Frage in die Runde zu einer Neuigkeit..

  • Da ich seit über 20 Jahren Sprotschütze bin, bin ich immer an Neuigkeiten interessiert.
    Habe da jetzt einen Shop gefunden und wollte fragen, ob jemand mit den Produkten
    schon Erfahrungen gemacht hat.
    www.sekbes.com
    Über Info würde ich micht freuen.
    Danke im Vorab.

  • Wieso Sportschütze ??? Kein Teil auf der Webseite könnte ein Sportschütze gebrauchen....vielleicht zum Cowboy und Indianer spielen.

  • Das sieht aus wie Amoklauf-Zubehör. Dafür ist mein Feinwerkbau-Luftgewehr dann aber die falsche Waffe.

  • Ist es Paranoia, wenn ich vermute, daß der Threadstarter mit seinem überhaupt allerersten Posting in diesem Forum weniger an geistigem Input als eher an warenmäßigem Output interessiert sein könnte?

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Hab mal was bestellt...bin ja auch noch Reservist...gebe dann mal Feedback...wie Gelumpe sieht es nicht aus...

  • Hab mal was bestellt...bin ja auch noch Reservist...gebe dann mal Feedback...wie Gelumpe sieht es nicht aus...


    Und was hast du bestellt?


    Und was mich noch viel mehr interessiert: wofür nimmst du das her? Ich kenne keine sportliche Disziplin wo man irgendwas von diesem zeug brauchen könnte

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • ... und man sich juristisch auf verdammt dünnes Eis wagen würde!
    (Zumindest, wenn man Waffen besitzt, die über eine Pica-Schiene verfügen)

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • Und was hast du bestellt?


    Und was mich noch viel mehr interessiert: wofür nimmst du das her? Ich kenne keine sportliche Disziplin wo man irgendwas von diesem zeug brauchen könnte


    also ich habe jetzt ein Unterarmholster bestellt, einen Adapter mit Schiene und diese flexible Lampenhalterung. Ich habe auf den Bildern gesehen, dass man da auch ne Aktion Kamera befestigen kann. Wir hatten während meiner Bundeswehrzeit auch kleine Kameras an den Langwaffen. Das war für training echt gut, da man seine Fehler gut auswerten konnte. Und ich werde es einfach mal auf dem Schießstand bei eingeschränktem Licht ausprobieren. Aber die Option mit der Kamera finde ich echt sehr interessant. bei einer Kamera am Kopf hast Du zwar genau den Bereich, wo Du hinschaust aber an der Waffenhand sehe ich bestimmt genau, wie ich wann die ziele anvisiere...ich bin gespannt...gebe auf jeden Fall Info...

  • ... und man sich juristisch auf verdammt dünnes Eis wagen würde!
    (Zumindest, wenn man Waffen besitzt, die über eine Pica-Schiene verfügen)


    Also das ist ja nun sehr sehr weit hergeholt.
    Ob eine Waffe nun eine Picatinny Schiene oder irgendein anderes Railsystem hat ist juristisch völlig ohne Belange.

  • Moin,


    also ich habe die Unterarmhalterung erhalten mit dem Adapter für die Schiene und der flexiblen Kamera Halterung. Habe es bisher nur im Haus ausprobiert aber am Wochenende geht es auf den Schießstand. Verarbeitung ist gut und es macht Sinn. Man muss aber aufpassen, das die Kamera nicht mehr als 25mm im Durchmesser hat. Ich habe eine Replay XD720 HD...die paßt wunderbar und die hat mich bisher noch nicht entäuscht. Wenn ma sich den Film am PC anguckt, kann man jede kleinste Bewegung der Waffe sehen und man sieht genau, wie man anvisiert. Schon ne coole Sache. Gebe Feedback, wie es auf dem Schießstand war...