BDS LV1 übernimmt DSB/SVBB Landesleistungszentrum in Berlin-Spandau

  • Mit Wirkung zum 1.Mai 2015 wird der BDS LV1 als neuer Betreiber das ehemalige Landesleistungszentrums des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg e.V..(SVBB) übernehmen! Nachdem sich der SVBB aus seinem Landesleistungszentrum in Berlin-Spandau zurückgezogen hat, hat der BDS LV1 nun diese Schießanlage sehr langfristig vom Eigentümer, der Schützengilde zu Spandau e.V., angemietet. Der BDS wird die bisher auf das Sportprogramm des DSB ausgerichteten Stände zu seinem Landesleistungszentrum umbauen. Geplant sind mehrere 25m, 50m und ein 100m Stand. Jeweils geeignet natürlich für die Nutzung für die Disziplinen des BDS. Dadurch wird ein Wetter- und Tageszeit unabhängiger Schießsportbetrieb insbesondere auch an Wochenenden möglich werden. Schwerpunkt wird neben der Nutzung für die Meisterschaften des BDS LV1 auch die erstklassige Betreuung der Schießsportanfänger werden. Die Anlage wird aber auch den Schützen anderer Verbänden zur Verfügung stehen.


    http://www.bdslv1.de/


    Axel

    Einmal editiert, zuletzt von AxelA ()

  • Der Fritz ist ein echt fixer Kopf! Respekt!
    Bereits Phillipsburg und nun das Berliner LLZ!


    Edit: Eben bei WO gelesen von Friedrich Geppert, dem Chef des BDS und des LV1:



    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

    Einmal editiert, zuletzt von Califax ()

  • Das LLZ in Adlershof gibt es doch auch schon seit mehreren Jahren, das kann m.M.n. nicht der Grund für die Aufgabe des alten LLZ sein.


    Die Schüzengilde war fast zehn Jahre mein Verein, daher kenne ich die Anlage, samt der Nachbaranlage.
    Was da jedoch "politisch" die letzten Jahre geschah, kann ich nicht sagen.


    Wie auch immer...


    Mich freut es zumindest, dass die Anlage weitergenutzt wird, es wäre echt schade drum.