Haben wir denn alle einen Knall?

  • Die Bundeszentrale für politische Bildung hat einen Artikel über die Frage veröffentlicht: Warum gibt es so viele Menschen, die gerne ballern?


    Aussagen vom Psychologen Professor Dietmar Heubrock vom Institut für Rechtspsychologie an der Universität Bremen:


    Nichts für Ideologen aber für eine Information im Rahmen von sachlicher Öffentlichkeitsarbeit:


    http://www.fluter.de/de/138/thema/13127/?tpl=1260


    ... und zweitens gibt es das traditionell tief verwurzelte Sportschützenwesen. Dort geht es nicht um das Töten, und es ist auch nicht als Vorbereitung auf das Töten gedacht, sondern es hat rein sportliche Zwecke.


    Wir haben Untersuchungen zur Persönlichkeitsstruktur von Jägern gemacht. Dabei haben wir festgestellt, dass das Aggressionspotenzial bei aktiven Jägern geringer ist als das in der Durchschnittsbevölkerung Waffen hatten immer eine lebenserhaltende Bedeutung.


    Die Bedeutung der Waffe steckt also tief in uns drin.


    Überhaupt wünsche ich mir, dass man in der Diskussion über Waffen sehr viel sachlicher an das Thema herangehen würde – und bitte nicht ideologisch.



  • Die Bedeutung der Waffe steckt also tief in uns drin.


    Nichts wirklich neues, für die Hardcore Gegner ist Prof. Heubrock als Jäger sowieso Partei.

    Quote


    Überhaupt wünsche ich mir, dass man in der Diskussion über Waffen sehr viel sachlicher an das Thema herangehen würde – und bitte nicht ideologisch.

    Quote


    Das können leider beide Seiten nicht.


    Karl