Vereinssatzung

  • Hallo miteinander,


    unser Verein wird grade so richtig umstrukturiert. Da dazu gehören ein neuer Schützenmeister, ein jüngers Team rundherum und so weiter.


    Wer kann uns denn helfen und eine neue Satzung zeigen? Denn unsere wurde das letzte Mal irgendwann 1970 geändert, bzw. erstellt.
    Oder wisst Ihr zufällig, wo man erneuerte Satzungen finden/downloaden/usw. kann?


    Wir sind über jeden kleinen Gedankenanstoß dankbar.


    Vielen Dank im Voraus!!! :thumbsup:

  • Hallo le_petit _Dibow,


    ist es gewollt, dass auch noch nicht volljährige Mitglieder das volle Stimmrecht (§ 5 Nr. 6) haben?


    Es wird auch keine Unterscheidung in bestehende Abteilungen vorgenommen. D. h. , wenn es um Arbeitsdienste und Ersatzleistungen geht, wären Jugendliche als Aktive "voll dabei"?


    Nach der Satzung gibt es keine Mindestanzahl von anwesenden, stimmberechtigten Mitgliedern, die die Beschlussfähigkeit einer Mitgliederversammlung bestimmt. Ist das auch so gewollt?

  • Hallo Wilhelm,


    es ist tatsächlich so gewollt, das wirklich jedes Mitglied das volle Stimmrecht hat, egal ob aktiv/passiv und altersunabhängig.


    Unser "Arbeitsdienst" beschränkt sich eigentlich auf den gelegentlichen Reinigungsdienst, bei dem jedes Mitglied eigentlich 1x im Jahr dabei gewesen sein sollte. Das kann man ja auch fast jedem zumuten, mal mit dem Staubsauger durchs Vereinshaus zu reiten oder Pokale zu putzen ;)


    Die Mindestanzahl zur Beschlussfähigkeit ist bei uns auch nicht notwendig, da es bei unseren Mitgliederversammlungen immer was leckeres zu Essen gibt und dort wirklich fast jedes Mitglied anwesend ist... 8)

  • ... das finde ich ungewöhnlich und sehr gut, was die Offenheit gegenüber Jugendlichen betrifft. Damit solltet ihr auch Pluspunkte beim Werben um neue Mitglieder machen. Die Satzung ist damit auch "familientauglich".


    Für Eure Veranstaltung am Wochenende drücke ich Euch die Daumen.

  • Hallo zusammen,


    ich soll eine Satzung überarbeiten. Das Thema Datenschutz ist dort noch nicht enthalten. Ich bin mir nicht sicher, ob der nachfolgende Text ausreicht, fehlerhaft ist. Vielleicht hat jemand von den Usern hier noch Informationen, die ich berücksichtigen kann:



    Bereits jetzt "besten Dank" für Eure Unterstützung

  • Hallo Wilhelm,


    ein interessantes, wichtiges und sehr vielschichtiges Thema. Gut wenn Dir eine anstehende Satzungsänderung die Möglichkeit bietet, geeignete Regelungen zu treffen.


    Vorab - alle die von Dir adressierten Aspekte erscheinen mir wichtig. Folgendes ist mir dabei aufgefallen:

    • 'EDV‐System' - 'Mitgliederliste' - 'Mitgliederverzeichnis': das hängt alles sicher zusammen, ist aber wegen der unterschiedlichen Bezeichnungen wohl nicht deckungsgleich - das könnte bei den Adressaten Fragen aufwerfen. Evtl. ist eine Differenzierung / Erläuterung zweckmäßig.
    • Du sprichst die Ersterfassung der Daten an, beachte auch die erforderlichen Änderungen (Änderung des Familienstands, des Namens, der Anschrift, der Bankverbindung, ...).
    • Unterscheide ggf. zwischen Muss-Daten (erforderlich, um die Mitgliedschaft erwerben zu können) und Kann-Daten (interessant für Verein, aber Angabe nur auf freiwilliger Basis, z.B. Telefon, Beruf, ...).
    • 'Bei Austritt werden ... gelöscht ...' ersetze durch 'Nach Ablauf der Mitgliedschaft werden ... gelöscht ...' (die Mitgliedschaft erlischt häufig nicht mit der Austrittserklärung, sondern erst zum Jahresablauf, ferner gibt es neben dem Austritt noch weitere Beendigungstatbestände, z.B. Ausschluss, Tod, ...).
    • Berücksichtige ggf. für die Beitragsbemessung erforderliche Informationen ('Schüler', 'Rentner', Familienangehöriger', ...).
    • Berücksichtige die Weitergabe der Daten an die Verbände.


    Berücksichtige erff. auch, dass nur sehr wenige sich über solche Themen so viel Gedanken machen wie ich :D


    Weil eine Satzungsänderung dafür nicht in erreichbarer Nähe war, habe ich den Aspekt 'Veröffentlichungen' mal so abgedeckt, wie Du es in dem beiliegenden Formblatt nachlesen kannst.

  • Es stimmt doch immer wieder der Spruch: "Beziehungen muss man haben" :)


    Vielen Dank Frank, für die vielen Hinweise.


    Die Einverständniserklärung sollte dann für die Zukunft Bestandteil des Aufnahmeantrages sein - oder?

  • Die Einverständniserklärung sollte dann für die Zukunft Bestandteil des Aufnahmeantrages sein - oder?


    So war es gedacht, so weit kam es zu meiner Zeit aber nicht mehr.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.