Leistungsstand LG

  • Hallo ihr Lieben =)


    Ich bin ganz neu hier, also bitte nicht böse sein, falls ich mit meinem Thema hier in der falschen Rubrik gelandet bin.


    Kurz zu mir: Ich schieß jetzt seit 1,5 Jahren Luftgewehr und bin 20 Jahre alt (hab also recht spät angefangen).


    Joa, mein Problem ist nur leider dass ich sehr ehrgeizig bin und mir das manchmal ein bisserl im Weg steht.
    Deswegen wollte ich mich jetzt mal erkundigen, wie viele Ringe ihr so im Schnitt schießt und vor allem, wie lange ihr den Sport schon macht =)
    Ansonsten wär für mich auch interessant, was ihr an Ausrüstung habt.


    Danke schon mal im Voraus und ich hoff, dass ich mich danach besser und realistischer einschätzen kann und mir auch realistische Ziele setzen kann! =)


    Glg Niesie

  • Hallo Niesie,


    willkommen bei den Meisterschützen.


    Wie ich auf dem Foto sehe, schießt ihr auf elektronischen Anlagen. Sind das Häring Anlagen oder Disag?


    Ich schieße seit ich 10 Jahre alt bin, also jetzt seit gut 15 Jahren. Die ersten Jahre bin ich immer nur so dahingedümpelt mit den Ergebnissen, aber so mit 18-19 Jahren kam der Leistungsschub auf 380 Ringe. Dieses Niveau konnte ich die letzten Jahre immer in etwa halten, mal ein paar Ringe mehr (391 war das Maximum), mal ein paar weniger.
    Leider komme ich aktuell beruflich und privat bedingt nur noch 1-2 mal im Monat zum Training und die 380 Ringe sind jetzt schon etwas Glückssache. Früher schoss ich 2-4 mal die Woche.


    An Ausrüstung habe ich so ziemlich alles was geht. Alugewehr mit Irisblende, verstellbarem Ringkorn, etc, Jacke, Hose, Schuhe, Handschuh, Unterziehsachen, Schießbrille (da ich ein Blindfuchs bin), Stativ, ausgesuchte Munition.


    Wo liegt dein Niveau? Ich würde so 340-365 schätzen. Das wäre für einen Einsteiger, der eineinhalb Jahre schießt, etwas Ausrüstung hat und 1-2 mal die Woche trainiert in meinen Augen ein gutes Ergebnis.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Dingo =)


    Danke für deine Antwort!


    Nachdem ich zwar in Augsburg wohne, aber mein Heimatverein in meiner Heimatstadt ist, schieße ich sozusagen abwechselnd auf Seilzug und auf elektronische Anlage (disag). Das Foto wurde aber bei einem Wettkampf aufgenommen =)


    Also ich trainiere ca. 2 Mal in der Woche, wenn ich viel Zeit hab auch schon mal öfter.
    Ich hab an Anrüstung Jacke, Hose, Schuhe (passt mir alles nicht richtig, weil geliehen und ist teils schon sehr alt) und dann halt noch Handschuh, Stirnband mit Blende und provisorische dünne Unterbekleidung. Außerdem hab ich seit 3 Monaten ein Stativ.


    Mein momentaner Leistungsstand liegt bei durschnittlich zwischen 365 und 375 Ringen. Drunter fall ich nicht mehr, drüber gings bisher nur einmal, das waren dann gleich 383.. Wie ich das gemacht hab, is mir allerdings ein Rätsel.. :)
    Muss aber dazu sagen, dass ich wie ich find sehr gute Trainer hab und Leute, sie sich da echt auskennen und mich gut unterstützen =) Ohne die wär ich mit Sicherheit noch nicht so "weit" .

  • Hallo Niesie,


    du sagst, du hast spät angefangen? Hm?? Ich war :whistling: 35 als mich dieser Sport in seinen Bann gezogen hat, das ist jetzt 8 Jahre her.


    Aber seitdem trainiere ich in der Regel 2x die Woche aber leider hab ich keinen Trainer. Jedes Jahr hab ich mir was neues gegönnt (LG, Handschuh, Jacke, Hose, Schuhe, Schießbrille, verstellbares Ringkorn, Irisblende mit Spiegel, eigene Diabolos). Mein Durchschnitt liegt so bei 378 (Bestleistung 388).


    Also ich finde du kannst mit deiner Leistung wirklich ganz zufrieden sein! Wenn du dir nach und nach deine eigene Ausrüstung zulegen kannst und weiter mit einem Trainer trainierst, dann wird auch deine Leistung stetig nach oben gehen. Ich hab aber leider auch schon die Erfahrung machen müssen, das ich entweder nicht weiter komme oder sogar Rückschritte machte ;( . Da heißt es aber dann nie aufgeben!!!!

    Fange niemals an aufzuhören und
    höre niemals auf anzufangen.

  • Oh.. Ja, wenn man's mit dir vergleicht hab ich natürlich früh angefangen =) Aber hatte bisher eher so die Erfahrung gemacht, dass die meisten spätestens mit 14 sowas anfangen.


    Ich hab jetzt auch vor, mir so nach und nach alles anzuschaffen, wobei ich Hose+Jacke zusammen kaufen werde, damit das auch aufeinander abgestimmt ist..


    Joa, ich hoff mal dass bei mir noch nicht Schluss ist und ich mich noch weiter steigern kann! =)
    Die Erfahrung, dass es einfach mal nicht so gut läuft, hab ich auch schon gemacht. Aber ich hab nicht vor, mich unterkriegen zu lassen =)


    Danke für deine Antwort! =)

  • Nabend.


    Späteinsteiger :D das bedeutet gar nix.
    Ich hab auch erst mit 17 angefangen.
    Ich behaupte mal mit 2 mal Training die Woche und ein bischen Konzentration bekommste schnell die >380 hin, so schwer ist das nicht :thumbsup:

  • Na dann! =)


    Kann ich ja nur hoffen dass ich mich ned selten dämlich anstell :D


    Danke für deine Antwort =)

  • Zur Einordnung: hotwheel schießt Bundesliga LG und war deutscher Meister mit dem KK. Also da ist noch alles möglich! ;-)

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Des sind jetz natürlich Ziele von denen ich noch träum :D
    Mal sehen wie realistisch das Ganze ist^^

  • Hallo Ihr "Späteinsteiger"


    Also ich habe über 3 Jahrzehnten im alter von 13 angefangen und mit 16 wieder aufgehört. Ein guter Schütze war ich in den 3 Jahren nicht geworden. Aus einer Laune heraus habe ich vor 3 paar Jahren mit 45 wieder angefangen und während der Winterhalbjahre regelmäßig trainiert. Im letzten Herbst dann wiederholt um die 360 geschossen. Das sind keine tollen Ergebnisse... aber immerhin. Dann muß bei euch doch noch einiges mehr drin sein oder? ;-) Also dranbleiben.


    Tipp: Wenn kein Trainer verfügbar ist helfen auch die Bücher von MEC was.


    PS: Und nie den Spaß an der Sache verlieren oder vermiesen lassen


    Thomas

  • Servus mitanand :D


    Ich hab 2008 angefangen, dass ist jetzt auch schon wieder 5 Jahre her (wie die Zeit vergeht :D ).


    Ausrüstung: feinwerkbau 700 in rot, Stativ, unterziehsachn von xbionic, Jacke & Hose von holme, Schuhe von ahg, Tasche von ahg, Bayern Stirnband (ganz wichtig), schießhandschuhe von thune / sauer (für die griffhand), Brille und dann eben noch KK schießzeugs :D


    Früher (vorletztes Jahr - vor kurzem) konnte ich noch in die hohen 390 schießen, momentan geht nix mehr :D also so halb, die letzten drei Wettkämpfe waren für mich nicht gut, aber wurscht!


    Immer schön trainieren, nicht aufgeben und dran denken, dass die 10 in der Mitte is.


    LG
    zabbbi

  • Servus beinand


    Ich habe erst vor einem halben Jahr angefangen, und bin mittlerweile 48. Soviel zum Thema "Späteinsteiger" *lol*
    An Ausrüstung bin ich mittlerweile fast komplett, allerdings nicht unbedingt Premium. Die Schiessbrille fehlt noch, ist aber in Arbeit.
    Bis vor kurzem habe ich noch mit einem Vereinsgewehr geschossen, habe jetzt aber endlich mein eigenes. Zu den Leistungen mit dem neuen Gewehr kann ich noch nichts sagen, da ich noch am Einstellen bin. Mit dem Vereinsgewehr (uralt P70 im Holzschaft) lag ich im Schnitt bei 8.8 - 8.9, womit ich eigentlich zufrieden sein könnte, es aber nicht bin.
    Eigentlich wollte ich nur KK 100m schießen, aber LG macht genau soviel Spaß :), also mach ich jetzt beides, was allerdings auch 3-4 mal Training die Woche bedeutet.
    Mein Ziel ist erstmal ein Schnitt von 9.3. Das es dann nur noch in sehr kleinen Schritten weitergeht ist mir bewusst.


    Gruß
    Reiner

  • hallo ihr lieben,
    auch ich war ein Späteinsteiger, ebenfalls mit etwa 35 hat es mich zum Sportschiessen verschlagen. Damals war ich auch sehr ehrgeizig, habe schnell die 375 gehabt und gehalten. Ein paar Jahre intensiveres Trainig, auch mit einer Trainingsgruppe hat mich dann in Richtung Ende 380 gebracht. Dazu kam dann noch KK 3x20 (tolle Disziplin), da lag ich immer so zw. 550 und 560. Das reichte dann auch zur Teilnahme an der DM.
    Das hat viel Spass gemacht. Aus beruflichen Gründen hab ich dann etwa 5 Jahre wenig bis garnicht mehr trainiert, liege jetzt so Mitte 360 und habe eigentlich auch keine Luste mehr Gewehr zu schiessen.


    Deshalb hab ich mir vor einen halben Jahr eine LP zugelegt, trainiere eifrig und mit wachsendem Erfolg. Mein Ziel ist es Ende des Jahres die 340 zu halten. Und nächstes Jahr in meiner Altersklasse (mittlerweile Seniorin) mich zur DM zu qualifizieren und dort einen tollen Wettkampf abzuliefern.


    lg, El

  • Da ich ziemlich neu im Forum bin durchsuche ich auch ältere Beiträge und bin nun hier gelandet. Vielleicht lässt sich dieses Thema ja nochmal wiederbeleben.


    Erste Frage: Nisie, hat sich durch regelmäßiges Training etwas an Deinen Ergebnissen geändert?



    So, jetzt zurück zu mir. Ich habe mit 16 angefangen (LG). Habe mit zwei Kumpels im Verein in einer Mannschaft geschossen. Meine Ergebnisse lagen zwischen 330 und 345. An Ausrüstung hatte ich nur eine Jacke (verinseigen und ziemlich alt) u. nen Handschuh. Geschossen wurde mit einem Vereinsgewehr (nicht immer mit dem selben). Mit Angfang 20 dann aufgehört und nur noch bei vereinsinternen Schießen KK-Auflage mitgemacht.


    Jetzt mit 40 bin ich in einen anderen Verein und beginne wieder mit dem Schießen. "Training" ist 1x in der Woche. Bin der einzige Lg-Schütze, der freihand schießt. Alle Anderen Auflage, da sie das entsprechende Alter haben. Anleitung gibt es überhaupt nicht. Ich schieße so, wie ich es früher gezeigt bekommen habe und versuche durch das Forum bzw. Videos im Netzt Anregungen und Hilfestellungen zu bekommen. Aktuelle Ausrüstung: Handschuh (vom Verein), Gewehr (Walther XT 300, Holzschaft, aber nahezu an jedem Trainningsabend ein anderes) und sonst nix. Dank meiner Statur (1,91 und nicht unbedingt unterernährt) hat der Verein keine Jacke in meiner Größe.
    Im Dezember 2013 habe ich zu ersten Mal seit 20 Jahren wieder geschossen, seitdem aber nahezu jede Woche. Die ersten Ergebnisse lagen zwischen 285 und 300. Die letzten Drei Wochen waren 311, 324, 312.


    Ich bin gespannt wie es weitergeht.


    Zweite Frage: wie sehr würde sich eine ordentliche Ausrüstung (Jacke, Schuhe) auf die Ergebnisse auswirken?


    Für mein "Training" in den nächsten Wochen nehme ich mir vor, die Abläufe beim Zielen und die Technik am Abzug zu verbessern.


    Bin gespannt auf eure Antwortten!

  • Hallo K1300


    Herzlich willkommen:-)


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, es ist ungemein wichtig, eine eigene Ausrüstung zu haben.


    Sicher nichst alles auf einmal, aber ne Jacke und einen Handschuh solltest du dir allemal zulegen. Für's erste vielleicht auch gut gebrauchte Kleidung.


    Auch ein Gewehr, welches auf deine Bedürfnisse eigenstellt ist, wird sich sicher weiter voran bringen.


    Vielleicht kannst du ja erstmal ein Vereinsgewehr '' mieten''?


    LG

  • Sehe es wie kruemelgirl, eine eigene Ausrüstung und vor allem eine Jacke bringen dich enorm nach vorne. Außerdem solltest du möglichst immer mit dem gleichen Gewehr schießen. Es muss ja auch auf dich eingestellt sein, damit du einigermaßen ordentlich schießen kannst. Zudem ist es bei deiner Größe gar nicht so einfach das Gewehr adäquat auf dich einzustellen.


    auch wenn Ferndiagnosen schwierig sind, können wir es ja mal versuchen. Lasse dich im Anschlag mal von allen Seiten fotografieren und Stelle sie hier ein. Dann können die ersten gröberen Fehler analysiert werden.


    mit gut eingestelltem Gewehr, passender Jacke und Handschuh traue ich dir aktuell ohne viel zusätzlichem Training bereits 330-345 Ringe zu.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • mit gut eingestelltem Gewehr, passender Jacke und Handschuh traue ich dir aktuell ohne viel zusätzlichem Training bereits 330-345 Ringe zu.


    Da muss ich Dingo recht geben- ich bin beim letzten RWK zu früh auf dem gegnerischen Stand gewesen und habe einem Jungendlichen Tipps bei seinem Anschlag gegeben, der kam bei den KM zu mir und meinte, dass er seitdem 20-25 Ringe mehr schießt (nun um die 340)


    Ok habe gerade gelesen, dass du schon um die 370 schießt, da denke ich bring das nicht mehr all zu viel, da muss man das live sehen, um wirklich gute Tipps geben zu können ...


    Ich schieße jetzt seit 5 Jahren, mein LG-Schnitt liegt bei 376, da waren aber auch 363, mit überdehntem Sprunggelenk geschossen, und 388 dabei, (Maximum waren bisher 389), 3x20 liegt mein Schnitt bei 542 (Maximum waren bisher 558) und liegend waren Maximum 587....

    DE-JO Evolution IV mit Anschütz 1907
    KK 100m, 3x10, 3x20, 3x40, Liegend


    Walther LG 400 Expert E


    Immer auf der Suche nach einem guten Training(-spartner) ;)

    Edited once, last by Felix ().

  • Hallo K1300,


    jetzt ist ja schon wieder ein halbes Jahr vergangen, seit ich den Thread erstellt hab..
    Momentan hab ich nen Rundenwettkampf-Schnitt von knapp 377, bin ich auch ganz zufrieden damit. Auch wenn ich momentan nen kleinen Durchhänger hab und nicht recht weiterkommen will^^
    Ein bisschen besser bin ich also in dem halben Jahr schon geworden, konnte aber phasenweise nicht so oft und ausgiebig trainieren wie ich das gern gehabt hätte.. -.-
    Also ich merk schon, dass es jetzt immer schwieriger für mich wird, einen Schritt nach vorn zu machen.. Aber ich hoff mal, dass ich jetzt in meinen Semesterferien ganz viel trainieren kann und Fehler die sich eingeschlichen haben, wieder loswerden kann =)


    Und ich würd meinen Vorrednern da zustimmen: eigene Ausrüstung bringt schon sehr viel, v.a. wenn man wie du im Prinzip noch gar nichts hat.
    Ich hab zwar von Anfang an im Grunde mit "voller" Ausstattung und vernünftigem Gewehr geschossen, aber auch ich hab gemerkt, dass die Ergebnisse mit eigener Kleidung doch nochmal ein kleines bissl besser werden =)


    Auf jeden Fall weiterhin viel Spaß und gut Schuss!!

  • ...wie sehr würde sich eine ordentliche Ausrüstung (Jacke, Schuhe) auf die Ergebnisse auswirken?


    Gegenfrage: Würdest Du einen 100m-Sprint in Gummistiefeln absolvieren?

  • Na das ist ja schön zu lesen, dass ich bei weitem nicht der älteste bin der erst später anfängt, ich mit 27.
    Ich schieße erst seit knapp 2-3 Monaten und leider hat sich mein "Trainer" als gar keine (große) Hilfe erwiesen. Er verweist immer auf das anno 19xx plakat vom Stehendanschlag und meint nur: "So muss das aussehen" . Ich bringe mir das also selber so gut es irgendwie geht bei, mit den Büchern von MEC, Youtube und Foren.
    Naja, ist halt schon bissel schwerer sich selber etwas bei zu bringen, von dem man keine Ahnung hat ^^


    Trainieren kann ich einmal die Woche auf dem Stand (demnächst wohl noch ein zweites Mal, wenn der Außenstand aufmacht) und dann trainieren ich noch so 1-3 mal die Woche in der Wohnung. Da kann ich auf ca 7 meter auf nen Kugelfang schießen und so Dinge wie Abzug, Rhythmus etc üben. Wenn ich auf dem Stand schieße komme ich so auf 300 Ringe, wobei mein bestes Ergebnis 321 waren.


    An Ausrüstung habe ich ein eigenes Gewehr, Handschuh und eine günstige Jacke von RB-Shooting Hausmarke.


    Cheers, Markus