Aufzeichnungen Gewehr

  • Hallo Meisterschützen,


    war die Woche bei der Deutschen Meisterschaft Sportschießen in München. Dort ist mir speziell im KK Dreistellungskampf aufgefallen, dass die Schützen so eine Art Vordruck für die Einstellungen am Gewehr, sei es im sitzend, kniend und liegend hatten. Meine Einstellungen wie Schaftkappe, Handstop, Hakenkappe und so. Habt ihr da Erfahrungen oder ähnliches? Jeder hat wohl auf sich zugeschnittene Daten dort eingetragen.
    Danke im voraus.



    Gruß Norddeutscher

  • Wer schreibt der bleibt wie es so schön heißt.
    Aufgrund der heute extrem vielfältigen Einstellmöglichkeiten ist es äusserst hilfreich sich Notizen bzgl. der Einstellungen zu machen da sich diese auch immer wieder ändern.
    Zum einen, gibt es den oder die 100% tige Einstellung nicht da es Notwendig sein kann bedingt durch unterschiedliche Bedingungen der Schießstände die Einstellung anzupassen.
    Man hat also immer nur quasi eine Grundeinstellung die jeweils geringfügig zu ändern ist.
    Dabei ist zu beachten daß keine größeren Veränderungen der einzelnen Parameter gemacht werden sollten da eins ins andere greift bzw. es zu einem nicht gewollten veränderten innren Anschlag führen kann.
    Lieber mehere kleine Veränderungen die zum gleichen Ergebnis führen.
    Zum anderen lassen sich auf den Schaft gar nicht so viele Markierungen und eben dessen Änderungen anbringen. Die Wahrscheinlichkeit irgendwas durcheinander zu bringen wäre hoch.

  • Mir gefallen immer die Riemen die mit Strichen übersät sind. Wie soll man da in der nächsten Saison wissen wie die Einstellung für Kniend oder Liegend war?
    Ich hab mir alles mit Zahlen beschriftet und trage die dann ebenfalls in ein Formular ein. Zusätzlich kommen dann noch andere Anmerkungen hinzu. Alles lässt sich natürlich nicht so einfach beschreiben. Da helfen dann halt Fotos.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hallo,


    wie kann denn so eine Beschreibung aussehen? Habe gesehen, das einige es in ein kleines Buch eintragen, wiederrum andere es auf ein DIN A4 Blatt mit Bildern eintragen. Was habt hier für Erfahrungen gemacht?


    Gruß Norddeutscher

  • wie kann denn so eine Beschreibung aussehen?

    wie du gesehen hast kann das von/bis sein. Jeder nach seinem Geschmack. Hier gibt es z.B. eine Anregung: http://trefferblog.de/wp-conte…ds/2012/03/SAS_Gewehr.jpg
    dies ist aber natürlich nur ein kleiner Teil des Ganzen. Bei mir sind es einzelne Seiten welche in eine A5 Mappe eingeheftet werden.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hallo,


    gibt es so ein Bild auch für`s KK- bzw. Großkalibergewehr?


    [quote wie du gesehen hast kann das von/bis sein. Jeder nach seinem Geschmack. Hier gibt es z.B. eine Anregung: http://trefferblog.de/wp-conte…ds/2012/03/SAS_Gewehr.jpg
    dies ist aber natürlich nur ein kleiner Teil des Ganzen. Bei mir sind es einzelne Seiten welche in eine A5 Mappe eingeheftet werden.[/quote]


    Was hast du denn so auf den anderen Seiten?


    Gruß Norddeutscher

  • gibt es so ein Bild auch für`s KK- bzw. Großkalibergewehr?


    Gerade dieses Bild ist schon fast überladen und man braucht dies so eigentlich nicht. Bei KK verhält es sich ähnlich wobei es ja darauf ankommt mit welchem Zubehör du arbeitest.


    Was hast du denn so auf den anderen Seiten?

    für jedes Training bzw. Wettkampf eine Seite (KK). Das steht also auf den einzelnen Seiten ;)

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hallo,


    wichtig glaube ich im Gewehrbereich ist die Einstellung der Hakenkappe in den drei Stellungsarten, die Einstellung Schaftbacke sicherlich, Handstop etc.