Disag oder Meyton Scheibenwechsler LG/ LP

  • Thomas Baumeister


    Unser Verein will sich neue 8 neue Stände kaufen.


    Wer hat Erfahrung mit beiden Herstellern.


    Wer hat Erfahrung bei beiden Systemen auch mit den automatischen Scheibenwechslern /Ziebildwechsler L/LP?


    Für Informationen jetzt schon danke.


    Thomas Baumeister

  • Hallo.


    Es gibt hier threads sowohl zu disag als auch zu meyton. Sie heißen wissenswertes und Tipps. Darin wurde schon massig geredet. Schau doch da mal nach.


    Ich bin in einem meyton und einem disag Verein. Jedes System hat seine pros und cons. Aber die stehen auch in oben genannten threads.


    Zu den zielbildwechslern: meytons Wechsler sind noch in der Testphase daher wirst du hier schwer Erfahrungen finden. Bei disag vernieten sich oft die einschwenkende und die vorsatzscheibe sodass man wieder nach vorne muss und doch manuell wechseln. Das soll bei meyton nicht der Fall sein. Aber naja ich bin da skeptisch.


    Ich bin kein Fan der Wechsler. Sogar meyton selbst ist nicht von dieser Technik begeistert. Ich würde mir normale stände anschaffen und je nach Bedarf scheiben einstecken. Dafür hast du ein viel saubereres zielbild.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Dingo,


    danke für die Info.
    Habe in dem Forum zu den Anlagen einiges gefunden. Da wir ein Verein mit vielen LP Schützen sind, wäre es für uns natürlich intressant mit den Scheibenwechslern.
    Habe aus 2013 zu den Wechslern nicht viel gefunden.




    Thomas

  • Hallo,


    wir haben kürzlich auf eine Meyton-Anlage umgestellt. Aus den bekannten Gründen haben wir ebenfalls auf die Scheibwechsler verzichtet. Zudem kosten die auch noch richtigt Geld (ich meine ca. 350,-- €) bei Meyton. Wir haben uns im Verein auf eine Standbelegung 50/50 für LG und LP entscheiden. Vor Wettkämpfen werden dann die entsprechend zusätzlich notwendigen Stände umgerüstet. Umrüstzeit 20 sec je Stand.


    VG



    Holger

    C-Trainer DOSB - Walther LG Anatomic - Anschütz 1807 in Tesro Evolution mit Simalux ZF - Walther LP 400

  • Hallo,
    so dann werd ich auch mal meinen Senf dazugeben, wir haben mit 14 Ständen (Zielbildwechsler) von DISAG ein Preisschießen mit ca. 400 Teilnehmer durchgezogen.
    Ich muß sagen es gab in den 14 Tagen keine Probleme.
    Es muß aber auch immer dazu gesagt werden und das mach ich immer, wer schießt auf den Ständen ?
    Sind es Jugendliche Anfänger oder normale Schützen. Des is WICHTIG !
    Und bei 8 Ständen würde ich auf jedem Fall einen Zielbildwechsler empfehlen.


    Und zum Zielbild muß ich auch noch was sagen, es kommt manchmal vor das die Vorsatzscheibe und der Zielbildwechsler nicht sauber eingelegt werden deshalb gibt es einen kleinen Schatten (Ring) an der Scheibe.Dies führt aber zu keiner Beeinträchtigung der Zielerfassung, da das Ringkorn gleich diesem Schatten (Ring) Ist.


    Wenn du es genauer sehen willst kann ich dir ja mal ein Foto machen.

    Gruß
    Mattl

  • Hallo Mattl,


    gibts bei DISAG eigentlich auch verschiedene Spiegel (=aus unterschiedlichen Materialien) wie bei Meyton und wenn, ja, welche verwendet ihr bei euch. Wir verwenden bei unseren Meytonanlagen die teureren aus diesem Kunstoffmaterial und haben da bessere Erfahrungen gemacht wie bei denen aus Papier.


    VG


    Holger

    C-Trainer DOSB - Walther LG Anatomic - Anschütz 1807 in Tesro Evolution mit Simalux ZF - Walther LP 400

  • Hallo Holgär,
    Ja bei DISAG gibt es auch 2 verschiedene einmal Papier und einmal Gummi.


    Aber für den Zeilbildwechsler benötigt man Papierscheiben, sonst ist die Funktion nicht gegeben.Wobei es eigentlich funktionieren müsste mit Vorsatzscheibe LP aus Gummi und Zielbildwechsler aus Papier.Muss ich mal probieren, hast mich auf ne Idee gebracht.
    ABER DIE FARBE IST NICHT GLEICH ?(


    Wobei natürlich die Gummischeibe besser wäre, ist aber auch doppelt so teuer. Man hätte aber keine grossen Löcher und keine Papierschnipsel im Messbereich rumliegen.


    Naja muss jeder selber wissen.

    Gruß
    Mattl

  • Hallo Mattl,


    zwei Farben ist blöd ....


    Aber die Durchschüsse gehen bei den Plastikteilen wieder zusammen und fallen bei weitem nicht so ins Bild wie bei den Papierspiegeln.


    Dadurch müssen wir weit weniger austauschen und Papierstaub ist auch keiner vorhanden. Insgesamt benutzerfreundlicher, aber eben teurer ...


    VG



    Holger

    C-Trainer DOSB - Walther LG Anatomic - Anschütz 1807 in Tesro Evolution mit Simalux ZF - Walther LP 400

  • Hallo Holger, anscheissend wurde dir ein falscher Preis genannt. Der Meyton Scheibenwechsler kostet bei einer Neuanlage 238,- Euro inkl. MwST. Bei der Nachrüstung 297,- Euro inkl. MwST. Aber dafür ist die Technik meiner Meinung nach, deutlich zuverlässiger und robuster. Ist halt Meyton Qualität!


    Mfg Udo

  • Du schreibst nachrüsten - das geht aber nur beim Black magic oder? Bei älteren Anlagen nicht?

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Dingo,
    du hast Recht, die Nachrüstung des Scheibenwechslers geht nur beim BlackMagic. Der Grund hierfür ist, dass ab BlackMagic ein für uns entwickelter Embedded Linux Controller mit dem Prozessor Atmel AT91SAM9263 eingesetzt wird. Dieses Teilchen ist super und gestattet uns auch noch in der nächsten Zukunft sehr viele Möglichkeiten! Bereits jetzt ist die Kommunikation zwischen Messrahmen und der restlichen Welt (LAN) über Ethernet mit dem Protokoll TCP/IP bei den Produkten MF5R1 BlackMagic und dem neuen großen Messrahmen MF6R3 implementiert.


    MFG Udo

  • Hallo Udo,


    danke für die rasche Antwort. Jetzt gibt es Vereine, die haben jetzt z.B. 10 "alte" Meyton-Messrahmen (wir haben erst letztes Jahr und Anfang dieses Jahr aufgerüstet) und wollen vielleicht auch einen Scheibenwechsler.


    Gibt es da von Meyton ein Angebot, bzw. ist da etwas in Planung, dass man die alten Rahmen in eine art Anzahlung geben kann und man dafür die Black Magic samt Scheibenwechsler günstiger bekommt?
    Wir sind mit den Anlagen zufrieden, aber in Zukunft wäre das bestimmt eine Überlegung wert.


    Viele Grüße
    Franz

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Franz,
    bei der BlackMagic-Anlage ist die Nachrüstung - wie du weist - ohne weiteres möglich, jedoch bei den "alten" wären die Kosten für einen Umbau zu hoch. Es gibt ab und zu Kunden die "ältere" Rahmen zu ihren bereits vorhanden kaufen möchten. Am besten beim Meyton Verkauf nachfragen.
    Meyton macht keine Tauschaktion "Alt gegen Neu + X", da ein Meyton-Messrahmen zu wertvoll ist. Oder anders gesagt, dass ist nur mit Produkten möglich, die eine so hohe Marge haben, dass selbst beim Entsorgen eines Teils der Alten immer noch ein Gewinn übrigbleibt.


    MFG Udo