrund: schwache Fehlsichtigkeit kann punktuell bzw. über eine bestimmte Zeit durch Kontraktion des Augenmuskels kompensiert werden. Für die Dauer des Augenarztbesuchs war mir das immer spielend gelungen, so dass scheinbar keine Fehlsichtigkeit vorlag. Bei längerer Beanspruchung der Augen (z.B. beim Lesen & Lernen) hielt ich die Anstrengung allerdings nicht durch.


    Ich will Dir nichts einreden, aber schließe die Möglichkeit einer leichten Fehlsichtigkeit nicht kategorisch aus. Im Alltag (d.h. bei wechselnden Bedingungen) wirkt sie sich aus dem genannten Grund vielleicht nicht aus. Beim Schießen musst Du dich über einen langen Zeitraum bzw. oft wiederholt auf eine feste Entfernung konzentrieren, was evtl. die Überlastung zu Tage treten lässt.


    Zu Beginn des Jahres habe ich mir ein neues Glas für meine Schießbrille anfertigen lassen. Mit der Stärke, die ich noch heute problemlos im Alltag verwende, kam ich speziell Abends beim Schießen nicht mehr zurecht. Auch hier: am Ende eines Tages war die Augenmuskulatur einfach nicht mehr fit genug, über die Distanz einer Serie immer wieder scharf zu stellen.


    Tränende Augen sind Zeichen der Überlastung und/oder der Austrocknung. Blinzel mal öfter, wenn Du gerade nicht zielst, das wirkt einer übermäßigen Austrocknung entgegen. Evtl. hilft das schon.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Danke für die ausführliche Antwort. Genau jenen Augenarztbesuch habe ich schon hinter mir. Da ich ein sogenannter "Informationworker" bin (also am Bildschirm) hat mir die Augenärztin erklärt, erschöpfen meine Augen im Laufe des Tages ein bisschen. Daraufhin hab ich mir auch ein 0,25er Glas in die Schießbrille basteln lassen (und eine Brille zum Autofahren). Ich merke auch deutlich, dass ich an Tagen, die ich nicht am Bildschirm war abends besser zielen kann als an anderen Tagen.
    Da ich durch die konzentrierte Bildschirmarbeit zu selten Blinzele, sind meine Augen am Abend oft ein bisschen gereizt und fangen schnell an zu tränen. Dann noch ein dunkler Schießstand und nach 25 Schuss wirds kritisch. Vielleicht wär das Tears zeug mal nen Versuch wert. Aber erst mal warte ich ab ob nicht doch jemand damit Erfahrungen hat.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Ich habe ähnliche Vermutungen bei mir... denn auch mir fällt das Zielen mittlerweile manchmal schwer..

    Servus, habe die Ehre..
    Kloaner_Schütz


    Mein Gewehr: FWB 601
    Gehmann Iris/Gehmann Klarsicht-Ringkorn verstellbar/Visirlinienerhöhung (FWB)/Laufgewichte (FWB)/MEC III Contact Kappe/TEC-HRO Touch Abzug/TEC-HRO Schaftgewicht


    Meine Vereine:
    1. SG Immergrün Unterföhring (Bayern) 2. Sportschützen UBS Zürich (Schweiz) 3. SSG Wallisellen (Schweiz)

  • was mir gerade noch zum Thema einfiel:


    www.docmorris.de => suche => liposomal


    da sollte man also auch in einer normalen Apotheke fündig werden, bekommt ggf. noch Beratung und spart sich die Versandkosten

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Hallo Ludwig,


    ich bin selbst Brillenträger, arbeite den ganzen Tag am PC und hatte auch speziell Abends oft Probleme mit dem Zielen.
    Ich verwende seit über einem Jahr Tears Again und habe eine deutliche Linderung ausmachen können. Ich verwende Tears Again nicht nur beim Schießen, sondern in der Zwischenzeit auch mal tagsüber, wenn mir die Augen brennen.
    Ich kann nur positives über das Produkt berichten. Einfach in der Handhabung, keine Nebenwirkungen.
    Einziges Manko: der Preis. Aber ich meine, in der Zwischenzeit gibt es das auch in doppelter Menge (20ml) zu einem - im Verhältnis - günstigeren Preis als die 10ml Standartflasche...


    Gruß Asterix

    LP Steyr 10e


    in memoriam:
    LG Steyr 110 connect Version tuned by MEC/Centra/TEC HRO
    KK Anschütz 1913 tuned by s.o.


    Rekorde:
    LP: 367


    in memoriam:
    LG: 395/591
    ZF: 281
    100m: 292
    EM: 589
    3x40: 1141
    3x20: 563

  • hallo ludwig, ich denk, dass das zeug das gleiche ist, wie du es von jedem optiker kaufen kannst. ich hab es schon getestet (also das vom optiker - lipoirgendwas) und es hat mir gut geholfen. die augen halten sich länger feucht. aber eine fehlsichtigkeit kannst du damit natürlich nicht beseitigen. es ist halt ein besseres gefühl am auge und so oft "zwinkern" musst du sícher nicht mehr.