Luftgewehrdefekt Walther LG 300 XT - Woran könnte es liegen?

  • Hallo,


    ich habe nun eine Frage: Bei meinem Vater ist gestern während des Trainings auf einmal ein Waffendefekt aufgetreten, wie ich ihn bis jetzt noch nicht erlebt habe. Direkt nach dem ersten Schuss hörte man Luft ausströmen und diese Luft strömte vorne aus dem Lauf heraus. Die Kartusche verlor dabei langsam an Druck. Auch mit mehrmaligem Kartuschenherausschrauben und Umstellen auf Trockentraining und wieder zurück ließ sich nichts an diesem Zustand ändern.


    Das betroffene Gewehr ist ein Walther LG 300 XT, Aluversion.


    Hier mein erster Verdacht: Eventuell ist im Druckminderer eine Dichtung kaputt und daher hält er die Luft nicht mehr??


    Hat jemand vielleicht eine andere Idee oder hatte selbst schon mal mit einem ähnlichen oder gleichen Defekt zu tun? Bin für jede Hilfe und Meinung dankbar.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Schieße selbst mit dem gleichen Gewehr. Bei mir ist bisher folgendes passiert:


    Abpruppter Druckverlust, weil das Gewinde der Kartusche kaputt war


    Langsamer Druckverlust wegen kaputten Druckminderer...


    an was das bei dir liegt weis ich nicht...
    hoffe konnte helfen


    andi

    Mannschaftseuropameister LG 2011 Brescia
    3. Platz Europameisterschaft LG 2011 Brescia (692,6)
    5. Europäische Polizeieuropameisterschaft LG 2011 Vingsted


    Nationalkader Mitglied

  • Hi
    Also ich schiesse auch mit dem Gewehr und bisher ist zwar nichts passiert,
    aber ich denke auch es kann nur eine Dichtung im Druckminderer sein.
    Hmm müsst ihr halt zu dem Waffenhändler hingehen wo dein Vater das Gewehr gekauft hat,
    entweder der weiss eine Lösung und kann es reparieren oder er schickt es dann zu Walther.
    Ich hoffe dass das Gewehr dann schnell wieder inordnung ist, dass dein Vater dann schnell wieder schiessen kann :D .
    Donut

  • Hallo,


    danke für eure raschen Antworten. Nein an der Kartusche liegt es nicht, die ist in Ordnung. Es ist eher eine langsamer Druckverlust, da auch nach dem Herausschrauben der Kartusche noch etwas Luft ausströmt, bis die ganze Luft aus dem System heraußen ist.


    Wir werden morgen gleich bei einem Waffenschmied anrufen, ob er evtl das Gewehr reparieren kann, ansonsten geht es direkt an Walther. Problem ist nur, dass Gaumeisterschaften und Wettkämpfe anstehen. Daher hoffen wir auf eine schnelle Reparatur.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Mein Gewehr war letztes Jahr auch einmal kaputt...das silberne Teil hinter der Katusche war verschmutzt...musste ausgetauscht werden...bei mir kam einfach gar keine luft mehr über xD

  • Meine Waffe war auch Ende letzten Jahres defekt. Irgendwie ist bei meinem 8002 innen der Abzug kaputt gegangen, die Ladeklappe ließ sich nicht mehr richtig schließen. Und das ist mitten im Wettkampf (Bzk-OL) passiert :cursing: Naja, mein Waffenhändler konnte das Ding dann innerhalb von 2 Tagen reparieren, hat aber schöne 180 € gekostet (mit dem Einschicken zu Anschütz wärs aber wohl noch teurer geworden).

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Hallo,


    nun habe ich die Diagnose für den Defekt erhalten: Im Druckminderer war ein Metallsplitter der sich in einer Dichtung verfangen hatte, sodass diese nicht mehr schließen konnte. Dieser Splitter wurde entfernt und nun hält das Gewehr die Luft wieder.


    Doch der Büchsenmacher stellte einen weiteren Defekt fest: Der Absorber funktioniert nicht. Nun wird dieses Teil ausgebaut und an Walther geschickt.


    Alles ist doch sehr ärgerlich, da das Gewehr nicht mal 3 Jahre alt ist!!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Alle zusammen,


    Ich war heute bei der Kreismeisterschaft und da wurde mir gesagt, das meine Kartusche nur noch bis zum september gültig ist.
    Wisst ihr vielleicht, was man machen kann, muss man sie einscicken oder gleich eine neue kaufen?


    LG Carina

  • Hallo dingo,bei welchem Büchsenmacher warst du?
    Weil da muß man nicht immer das Gewehr ins Werk einsenden.


    PS.Carina google doch einfach mal.Aber ich glaube du must dir eine neue kaufen,bin mir aber nicht sicher.

    Gruß
    Mattl

  • Hallo,


    wir haben das Gewehr zum Büchsenmacher Hallhuber gebracht. Dieser befindet sich direkt am Hauptbahnhof in Mühldorf.


    Bei Kartuschen gilt folgendes: Stahlkartuschen können überprüft werden und damit um 10 Jahre verlängert werden. Bei Alukartuschen muss man sich eine Neue kaufen. Es wird zwar an einem Testverfahren gearbeitet, aber meines Wissens ist dies noch nicht so weit. Somit steht wohl oder übel ein teurer Neukauf an.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo dingo,bei welchem Büchsenmacher warst du?
    Weil da muß man nicht immer das Gewehr ins Werk einsenden.


    PS.Carina google doch einfach mal.Aber ich glaube du must dir eine neue kaufen,bin mir aber nicht sicher.


    Hallo Dingo,


    Ich habe mich mal erkundigt, da vom Walther XT 300 die Kartusche aus Stahl ist, kann ich sie erstmal einschicken.


    Liebe Grüße Carina

  • Hallo zusammen :-)


    ''Doch der Büchsenmacher stellte einen weiteren Defekt fest: Der Absorber funktioniert nicht. Nun wird dieses Teil ausgebaut und an Walther geschickt.''



    Besser ist es wenn der Absorber defekt ist, diesen zusammen mit der Waffe einzusenden! Dieser muss in Verbindung mit der Waffe und Munition auch wieder eingestellt werden.


    viele Grüße Shooter

  • Das Problem mit dem Absorber hat sich gelöst. Er war nur falsch eingestellt. Dies hatte der Büchsenmacher wieder einstellen können nach Rücksprache mit Walther. Gewehr ist schon wieder in Betrieb!

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Ich habe folgendes an meiner 300XT beim Abschrauben der Kartusche bemerkt:
    die Restluft strömt nur sehr langsam und erst mit etwas Verzögerung schließt sich offenbar der Druckminderer (Kammer?). Das System war im Mai bei Walther, angeblich sind die Dichtungen erneuert worden. Bei allen anderen LGs im Verein strömt die Luft beim Abschrauben mit einem kurzen deutschlich hörbarem "Zisch" heraus.
    Wenn ich eine 30er Serie schieße, dann muß ich innerhalb dieser 30 Schuß ca 10 -15 bei Tief stellen, damit ich wieder in der Mitte bin. Das ist doch nicht normal!


    Vielelicht hat ja einer eine Idee.


    Gruß
    Minimag

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de

  • Minimag
    Bei meiner Walther 300XT Anatomic strömt die Luft auch relativ langsam nach dem Abschrauben der Kartusche heraus. Zuerst ist ein leises Klacken zu hören und dann zischt es langsam. Das ist glaube ich normal.


    Die Tiefschüsse hingegen hören sich wirklich komisch an.

  • Wenn ich eine 30er Serie schieße, dann muß ich innerhalb dieser 30 Schuß ca 10 -15 bei Tief stellen, damit ich wieder in der Mitte bin. Das ist doch nicht normal!



    musst du beim nächsten schießen dann wieder zurück drehen?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Das ist bei meiner 300 XT auch so. Mach dir da mal keine Sorgen :) Und ich muss nicht drehen. Der Fehler liegt also wo anders.

    Walther LG 300 XT Protouch
    Anschütz 1407 in Walther KK 200 Schaft

  • musst du beim nächsten schießen dann wieder zurück drehen?


    Das kann ich jetzt gar nicht mit Sicherheit sagen. Ich schick solche Ärgernisse immer in die ganz hintere Schublade. Werde aber beim nächsten Schießen mal drauf achten. Wenn ich stellen müßte, wäre der Fehler ja eindeutig bei mir und nicht am Gewehr. Sehe ich das richtig?
    aber Siggi Schaletzski meinte, dass entweder vergessen wurde ein Dichtring einzubauen, oder der Absorber wäre defekt. Na ja, Montag sind die Walther-Leute wieder da.


    Gruß
    Brigitte

    Grüße aus dem Norden
    Minimag
    ____________________________
    schuetzenverein-kappeln.de