Trocken Übungen

  • Guten Tag
    Wen ihr zuhause Anschlag und Abzugs Übungen macht zieht ihr da euere Schießbekleidung an ?

  • Ich kann da erstmal nur für mich als Pistolenschütze antworten, und diese Antwort wäre, ja, aber auch nur deswegen weil ich als Pistolenschütze mit dem schiessen kann was ich grad an kleidung an habe.
    Als gewehrschütze ist es da schon etwas schwerer, für anschlagsübungen ist es sinnvoll. Für abzugsübungen kannst du das gewehr auch auspacken, dich auf den sofa setzen, grob in den anschlag gehen und dann trocken abziehen.

  • Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt fürchterlichst blamiere :whistling: :
    was macht man bei den Abzugsübungen?


    Anschlag ist mir klar, das kenn ich schon. Aber was genau muss man bei Abzugsübungen trainieren oder worauf zielt das ab?

  • beim abziehen zb darauf achten so blöde angewonheiten wie das druchreisen oder das spielen am abzug wiederraus zu bekommen

  • Uns wurde im Trainerlehrgang gesagt, " Training, Trocken oder Scharf immer mit voller Konzentration und mit voller Ausrüstung !!!! "
    Ich hatte 2-3 mal den Sam Funktrainer zuhause, aber so ein richtiges Feeling wollte sich bei mir nicht einstellen.
    Als LP Schütze mache ich zuhause nur Haltetraining

  • beim abziehen zb darauf achten so blöde angewonheiten wie das druchreisen oder das spielen am abzug wiederraus zu bekommen

    ...und vernünftig nachhalten

  • Kann nur für Pistole sprechen: Kommt darauf an. Bei reinem Abzugstraining kann man meiner Ansicht nach auf mal das komplette Eqipment verzichten. Wenn ich mir nur nochmal die Charakteristik meinen Abzugs vor einem Wettkampf in Erinnerung rufen will, weil ich am zuvor eine andere Waffe geschossen habe, reichen mir 15 Minuten auf der Couch im Sitzen.


    Für Anschlags- oder Bewegungsübungen würde ich auch Trocken zu Hause zu voller Ausrüstung raten. Ich empfehle auch im Training diejenige Bekleidung zu tragen, die man im Wettkampf tragen wird.

    ...und vernünftig nachhalten

    Bezieht sich das "vernünftig nachhalten" auf Gewehr oder Pistole? Ich kenn mich ja nur in Pistole aus und da spricht man eher von Nachzielen als von Nachhalten, wenn das aktive Weiterfokussieren des Korns unmittelbar nach der Schussabgabe gemeint ist. Erst wenn das "aktivere" Nachzielen beendet ist, beginnt das eher passive Nachhalten, dass für mich eher den Charakter einer Haltekraftübung hat. Das bloße Nachhalten ermöglicht keine Abkommensanalyse. Nach dem Technikmodell Pistole Präzision des DSB heißt die 5. Phase im Bewegungsablauf deswegen auch "Nachziel- udn Rückkehrphase". Steht zwar nicht in allen Ausführung, die zu dem Thema zu finden sind, trifft aber besser das was beim Nachzielen passieren soll.

  • Grade für Gewehr ist das längere nachzielen wichtig, auch wenn sich das ganze in einem bereich in der zeit eines lidschlages abspielt, so ist der Lauf eines Gewehres doch um einiges länger wie der einer Pistole.Da kann dann schon ein zu frühes zucken oder bewegen den schuss aus der 10 in die 9 oder sogar die 8 befördern.