Vorbereitung DM Auflage Luftgewehr

  • Moin, Moin,
    aller Vorraussicht nach wird unsere Mannschaft in diesem Jahr nach Dortmund zur DM dürfen. Für alle drei wird es eine Premiere sein.
    Ich bekomme nun schon Herzklopfen, nur bei dem Gedanken.
    Die Frage nun an alle Fachkundigen aus dem Auflagebereich:
    Worauf müssen wir uns einstellen?
    Wie können wir uns optimal vorbereiten?
    Wäre jemand in der Lage uns einen Trainingsplan zu erstellen?


    Vielen Dank für jeden Tipp!!

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    SV Tarp
    SFCO Ottendorf

  • Moin moin,


    zur Vorbereitung könntet ihr Wettkämpfe schießen. Wenn da noch irgendwo Schießsportwochen sind die Ihr besuchen könnt, macht es. Jeder Wettkampf hilft weiter um mit der Nervosität zurecht zukommen.


    Was ihr im Training machen könnt um euch vorzubereiten, macht Musik an, endweder welche die euch gefällt oder welche die ihr so gar nicht leiden mögt. Dann konzentriert euch auf jeden einzelnen Schuß und nicht auf die Musik.
    Hartgesottene machen keine Musik an sondern Hörbücher, da hat man dann das Sabbeln im Hintergrund das beim Wettkampf auch dabei ist.


    Was den Trainingsplan angeht, das ist sicherlich zu machen, aber vorher müssten da noch diverse Fragen beantwortet werden.
    Welchen Leistungsstand habt ihr (deinen kennen wir ja durch das Stammschießen)?
    Wie oft trainiert ihr in der Woche?
    Was habt ihr bis jetzt so Trainiert?
    Wieviel Schuß macht ihr so im Training?
    Habt ihr jemanden der "drüberschauen" kann wenn ihr trainiert?


    Ich habe jetzt sicherlich noch die ein oder andere Frage vergessen, die werden sicherlich Tafkas oder andere Trainer hier im Forum noch stellen.

  • Moin ERZWO,
    Zur Erklärung: Meine Mannschaftskollegen trainieren nicht mit mir zusammen. Ich starte nicht für meinen Heimatverein, weil wir keine Mannschaften zusammen bekommen.
    Ich trainiere 2 x in der Woche, die anderen 1 x in der Woche LGA.
    Unsere Leistungen liegen bei allen zwischen 292 und 299 Ringen in Wettkämpfen.
    Mein Training heute sah z.B. so aus:
    Schussbild schießen - je 10 Schuss pro Spiegel -> deutlich, erst beim dritten Gang waren das Schussbild ziemlich eng.
    Dann 30 Schuss mit einem ausgezeichneten Schussbild, aber in der Tendenz zu weit links. Alle Neuner lagen zudem auf der linken Seite. Ich konnte das bereits beim Schießen beobachten, wollte aber ganz bewußt nichts am Stand oder Gewehr ändern.
    Im Moment ist die Qualität meiner Zehner schlechter als bisher.
    Training füer Sonnerstag: Schussbilder wie vor, aber auf Zeit.
    Wie ist das eigentlich, die SPO sieht ja 40 Minuten auf elektronischen Anlagen vor? Bei uns wird aber dennoch immer in 45 Minuten geschossen.
    Wir alle haben niemanden, der uns beobachtet und korrigiert.
    Ich werde morgen mal anfangen im Blog den Werdegang zu dokumentieren und zu kommentieren.

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    SV Tarp
    SFCO Ottendorf

  • Wenn die Schussbilder erst beim dritten bild enger werden, dann stimmt Dein Anschlag nicht, Brigitte!

  • Der ganze Anschlag scheint nicht ganz zu passen, wenn die 9'er , bzw das Schußbild, nach links weggehen oder das nachzielen passt niht ganz und sie bewegt sich bei der schußabgabe

  • Nachdem ich gestern bei uns am Stand wieder reichlich Beratungsleistung gemacht habe und mir der Fall auch untergekommen ist: Kann es sein, dass der Abzugsfinger nicht richtig am Abzug liegt und deshalb ein Impuls zur Seite reinkommt?


    Also mal prüfen, ob Du genau parallel zum Lauf nach hinten ziehst.


    Gruß aus Franken
    Konrad

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Danke Erzwo und Konrad,
    heute hatte ich noch ein interessantes Telefongespräch, woraufhin ich meinen Anschlag heute mal verändert habe.
    Ich habe jetzt nicht auf den Abzugsfinger geachtet, war der Abzugsfinger. Muss ich nächstesmal dran denken.
    Mit meinem Ergebnis konne ich aber zufrieden sein, die Qualität der Zehner war wesentlich besser als beim letzten Training.
    10,7/10,5/10,7/10,1/10,1/10,5/10,1/9,8/10,4/10,7 = 103,6
    10,7/10,6/10,5/10,4/10,6/10,6/9,6/10,7/10,7/10,7 = 105,1
    10,3/10,6/10,1/10,1/10,6/10,5/10,7/10,2/9,8/10,8 = 103,7
    Dennoch, die 3 Neuner sind fast an der gleichen Stelle und links. Durch meinen veränderten Stand konnte es nicht am Verziehen liegen, dann wären sie eher nach rechts gegangen. Die 10,1er sind querbeet.
    Nächste Woche kontrolliere ich verstärkt den Abzug. Meine drei/vier Hunderter im Jahr sollen nicht länger nur Zufall sein.
    Ich danke Euch für Eure Tipps.


    Gruß
    Brigitte

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    SV Tarp
    SFCO Ottendorf

  • Die Schussabgabe, d.h. das Überwinden des Abzugswiderstandes muss unbewust geschehen. Wenn das Korn zwischen 2 Herzschlägen auf dem Zentrum steht muss es "Päng" machen ohne das der Gedanke : "Ich muss jetzt eigentlich abdrücken" wieder Unruhe erzeugt.


    Ein Auflageschütze der Z.Zt. außer Landes ist.
    Gruß
    Karl