Frage zur Bedürfnisbescheinigung

  • Hallo Schützenfreunde,


    ich heiße Lucas, bin 23 Jahre alt und hab vor kurzem die Bedürfnissbescheinigung für die gelbe und grüne WBK bei der zuständigen Behörde (bei mir pssb) beantragt.
    Es kam aber wie sich jetzt leider herausgestellt hat "nur" die Bescheinigung für gelb mit. Da stand "nach den Regeln des BSB und PSSB".
    Ich glaub ich hab meinen Fehler schon gefunden, und zwar hab ich für die gelbe bei "Art" "KK Einzellader" angegeben, bei "Wettkampf" "Drei-Stellung" und eben Kaliber und die entsprechende Regelnummer (hab ich aus der Sportordnung des DSB rausgesucht).


    Jetzt will ich mir aber noch einen KK Halbautomaten zulegen um damit mit ZF auf 100m zu schießen (grüne WBK, weil Halbautomat).
    Da hab ich als Waffenart "KK Mehrlader angegeben" weils in der Liste des DSB genau so steht. Aber ein Mehrlader ist ja nicht immer ein Halbautomat.


    Lange Rede, kurzer Sinn ... was muss ich bei nem neuen Antrag über eine WBK grün angeben?
    Find bei den Waffenarten für KK nur die Angabe "Mehrlader als Einzellader".
    Wie gesagt, hätte gerne einen KK Halbautomaten (Ruger 10/22).


    Danke für eure Hilfe!
    Lucas

  • Der DSB hat keine Disziplin für KK-Halbautomaten in seiner Sportordnung. Schau in die Liste B des PSSB, ob dort landesspezifische Disziplinen für KK-Halbautomaten enthalten sind. Wenn ja: Beziehe deinen Antrag auf diese Disziplin. Wenn es aber keine solche Disziplin in der Liste B des PSSB gibt, hast Du sehr schlechte Karten.

  • Erst mal hallo und herzlich willkommen hier!

    hab vor kurzem die Bedürfnissbescheinigung für die gelbe und grüne WBK bei der zuständigen Behörde (bei mir pssb) beantragt.

    Seit wann beantragt man die Bedürfnisbescheinigung bei einer Behörde? Die lässt man sich bei seinem (Kreis-)Verband ausstellen, sofern man gebügend Trainingstermine vorzuweisen hat (12x regelmäßig oder 18x unregelmäßig)!


    Leider hat der DSB hat für solches "Teufelszeug" natürlich keine Disziplin in seiner SpO (Teufelszeug ist ironisch gemeint), da geht wenn nur was über die Liste B.

    Wenn es aber keine solche Disziplin in der Liste B des PSSB gibt, hast Du sehr schlechte Karten.

    Genau, dann kanst du den Halbautomaten vergessen, sofern du keinen Jagdschein hast oder im BDS bist, leider.

    Lange Rede, kurzer Sinn ... was muss ich bei nem neuen Antrag über eine WBK grün angeben?

    Für eine grüne WBK musst du ein Bedürfnis für eine Waffe/Disziplin haben, die dein Verband anbietet, wie z.B. KK-Sportpistole, GK-Gebrachspistole/Revolver usw.

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • Es kam aber wie sich jetzt leider herausgestellt hat "nur" die Bescheinigung für gelb mit. Da stand "nach den Regeln des BSB und PSSB".

    Das ist ganz übel und dagegen würde ich sofort vorgehen.
    Diese einschränkung entwertet die Gelbe WBK erheblich.


    In der Verwaltungsvorschrift - WaffVwV - steht wörtlich:


    Nicht gefordert wird, wie sich aus dem Verzicht auf eine Bezugnahme auf § 14 Absatz 2 Satz 2 Nummer 2 ergibt, dass die auf Gelber WBK zu erwerbende Waffe für eine Disziplin der konkreten Sportordnung des Verbandes oder gar Vereins, in dem der Sportschütze organisiert ist, zugelassen und erforderlich sein muss. Es soll dem Sportschützen also ermöglicht werden, mit eigener Waffe Schießsport etwa als Gastschütze auszuüben. Unberührt bleibt allerdings die Geltung des allgemeinen Bedürfnisprinzips nach § 8. Das heißt zum einen, dass es sich um eine Waffe für das sportliche Schießen nach § 15a Absatz 1 handeln muss, also für das Schießen auf der Grundlage einer genehmigten Schießsportordnung (wegen der isolierten Genehmigungsmöglichkeit nicht zwangsläufig derjenigen eines anerkannten Schießsportverbandes), und zum anderen, dass – schon durch die Geltung des Erwerbsstreckungsgebotes kanalisiert – ein schlichtes Waffenhorten nicht abgedeckt ist.


    WaffVwV - Siehe Seite 18/19

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Nur hat er dann immer noch keine WBK die ihm den gewünschten Erwerb eines Halbautomaten erlaubt.


    Karl

  • Beantragen muss er für die Disziplin "1.72 Selbstladegewehr 50 m / 100 m" beim PSSB nach Liste B


    Wobei man diese Disziplin auch für ein AR 15 in .223Rem verwenden könnte.


    Axel

  • Nur hat er dann immer noch keine WBK die ihm den gewünschten Erwerb eines Halbautomaten erlaubt

    (@ Admin: Das System erlaubt echt kein vernünftiges Editieren - das ist absolut großer MIST!!!)


    Karl: Es geht in meinem Posting um die sachlich nicht gerechtfertigte Beschränkung der Gelben WBK.


    Wenn der Fragesteller einen Halbautomaten erwerben möchte, muß er entweder in einen Verband eintreten, der diese anbietet oder in ein Bundesland umziehen, in dem der DSB mit seiner Liste B das tut. Wenn das mit der von Axel gefundenen PSSB-Disziplin klappt, um so besser.


    Ich würde ansonsten einen Zweitverband bevorzugen.


    Den Halbautomaten gehen immer nur auf die Grüne, also mit Voreintrag - und der erfordert eine Bestätigung des Bedürfnisses für jede einzelne begehrte Waffe durch den jew. Landesverband.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Leicht OT:


    Das Zitieren geht deutlich besser, wenn man nicht die Zitierfunktion unter den jeweiligen Beiträgen verwendet, sondern die Passagen, welche man zitieren möchte, einzeln und direkt im Text markiert. Dann erscheint auch eine Einfügeoption, die zumindest hier bei mir ganz gut funktioniert.


    Bin aber auch nur durch Zufall drauf gestoßen.



    Mit bestem Schützengruß und irgendwie habe bei der Art der Fragestellung auch schon wieder so ein komisches Gefühl


    Frank

  • Karl: Es geht in meinem Posting um die sachlich nicht gerechtfertigte Beschränkung der Gelben WBK.


    Wenn der Fragesteller einen Halbautomaten erwerben möchte, muß er entweder in einen Verband eintreten, der diese anbietet oder in ein Bundesland umziehen, in dem der DSB mit seiner Liste B das tut. Wenn das mit der von Axel gefundenen PSSB-Disziplin klappt, um so besser.

    Dazu muss aber erstmal eine WBK ausgestellt werden. Bisher hat er ja das bekommen was er beantragt hat. Auch wenn der Verband keine Behörde ist.


    Karl

  • Erstmal danke für die rege Beteiligung!


    Ich hab ne Weile mit meinem VERBAND telefonieren müssen um eine endgültige Antwort zu bekommen (ich glaube man war sich vor Ort auch uneinig).


    Es scheint wohl so zu sein, wie es AxelA vermutet hat, nämlich dass ich meinen Antrag auf die Disziplin 1.72 des Pssb beziehen kann & genau das werd ich nun versuchen :-)


    @Murmelchen: Was genau bereitet dir ein komisches Gefühl?


    @AxelA: ... stimmt, aber.223 Rem. entfällt bei mir, da ich erst zarte 23 bin :-)



    Gruß
    Lucas

  • stimmt, aber.223 Rem. entfällt bei mir, da ich erst zarte 23 bin

    Mit einer MPU ist GK ab 21 möglich (würde ich aus Kostengründen an deiner Stelle aber auch nicht manchen !)


    Nur Jäger sind in dieser Hinsicht mal wieder privilegiert :rolleyes:

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • würde ich aus Kostengründen an deiner Stelle aber auch nicht manchen !


    Na, die laufenden Kosten dürften um ein vielfaches höher liegen. Von daher ...


    Axel

  • Ich hab mit dem Gedanken gespielt, jedoch hätte mich das ganze etwa 500€ gekostet und das wars mir nicht wert.
    Hab mich entschlossen bis dahin lieber Vorderlader und KK zu schießen & schon einmal Geld zu sparen für später ... ich schätze das werd ich brauchen :D

  • Ich hab mit dem Gedanken gespielt, jedoch hätte mich das ganze etwa 500€ gekostet und das wars mir nicht wert.

    So teuer ist das mittlerweile !? Ich habe immer von ca.300€ gehört! 500€ wäre mir das auch nicht wert! :thumbdown:



    Hab mich entschlossen bis dahin lieber Vorderlader und KK zu schießen & schon einmal Geld zu sparen für später ... ich schätze das werd ich brauchen

    Das ist der richtige Weg
    :thumbsup:

    Mit freundlichem Schützengruß!

  • Hab mich entschlossen bis dahin lieber Vorderlader und KK zu schießen

    Gute Entscheidung. Vorderlader ist absolut geil. So kontemplativ!
    Vorderlader schießen ist diesen Sport in seinen Ursprüngen ausüben. Tüfteln und ganz nah dran sein.


    Ich vergleiche das gerne mit dem Rauchen: Vorderlader ist eindeutig wie Pfeife, moderne Patronenwaffen sind wie Zigarette.

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Ich muss sagen mich interessiert beides, bzw. von beidem das "Handwerk". Hab deswegen auch den Schwarzpulver - und Wiederladekurs gemacht :-)


    Hab seit nem halben Jahr ne Perdersoli Waadtländer im Kaliber 45.
    Is echt ne geile Sache :-)