Gewehr auswiegen?

  • Hallo,
    wo sollte der ideale Schwerpunkt des Gewehrs sein?
    Bei meinem Anschütz 1913 im Schaft 1918 Alu ist die Waffe sehr kopflastig.....Beim LG ist das wohl besser - wie soll ich die Sportwaffen auswiegen? ?( auch im Bezug auf die Stellungsarten :/
    Gruß Roland

    es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu

  • Naja im Lehrbuch steht, glaube ich, dass der Schwerpunkt stehend und kniend in etwa bei/auf der Stützhand und liegend relativ weit vorn liegen sollte
    Ich bin der Meinung, dass auf den Schützen ankommt, sogenau geht das bei den Meisten nicht auf- ich hab z.B. stehend sehr viel Gewicht auf die Hakenkappe gepakt, damit der Schwerpunkt relativ weit hinten liegt.


    Mit einem 1913 ist es kein Wunde, dass das Gewehr ingesamt kopflastig ist- das 1913 ist ja auch ein schwerer Lauf ;)- wenn dir das nicht gefällt, musst du halt reichlich Gewicht auf die Hakenkappe bringen- ein Schützenbruder von mir hat bei dem Gleichen System 750g auf die Hakenkappe packen müssen, damit das stimmt. Du musst aber aufpassen, dass das Gewehr nicht mehr als 6,5 kg (?- wers besser weiß, kann das gerne verbessern) wiegt, wenn du damit Sportgewehr schießen willst

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Bei männlich dürften es 8kg sein. Aber da hat man(n) dann doch zu tragen. Falls du auch 100m schießt ist bei 7,5kg Ende Fahnenstange. Mit dem Schwerpunkt hat Felix recht. Lehrbuch - knapp vor der Stützhand, aber das Gefühl sollte auch stimmen.

  • tja, auf die 750 gr bin ich auch gekommen, beim ermitteln....kam mir jedoch ziemlich hoch vor - beim zimmerstutzensystem von anschütz in meinem precise - schaft ist der schwerpunkt recht gut - tolle schußbilder - doch 750 gr draufpacken.....muß ich mir was basteln.... so würde ich beimm kk auf 6990 gr kommen, das geht ja noch
    danke

    es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu

  • Ja, zur Zeit herrscht die "Lehrbuchmeinung" vor daß beim Stehendschießen der Waffenschwerpunkt im Bereich der Stützhand oder kurz davor liegen soll. Soll heißt aber nicht müssen.
    Beim liegendschiessen ist es (fast) egal wo der Waffenschwerpunkt liegt da das Gewehr durch den Schießriemen und dem entsprechenden notwendigen Druck in der Schulter nahezu wie eingespannt ist.
    Gerade in den Anschlagsarten welche mit Riemen geschossen werden, also die Hand sowieso schon sehr belastet ist, würde ich wenn überhaupt Gewicht im hinteren Bereich befestigen.
    Felix hat übrigens Recht Sportgewehr max. 6,5 kg, Freigewhr 8,0 kg.

  • hmmmm....6.5 kg - da wäre weit drüber, wenn ich die 750 gr draufpacke - ich will 3x20 schiessen - herren- altersklasse - bei meisterschaften.
    betrifft mich das dann mit 6,5 oder mit 8,0 kg?

    es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu

  • dann kann ich grad mal 270 gr drauf packen......sch.......die kiste kippt nach vorne :/


    und gerade habe ich mit unserem landessportleiter telefoniert, der sagt: sportordnung 1.40 usw.... mit zusatz....männer dürfen lt1.60 mit 8,0 kg schiessen :)

    es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu

    Edited once, last by renmco ().

  • Warum kaufst du dir denn einen schweres System, wenn du es nicht kopflastig magst? :D


    Also stimmen jetzt 8kg oder 6,5kg? ich habe meins nämlich gerade bei 6,495kg und liebe es eigentlich schwerer, wobei ich dann Problem habe bei LG das Gewehr in der Zehn zu halten und es nicht hinein zu drücken :/ - alles Kacke, warum darf mein LG nur 5,5 haben ;(

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Für Männlein und Weiblein gilt,
    Regeln für Gewehr Teil 1 Seite 16: "KK100m 1.35 max Gewicht 7500g"
    und desweiteren
    Regeln für Gewehr Teil 1 Seite 17, unter der Tabelle
    "Weibliche Teilnehmer dürfen in den 50-m-KK-Wettberwerben das KK-Sportgewehr (Regel 1.40 SpO) verwenden (bis 6,5kg)."
    und wer es als Männlein schwerer mag,
    "Männliche Teilnehmer dürfen in den 50-m-KK-Wettberwerben das KK-Freigewehr (Regel 1.60 SpO) verwenden (bis 8,0 kg)."

  • KK-Freigewehr (Regel 1.60 SpO)


    das sind 3x40, oder?


    für 3x20 sind 6,5kg egal für welches Geschlecht vorgesehen?

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Vorgesehen war das Freigewehr ursprünglich für 3x40 und das Sportgewehr für 3x20. Durch die Regel oben ist aber für die Männer das Freigewehr bei 50m komplett freigegeben und bei den Frauen das Sportgewehr. Das ist mittlerweile wohl nur noch der einzige große Unterschied zwischen den beiden Waffen. Früher war das Sportgewehr auch im Zubehört stärker reglementiert.
    Bei 100m gilt für beide die 7,5kg.

  • Ich persönlich habe den Schwerpunkt direkt unter der Stützhand (Faust) weil ich beim laden im stehen Anschlag versuche in der Position zu bleiben (beim LG klapptes schon ganz gut) und das Gewehr in der Schulter und auf der Faust lasse. Wenn es zu "Kopflastig" ist, kippt es mir nach vorne und drückt sich aus der Schulter heraus. LG gesamt Gewicht 5,49 KG
    Beim KK liegend schiessen habe ich ein Zusatzgewicht an meiner Schaftkappe (Walther KK 300), weil ich eine 200 Gramm schwere TUBE vorne habe, hier liegt der SP nun in der mitte des Schaftes. Wenn ich mit dem Gewehr 100 Meter schieße, baue ich die TUBE und die Zusatzgewichte alle ab, denn sonnst müsste ich im stehend fast 7 KG tragen und das empfinde ich als zu schwer :whistling:

    Mut steht am Anfang des
    Handelns, Glück am Ende.

  • das schwere System habe ich seit 1991 - super Lauf, eben noch einer von den "alten" - will nun wieder anfangen mit dem 3 - Stellungskampf, habe mir den geilen Schaft von Anschütz dazugeholt......wie gesagt, die Kombination mit dem Stutzen klappt - Loch in Loch ! nun habe ich die Gewichte an der Hakenkappe, muß nur noch ins Training, dann mal sehen was es mit dem kk macht.

    es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu

  • "Männliche Teilnehmer dürfen in den 50-m-KK-Wettberwerben das KK-Freigewehr (Regel 1.60 SpO) verwenden (bis 8,0 kg)."


    Das steht unter der eigentlichen Tabelle- ich will damit nicht bestreiten, dass die Regel gilt, aber formal müsste das anders in der Sportordnung stehen, damit es wirklich eindeutig ist.

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Zitat von Felix aus dem Thema "Dichtungen kaputt":
    "Wollt ihr hier wegen so nem scheiß wirklich hier rumstressen?- lasst es doch, dann ist "



    Ich würde Deinen Vorschlag hier auch anwenden wollen, denn zum einen wird es ja schon seit etlichen Jahren so auf den DM`S, LM`s, etc. so geschossen, so dass es scheinbar die große Mehrheit so versteht, wie es gemeint ist.
    Zum anderen ist meine Frage, was ist den an dieser Aussage nicht eindeutig?



    In dem anderen Thema mahnst Du zu umsichtigen Verhalten, und hier spaltest Du Haare, dass passt doch nicht, oder?



    Gruß



    TAFKAS

  • In dem anderen Thema mahnst Du zu umsichtigen Verhalten, und hier spaltest Du Haare, dass passt doch nicht, oder?


    hier geht es aber um Sachen, die klar sein sollten- ich habe es erst nicht verstanden, als ich nachgeschaut habe... Außrdem habe ich das gar nicht böse gemeint und das war schon gar nicht gegen dich gerichtet...

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

  • Hallo Felix,


    ich habe mich auch nicht angegriffen gefühlt!
    Ich denke nur, dass es nicht passt im einen Thema anzumahnen, keinen Streit zu entfachen und hier selber "rumstänkerst". In meinen Augen ist die Ausführung von Scherge eindeutig und lässt auch keinen Spielraum zu! -> Also IST die Sportordnung (in diesem speziellen Fall) eindeutig bzw. wie Du es ausdrückst "klar". Und nur weil Du nicht richtig gelesen hast bzw. am Anfang nicht richtig verstanden hast, find ich es schwach hier zu mahnen, dass die Gewehrtabbelle formal nicht richtig ist! Besser wäre es gewesen ein Dankeschön an Scherge und gut wärs gewesen.



    Gruß von einem ganz entspannten


    TAFKAS

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr