Adlerauge Sportordnung

  • Hallo, ich suche nach der Textstelle in der Sportordnung wo die Benutzung des Adlerauges fürs Auflageschießen oder Allgemein beschrieben ist. Bin in der aktuellen Sportordnung DSB nicht so richtig weitergekommen. Für LG ist die Wahl der Zielhilfsmittel lt. Tabelle frei und für KK angeblich erst ab der Seniorenklasse zugelassen. Bisher war ich von 0,3 bis 0,5 ab Altersklasse und 0,75 ab Senioren B ausgegangen.
    Grund der Frage ist, ab wann das Adlerauge 0,75 eingesetzt werden darf.
    Auf einer einschlägigen Versteigerungsplattform wir von einigen Anbietern suggeriert, dass seit dem Sportjahr 2014 die Wahl ab Altersklasse frei ist !
    Auch bei Müller /Manching hört sich dies im Text über Adleraugen so an.
    Weiss hier im Forum evtl. jemand was zur Zeit diesbezüglich der Stand ist !?
    Ich (Altersklasse) würde gerne ein 0,6 Adlerauge ausprobieren, aber bislang war man bei 0,5 begrenzt !


    Danke und Gruß, lauki

    Edited once, last by lauki ().

  • Ich muß dazu noch ergänzen, dass ich Auflage in SH (NDSB) schiesse, wo das Auflageschiessen bis zur Landesmeisterschaft schon ab Herrenklasse praktiziert wird !

    Edited once, last by lauki ().

  • Hallo,

    Quote

    Auf einer einschlägigen Versteigerungsplattform wir von einigen Anbietern suggeriert, dass seit dem Sportjahr 2014 die Wahl ab Altersklasse frei ist !


    In Teil 1 der aktuellen SpO heißt es nun unter Punkt 1.5.1 (Festlegungen für alle Gewehre) :
    > Visierung; 3. Ab dem 46.Lebensjahr dürfen Linsen mit Vergrößerung verwendet werden. <


    In Teil 9 (Regeln für das Auflageschießen) finde ich da auch keine Aussage zu, abgesehen von der Tabelle, in der es heißt, Visierhilfe und optische Zielhilfsmittel seien "Frei".
    Dies gilt laut meiner SpO (01.01.2014) auch für 50m KK-Auflage ...

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Danke, genau das habe ich auch gefunden. Und in der Sportordnung des NDSB für z.B. Auflage steht auch nur


    " Zielhilfsmittel:Diese sind nur nach den Regeln der DSB-SpO erlaubt.
    Die Verwendung eines Adlerauges ist daher erst ab 46 Jahre erlaubt."


    Gruß, lauki

  • Hallo, falls es interessiert ich habe gerade eine Antwort des Landessportleiters bekommen.
    Es ist also tatsächlich so, dass es keine Beschränkungen was die Stärke des Adlerauges betrifft mehr gibt ! Lediglich die Altersgrenze (ab 46) ist geregelt !


    Gruß aus SH, lauki

  • Danke, gut zu wissen und eine handfeste Aussage diesbezüglich zu haben.
    Mich betrifft es zwar persönlich aufgrund des Alters noch nicht, allerdings kommt diese Frage bei uns im Verein auch desöfteren auf.
    (abgesehen davon hätte ich das als Nationaler Kampfrichter B eigentlich wissen müssen :whistling: *duckundweg* :D )

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Hallo Freunde,


    sagt mal, kann es zu allem Überfluss auch noch sein, dass die gedruckte und zumindest die beim BVA hinterlegte elektronische Form der neuen Sportordnung von einander abweichen, möglicherweise verursacht durch Fehler beim konvertieren in die jeweiligen Formate?


    In der elektronischen Ausgabe findet man auf Seite 310 (Seite 2 der Auflage-Tabelle) in der Spalte 'Visierhilfe optische Zielhilfsmittel' für die Disziplin KK-Auflage 50m die Angabe mit den 0,75 Dioptrien für die Alterslassen 70 und 71 und ohne Einschränkungen für die Altersklasse 72. Auf Seite 310 (Seite 1 der Auflage-Tabelle) findet sich hingegen nur das Wörtchen 'Frei' für alle dort angegeben Disziplinen. Das kann doch so nicht im Sinne des Erfinders sein, zumal ja auch schon die ganze Formatierung dort zumindest missverständlich ist, denn Visierhilfen, darunter verstehe ich z.B. Wasserwaagen, Richtkreuze usw, und optische Zielhifsmittel sind doch zwei verschiedene Dinge. Also sollten die dort in der Tabelle dann auch jeweils getrennt behandelt werden, abgesehen mal davon, dass man solche Begriffe auch erst mal klar und unmissverständlich definieren sollte, bevor man sie in Regelwerken verwendet. Es wäre mir z. Bsp. neu, dass jetzt auch am LG oder am Zimmerstutzen eine Wasserwaage usw. zulässig ist. Die Tabelle suggeriert das aber.


    Die ganze Auflage-Tabelle ist doch in dieser Form total vermurkst. Es ergibt doch keinen Sinn, KK-Auflage 50m bezüglich der Adleraugen anders zu behandeln, als KK-Auflage 100m oder LG-Auflage. Der Unterschied waren früher die Visierhilfsmittel, sprich Wasserwaage usw. und ich vermute daher rührt auch der Fehler.



    Die Gewehrtabelle auf Seite 112 und 113 ist ja auch nicht ganz sauber. Da findet man dann unter optische Zielhilfsmittel das Wörtchen 'keine', gefolgt von drei Sternchen. Nur werden diese drei Sternchen aber nirgends weiter erläutert, sollte ich bis jetzt nicht etwas ganz gewaltig überlesen haben. Auch ist nach meiner Auffassung ein Zielfernrohr kein Visierhilfsmittel, sondern das Visier an sich. Das ist jetzt auch nicht spitzfindig, stellt man nämlich die Frage, ob bei den ZF-Disziplinen auch eine Wasserwaage zulässig ist, erkennt man das Problem dieser, ja man kann es wirklich so nennen, ganzen Schluderigkeiten.



    Seite 43 ist ja auch so ein Beispiel. Da findet man dann unter Punkt 0.9.3 Wettkämpfe und Meisterschaften die Unterteilung in 0.9.3.1 Wettkämpfe und 0.9.3.2 Wettkämpfe im Ausland und unter diesem Unterpunkt dann diese ominöse Tabelle mit den Vorbereitungszeiten. Soll das etwa heißen, diese Zeiten gelten nur für Wettkämpfe im Ausland? Auch wenn das offensichtlich Unsinn ist, rein formal ja, denn nur so kann und muss man solche Werke schließlich lesen. Das ist ja schließlich der Sinn einer Gliederung.



    Aber das auch nur am Rande. Meine Frage lautet erst mal, gibt es wirklich Unterschiede zwischen der gedruckten und der elektronischen Ausgabe der SpO und wenn ja, welcher Art sind die Unterschiede?


    Ohne Klärung dieser Frage bringt es ja schließlich nichts, das ganze Wirrwarr weiter aufzuarbeiten.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank - schauen wir mal, wie lange ich hier wieder geduldet werde - ihr wisst ja, ich bin gefährlich ;-)

  • Frank - schauen wir mal, wie lange ich hier wieder geduldet werde - ihr wisst ja, ich bin gefährlich ;-)


    kennt ihr den, der mit ausgestrecktem Mittelfinger vor der Polizei steht und sich dann wundert wieso er abgeführt wird!?!
    In diesem Sinne: fröhliches Weiterprovozieren, Frank. dann brauchst dich auch nicht zu wundern.
    Schreibe einfach weiterhin gute Beiträge, die lieferst du zweifelsohne, aber lass doch die ewigem Stänkereien weg!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Frank,


    ich habe bereits von einer Vielzahl von Leuten (darunter Landessportleiter etc.) gehört, dass die aktuelle Sportordnung in vielerlei Hinsicht einer dringenden Überarbeitung bedarf, da eben zu viele Fehler und schwammige, undeutliche oder fehlerhafte Formulierungen (u.a. auch bedingt durch strikte ISSF-Übersetzung) enthalten sind.

    Quote

    In der elektronischen Ausgabe findet man auf Seite 310 (Seite 2 der Auflage-Tabelle) in der Spalte 'Visierhilfe optische Zielhilfsmittel' für die Disziplin KK-Auflage 50m die Angabe mit den 0,75 Dioptrien für die Alterslassen 70 und 71 und ohne Einschränkungen für die Altersklasse 72.

    Diese Formulierung findet sich in meiner gedruckten SpO (Stand 01.01.2014) nicht mehr oder noch nicht - eigenartig ...

    Quote

    Die Gewehrtabelle auf Seite 112 und 113 ist ja auch nicht ganz sauber. Da findet man dann unter optische Zielhilfsmittel das Wörtchen 'keine', gefolgt von drei Sternchen. Nur werden diese drei Sternchen aber nirgends weiter erläutert, sollte ich bis jetzt nicht etwas ganz gewaltig überlesen haben.

    Soweit ich informiert bin, sind diese 3 bzw. 4 Sternchen zu streichen.
    Ebenso wie die Zeitangaben bei 1.10 und 1.42, die aus irgendwelchen Gründen in's Kästchen "Max.Schusszahl/Scheibe" gerutscht zu sein scheinen ...

    Quote

    Seite 43 ist ja auch so ein Beispiel. Da findet man dann unter Punkt 0.9.3 Wettkämpfe und Meisterschaften die Unterteilung in 0.9.3.1 Wettkämpfe und 0.9.3.2 Wettkämpfe im Ausland und unter diesem Unterpunkt dann diese ominöse Tabelle mit den Vorbereitungszeiten.

    Auch diese Tabelle ist ersatzlos zu streichen!
    Scheinbar gab es hier ein Paar Ungereimtheiten (zur Zeit der Erstellung der aktuell gültigen SpO), inwieweit man die ebenfalls rel. neuen ISSF-Formulierungen/Reglement mit in die Sportordnung einfließen lässt, könnte ich mir zumindest denken.

    Quote

    Aber das auch nur am Rande. Meine Frage lautet erst mal, gibt es wirklich Unterschiede zwischen der gedruckten und der elektronischen Ausgabe der SpO und wenn ja, welcher Art sind die Unterschiede?

    Die elektronische Ausgabe wird zeitweilig mal aktualisiert, die gedruckte bleibt halt erstmal Stand 01.01.
    Wenn du deine SpO aktuell halten möchtest, findest du hier eine Liste mit Fehlern, die es zu Verbessern gilt :
    http://www.dsb.de/media/PDF/St…ortordnungserklaerung.pdf
    Damit sollten ein paar Dinge schlüssiger erscheinen.


    Mit freundlichem Schützengruß,
    Chrissy

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

    Edited 2 times, last by ChrissySV1919 ().

  • Mit bestem Schützengruß
    Frank - schauen wir mal, wie lange ich hier wieder geduldet werde - ihr wisst ja, ich bin gefährlich ;-)


    Warum du das Forum mit deinen Beiträgen aufwertest, nachdem man dir so mitgespielt hat, werde ich wohl nie verstehen.


    Rolf

  • ich habe bereits von einer Vielzahl von Leuten (darunter Landessportleiter etc.) gehört, dass die aktuelle Sportordnung in vielerlei Hinsicht einer dringenden Überarbeitung bedarf, da eben zu viele Fehler und schwammige, undeutliche oder fehlerhafte Formulierungen (u.a. auch bedingt durch strikte ISSF-Übersetzung) enthalten sind.

    *Ironie ein* Naja hätten sie mal richtig übersetzt bzw. würden die Übersetzer die Bedeutung von Wörtern und den Dingen kennen welche die Wörter beschreiben sollen würde es am Schießstand nicht so viele Hacken geben. *Ironie aus*


    Gibts denn in der deutschen Sportordnung beider Junioren- und Allgemeinenklasse soviele Fehler die auf die ISSF-Regeln zurück zu führen sind?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Quote

    Gibts denn in der deutschen Sportordnung beider Junioren- und Allgemeinenklasse soviele Fehler die auf die ISSF-Regeln zurück zu führen sind?


    Also von Fehlern im einfachsten Sinne kann man nicht ganz so oft sprechen (da ist ein ganzer Teil auch bereits verbessert worden, siehe Korrektur-Link), allerdings lassen diese eigenartigen Übersetzungen/Formulierungen eben manchmal verschiedene Auslegungen zu oder klingen unlogisch, wenn man sie mal ganz bewusst liest.


    Manche Regeln benötigen auch eigentlich eine weitere Definition. Im Moment gibt es bspw. einen riesen Streit, wo das System beginnt und wo es endet (Laufansatz oder wirklich hinten am Griff), sodass momentan eine Regel für's Auflageschießen unterschiedlich ausgelegt wird und keiner weiß, wie man verfahren soll.


    Abgesehen davon stehen viele Regeln in sinnloser Reihenfolge und werden daher ab und zu mal völlig aus dem Zusammenhang gerissen.


    Einige Punkte (Bekleidungsregeln etc.) hat man nun doch nicht übernommen (evtl. 2017 erneut zur Diskussion ausgesetzt), was erneut für Verwirrung sorgt.

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Hallo Chrissy,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.


    Die mir vorliegende elektronische Ausführung von der Seite des BVA ist 'natürlich' die Ausgabe vom 01.01.2014 und so sollte es ja auch sein. Aber trotzdem scheint diese von der gedruckten Form abzuweichen, zumindest in dem Punkt mit der Tabelle bei den Auflageschützen. Und schon das kann doch eigentlich gar nicht sein. Und sollte es da tatsächlich einen Fehler beim Druck oder der Konvertierung gegeben haben , so gehört das dann doch auch als dicker, fetter Hinweis in die Korrektur. Sonst kann doch von Verbindlichkeit überhaupt keine Rede mehr sein.


    Und deshalb halte ich auch die von Dir geäußerte Vermutung, dass es da bald auf dem Server des DSB so eine Art 'rolling release' SpO mit Korrekturen geben soll, für mehr als abenteuerlich. Es kann doch, wie schon gesagt, nicht unterschiedliche Ausführungen der für einen bestimmten Zeitraum verbindlichen SpO geben.


    Korrekturen müssen wohl aufgrund der vielen Fehler und Ungereimtheiten sein, aber dann müssen die für die Papierform als Ergänzungen oder als Austausch bestimmter Seiten herausgeben werden und dann natürlich auch identisch mit der elektronischen Form sein und verbindlich ab einem bestimmten Zeitpunkt gelten.


    Na ja, schauen wir mal.



    Mit bestem Schützengruß


    Frank

  • Warum du das Forum mit deinen Beiträgen aufwertest, nachdem man dir so mitgespielt hat, werde ich wohl nie verstehen.


    Rolf


    Hallo Rolf,


    ich bin in solchen Dingen nicht so empfindlich, zumal ich die Akteure hier eh nicht persönlich kenne. Und ob ich hier jetzt noch schreiben darf oder nicht, davon geht für mich die Welt letztlich auch nicht unter.


    Aber wenn ich mir so durchlese, wie weit die Quantität und noch schlimmer, die Qualität der Beiträge, mal abgesehen von wenigen Ausnahmen, hier nachgelassen hat, dann dürfte sich der Betreiber mit seinen Aktionen wohl hauptsächlich selbst geschadet haben, oder? Und ob nicht deswegen auch das Türchen jetzt wieder offen ist, wer weiß? ;-)



    Ich finde aber so eine Plattform wie dieses Forum nach wie vor sinnvoll, denn die Probleme werden ja auch nicht gerade kleiner, wie auch dieser Beitragsstrang zeigt.


    Nur damit so ein Austausch auch klappt und auch einen Mehrwert liefert, sollte man eben auch möglichst nicht gerade diejenigen, die aufgrund ihrer Erfahrungen und oder Kenntnisse auch mal etwas mehr zu sagen haben, vergraulen oder gar sperren. Und dazu gehört auch, dass man auch Diskussionen über politische und waffenrechtliche Entwicklungen auch nicht völlig einseitig ausbremst, nur weil diese Dinge in der jeweils eigenen kleinen Welt nicht vorkommen oder noch keine Rolle spielen. Wir erinnern uns, es waren hauptsächlich schon etwas ältere und damit auch erfahrenere Schützen, welchen auch diese Dinge unter den Nägeln brannten und brennen.


    Und noch wichtiger ist dabei, dass man sich nicht jedes Mal, mit Verlaub, gleich persönlich angepisst fühlt, wenn der Ton mal etwas rauer wird. Zumal vieles auch einfach nur dem ausschließlichen Austausch per Schriftsprache geschuldet ist. Ich kann jedenfalls für mich behaupten, ich bin authentisch und wenn mir etwas nicht passt, dann sage ich das auch schon mal, wenn auch nicht immer. ;-) Und wenn jemand wirklich mal Stuss schreibt, dann nenne ich das auch so. Und warum denn auch nicht, kann derjenige ja auch tun. Wenn er hingegen dann gleich beleidigte Leberwurst spielen will, auch gut. Zumindest ein Teil der Leser wird das schon richtig deuten, hoffe ich wenigstens. ;-) Obwohl, Lesekompetenz ist ja heutzutage auch oft so ein Ding. Was ich hingegen überhaupt nicht leiden mag, sind allerdings so Schlauberger, die meinen, sie könnten ständig tricksen und drehen und dabei auch noch meinen, würde ja keiner merken. Und mit Verlaub, nur eine sogenannte Meinung zu haben und darauf auch noch ständig zu pochen, ohne diese auch nur ansatzweise mal zu begründen, halte ich in einer Diskussionsrunde wie dieser auch eher für bescheiden.



    Egal, ich würde mich jedenfalls um der Sache willen freuen, wenn sich zukünftig auch wieder diejenigen stärker zu Wort melden würden, die bisher mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen und fundierten Beiträgen dazu beigetragen haben, dieses Forum auch lesenswert zu gestalten.



    In diesem Sinne und wie immer mit bestem Schützengruß


    Frank - der ewige Stänkerer ;-)

  • Quote

    Korrekturen müssen wohl aufgrund der vielen Fehler und Ungereimtheiten sein, aber dann müssen die für die Papierform als Ergänzungen oder als Austausch bestimmter Seiten herausgeben werden und dann natürlich auch identisch mit der elektronischen Form sein und verbindlich ab einem bestimmten Zeitpunkt gelten.


    So etwas gibt es, aber nur gegen Geld.
    Die Firma Lexware (siehe Werbung im Impressum der SpO) stellt den offiziellen Aktualisierungdienst des DSB dar, mit dem man ein Abo abschließen kann.

    LG: Walther LG300 XT Alutec mit Centra Block Club, JPK Kunst-Griff, TEC-HRO Touch
    KK: Anschütz Mod. 54 Match im Schaft 1813 "Super Match" tuned by MEC, Centra, ahg-Anschütz

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr