Anschütz 9003 Premium oder Walther LG400 competition

  • Hallo,


    nach ca. 10 jähriger Pause habe ich wieder mit dem Luftgewehrschießen angefangen. Langsam ist es wieder an der Zeit für ein eigenes Gewehr, da an den Vereinsgewehren jeder rumstellt wie er gerne möchte. Nun bin ich mir nicht sicher was ich brauche, bzw. kaufen kann. Ich habe einerseits ein Anschütz 9003 Premium angeboten bekommen (9 Jahre alt, die letzten 7 Jahre nur im Koffer gelegen) und andererseits interessiere ich mich für das Walther LG400 competition sport. Beide Gewehre liegen mir gut so wie ich das beurteilen kann.


    Es wäre nett einige Anregungen und Meinungen zu den Angeboten zu bekommen.



    MfG


    Steve

  • Hallo,
    dann gibts ja wohl keine Fragen mehr, ohne S2 würde ich das Gewehr nicht nehmen.


    Das 8002 S2 ist gleich dem 9003 S2, lediglich der Schaft weist eine kleine Änderung auf.

    Gruß
    Mattl

  • Sind die 9003 ohne s2 so schlecht? Ich hab davon leider keine Ahnung.
    Mir stellte sich vor allem die Frage nach dem Alter von 9 Jahren.
    Die Walther lg 400 competiton wäre gebraucht auch noch mit Basic Visierung zu haben.
    Allerdings dann Bj. 2011.

  • Kommt ganz auf den Preis an, man kann das normale 9003 bei Anschütz auf die S2 Version aufrüsten lassen, aber nen Preis weiß ich nicht

  • 1200$ für ein 9jahre altes gewehr? Überleg dir das gut...
    Lass dir lieber zeit beim suchen, bevor du dich über einen überstürzten kauf ärgerst.
    Ich persönlich habe da mit egun sehr gute Erfahrungen gemacht(im beug auf Schnäppchen), andere sind allerdings auf die fresse geflogen.


    Grüße
    Ben

    Ein guter Verlierer wird nie ein Gewinner.

  • Frankonia hats runtergesetzt für ca. 1600 meine ich und schießsport keuchen ist eig auch immer preiswert, gibt aber noch buinger, stopper, steljes, am besten guckst du mal überall und vergleichst ;)

  • Probiere es bei Holme. Der schreibt auf seiner Homepage meist Tagespreise. Das heißt anrufen und den Preis aushandeln. Aber da bekommst ungefähr den von Mattl genannten Preis.


    Für das 9003 ohne S2 würde ich bei 9 Jahren nicht über 1000 Euro zahlen. Das 9003 ohne S2 ist eher mit dem anschütz 2002 zu vergleichen.


    Das Walther competiton solltest auch nicht mit dem 9003er vergleichen sondern mit dem 8002. Die sind ungefähr auf gleichem Niveau. Das von dir genannte 9003er ohne S2 würde ich eher mit dem LG 300XT von Walther vergleichen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich hab 2006 für mein Anschütz 8002 Alu (ohne S2) auch nur 1700 Euro bezahlt und zwar beim Holme in Erding.
    Den genauen Unterschied zu der S2 Version kann ich dir nicht sagen bzw. weiß ich nicht, ob du den wirklich merken würdest. Hab mir auch schon mal eine Umrüstung überlegt.. aber mir ist es das Geld nicht Wert.

  • Hallo Leute,
    hatte mir 2009 ein 9003 ohne S2 gekauft! War eignetlich sehr zufrieden mit dem Gewehr, dachte dann aber ich sollte den Umbau auf S2 Version propieren- das geschah dann 2011 !! Aber für mich als Schlumpfschütze im Bereich von 360 -370 Ringen war da kein Unterschied festzustellen, weder im Schußverhalten oder sonstigen! Also ich hab da garnix "gespürt", das z.B die Schußabgabe ruhiger wäre, oder ich jetzt plötzlich 10 Ringe mehr hätte im Ergebiss- nix - war da anders!!! Der Umbau kostete 499 Euro- würde ich jetzt nicht mehr ausgeben!
    Jetzt bei Ebay bekommt man mit viel Glück eine 9003 S2 gebraucht ab 1500 Euro aufwärts!
    Zur Zeit schiesse ich ein Walther LG 400 Competition- hier fühlt sich die Schußabgabe viel weicher an als beim Anschütz! Da Gewicht ist mit den 4,4 kg einfach zu leicht gewesen am Anfang und ich musste zu den 1650 Euronen (bei Holme) noch 100 Euro für Gewichte ausgeben.
    Aber wirklich viel mehr Ringe kann ich auch mit diesen Luftgewehr nicht schiessen - Jetzt komme ich gelegentlich bis an 377 Ringe heran-aber nur in Training.
    Also ich würde das 9003 ohne S2 Version nur kaufen (für 1200 Euro), wenn:
    1. eine neue Kartusche mit dabei ist und das Gewehr erst kürzlich bei Anschütz zu Überprüfung war!
    2. vielleicht noch weiters Zubehör mit dabei ist, wie z.B ein Verstellbare Iris und vielleicht mehrere Ringkörner oder ein verstellbares Ringkorn dabei ist.
    Wenn nicht: gleich ein paar Hunder Euro mehr ausgeben und ein neues Walther LG 400 - bekommt man bei E-Gun ab 1475 Euro! Dann brauchste noch ca 150 - 200 Euro für Gewichte, Iris, Ringkorn vielleicht!.


    Ich weiss nicht was du vor hast im schiessen und was du an Geld zu Verfügung hast, aber eins ist sicher das weiss ich jetzt ganz genau-
    AM GEWEHR LIEGT ES NICHT- GUTE ERGEBNISSE KANN EIN GUTER SCHÜTZE MIT JEDEM GUT FUNKTIONIERENDEN LUFTGWEHR SCHIESSEN!
    DAS GEHT AUCH MIT EINEN ALTEN SEITENSPANNER WIE EINEN LG 600 VON FEINWERKBAU!!!!!!!!!!!!!!!!


    GRÜSSE
    REINHOLD

  • Frankonia hats runtergesetzt für ca. 1600 meine ich und schießsport keuchen ist eig auch immer preiswert, gibt aber noch buinger, stopper, steljes, am besten guckst du mal überall und vergleichst ;)



    Hallo und Danke für den Tip.


    Jedoch ist das Gewehr bei Frankonia zu dem Preis ohne Visierung.



    reinhold: Die Gewichte werde ich mir sehr warscheinlcih selber fertigen, von daher passt das. Mit dem LG400 competition liebäugele ich ja auch...

  • Bei stelljes ist alles gut außer der preis für neue Gewehre. So jedenfalls meine Erfahrungen. Zubehör, Scheiben, Munition, etc. kannst alles bedenkenlos dort kaufen, bei einem Gewehr Neukauf würde ich nochmals die preise genau ansehen.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Dafür bekommt man bei Stelljes aber einen exzellenten Service, OK, da hat man als Internetbesteller nichts von aber ich würde mir ein Gewehr sowieso nur irgendwo vor Ort kaufen. Stelljes hat nen BüMa vor Ort, da bekommt man mit Tipps und Service die 200€, die irgendwo ein Gewehr günstiger gewesen ist, dicke wieder raus. Mit nem guten Preis "fängt" man Kunden, mit gutem Service bindet man sie, die Firma hat's begriffen.

  • Geronimo

    Added the Label Gewehr