Iris Blenden mit Farbfiltern..

  • Hallo liebe Schützen, ich bitte um Hilfe. Ich möchte für mein Walther LGR ein verbessertes Diopter Blende Kaufen. Ich bin 62 Jahre alt, und schieße nur Privat, also in kleinen Kreis.


    Ich habe hier im Forum erfahren, das Farb- Filter ein muß sei mit einen verstellbaren Iris. Ich habe mich ein wenig auf die Gehmann Produkten informiert da ich im Nachhinein diese auch mit einen Optik ergänzen kann.


    Meine Frage ist, reichen 5 Farben in der Regel, oder 6, mit Poli Filter? Sind die Poli Filter zu empfehlen?


    Ich möchte nur Neuware kaufen, gemeint ist keines von der bekannten Auktion Sites. Ob Gehmann oder Centra, ist momentan nicht von Bedeutung, aber Info von erfahrenen Schützen schon.


    Vielen Dank im voraus,


    Robert

  • 5 Farben reichen für LG locker aus. Auch ein polifilter muss bei LG nicht unbedingt sein. Das ist eher ein Thema für Freiluft schießen.
    Eine irisblende ist super da du damit das einfallende Licht regulieren kannst und so dein zielbild deutlich verbessern kannst.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Danke, denn das ist mein Wunsch.


    Okay, eine engere Wahl habe ich jetzt fixiert. Danke dingo.


    Was hat diese Dioptrien Ausgleich in sich? Zum Beispiel bei den Gehmann Irisblenden. Ist es Sinnvoll gleich ein Modell mit Farbfilter und Optik zu bestellen? Erfahrungsgemäß, haben Senior Schützen Iris mit Optik? Ich denke z.B. an das hier;


    Gehmann 570-R 6-Farben-Filter mit Diopter-Optik Schützenbedarf Baur


    Ich bin Brillenträger und ich habe mich hier im Forum über ZLO informiert. Zuerst meine ich es ist nicht notwendig (ZLO gem.). Auch eine Schießbrille ist für mein Bedarf uninteressant.

  • Mit einer Optik sprich dioptrienausgleich kannst du deine fehlsichtigkeit korrigieren so als wie mit einer Brille. Die Optik ist aber nicht überall erlaubt. Da würde ich mich vorher informieren falls du auch Wettkämpfe oder Meisterschaften schießen willst.
    Ich habe dafür halt meine schießbrille.

    Mit bestem Schützengruß aus Niederbayern

    dingo

  • Hallo Luftnummer, hallo Dingo,


    ergänzend zu Dingos Ausführungen muss man sagen, dass eine Diopteroptik nicht ausschliesslich zur Korrektur der Fehlsichtigkeit ist, sondern zusätzlich eine Vergrößerung hat (i.d.R. 1,5fach). Sie hat damit dann die selber Funktion wie ein 0,5 Dioptiren Adlerauge (und ersetzt dieses auch, lt. SpO. des DSB ist beides zusammen VERBOTEN).



    Ich persönlich halte einen Polarisationsfilter bei LG für ausgemachten Böldsinn und halte auch einen Farbfilter für nicht unbedingt notwendig, eine Irisblende reicht meiner Meinung nach auf 99 % der LG Stände aus (natürlich unter der Vorraussetzung, dass men weiss wie sie zu benutzten ist und vor allem sie auch benutzt).




    Gruß



    TAFKAS

  • Hallo TAFKAS, Danke, das Adlerauge und Optik Verboten sind schließt eine andere Frage das ich hatte dann aus. Das wäre dann geklärt.


    Ich habe in der Tat der Wunsch auf eine Vergrößerung, und daher scheint mir diese 1.5 als Sinnvoll.


    Zu dem auch, die Lichtverhältnissen wo ich schieße sind schon abwechselnd, daher denke ich ein Filter System wäre ein Bonus zu der Optik Geschichte. Danke auch das ergänzenden Info zur Poli Filter.


    Ich habe keinerlei Ambitionen dieses Hobby/Freizeit Vereinsmäßig, sprich Wettkampf auszuüben. Zwei andere Vereine reichen mir. Aber was erlaubt sei ist mir von Bedeutung schon. Ein Adlerauge für mein LG's werde ich ausschließen. Lieber mit der Irisblende fortfahren.


    Ich habe der Wunsch diesen Zukauf einmal zu machen, dann aber Richtig. Fehlkäufe und Auktion-Katastrophen bin ich mittlerweile Leid.

  • Das Verstellen der Irisblende verändert den Lichtdurchfall UND die Schärfentiefe. Ich halte es nicht für günstig, die Irisblende für die Steuerung der Helligkeit zu nutzen, weil sich dadurch das Zielbild verändert. Wer sagt, dass er das nicht feststellt, arbeitet unbewusst mit höherer Anstrengung/Belastung des Augenmuskels.


    Den Einsatz von Polfiltern halte ich bei offenen Ständen auch beim LG für sinnvoll. Wichtig ist, dass die Irisblenden-Kombination ZWEI Polfilter beinhaltet. Durch gegenseitiges Verdrehen derselben kann die Helligkeit stufenlos variiert werden, OHNE dass sich die Schärfentiefe verändert.


    Bei offenen LG-Ständen habe ich bei Dämmerung gute Erfahrung mit einem Gelbfilter gemacht, der dann kontrastverstärkend wirkt.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • "Ich halte es nicht für günstig, die Irisblende für die Steuerung der Helligkeit zu nutzen, weil sich dadurch das Zielbild verändert".


    Wie sonst kann ich die Helligkeit steuern?

  • OK! Mit Gehmann 570, das 2 Grau Filter hat, wäre das ein Anfang. Somit der Poli Filter ist uninteressant. die anderen Filter schon, sowie der Optik. Gut! Da bin ich ein Stück weiter.


    Danke, bitte weiter so. Diese Optik Abteilung ist für mich Neuland. Ich lerne nur noch dazu.

  • Muss hier mal einhaken:

    Das Verstellen der Irisblende verändert den Lichtdurchfall UND die Schärfentiefe. Ich halte es nicht für günstig, die Irisblende für die Steuerung der Helligkeit zu nutzen, weil sich dadurch das Zielbild verändert.

    wie verändert sich das Zielbild?


    Ich persönlich bestimme mir auch die Helligkeit über die Iris (LG). Im KK mache ich es dann noch zusätzlich mit den Farbfiltern.


    Wichtig ist, dass die Irisblenden-Kombination ZWEI Polfilter beinhaltet.

    Welches Modell verwendest du hier?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Ich möchte mich hierzu herzlichst bedanken für die für mich informativen Einträgen.


    Aber Jungs bitte Beachten das ich mit einen sehr alten und Altmodischen Repertoire auf den Ziel tatsächlich ziele. Ein Walther LGR (Bj 1985) und meine alten Giss Dianas sind besser als ich es jemals werde. Es geht hier nur um Anfänger Ausrüstung, da ich das von Fabrik geliefertes verbessern möchte, da ich nicht jünger werde und besser sehen will wenn ich ein Gewehr in der Hand habe.


    Wegen Korntunnel hätte ich auch Fragen,das aber später.


    Also, bin ich mit einen 6 Farben Filter und sogar dazu ein Optik gut bedient? Ala 570er von Gehmann. Reichen die beiden grau Filter aus, oder lieber doch die Poli Filter dazu? Die Lichtverhältnissen auf mein Schießstand ändern sich stetig, je nach Wetter. Immer Innen, aber mit Fenstern seitlich.


    Danke im voraus.

  • wie verändert sich das Zielbild?


    Der 'weiße' Bereich um den Korntunnel herum wird kleiner. Die Schärfentiefe verändert sich, dadurch verändert sich das Erscheinungsbild von Spiegel und Ringkorn. Alle Effekte werden umso deutlicher, wenn mit zunehmendem Alter die Akkomodationsfähigkeit nachgelassen hat.
    Hier noch einige Worte aus berufenem Mund zur Wirkungsweise der Irisblende.


    Welches Modell verwendest du hier?


    AHG 9781-O

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Der 'weiße' Bereich um den Korntunnel herum wird kleiner.

    und was machst du dann?

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • und was machst du dann?


    Nichts, das kommt bei mir nicht mehr vor. Wenn ich 'verdunkeln' muss, dann nutze ich die Grau- oder Polfilter. Dabei entsteht dieser Effekt nicht.

    Jede Schießsport-Disziplin hat ihre Existenzberechtigung. Zusammenhalt ist wichtig - über die Grenzen von Disziplinen und Verbänden hinweg.

  • Nichts, das kommt bei mir nicht mehr vor. Wenn ich 'verdunkeln' muss, dann nutze ich die Grau- oder Polfilter. Dabei entsteht dieser Effekt nicht.

    Werde ich mal probieren. Ich glaube aber es funktioniert nur wenn das Licht gleich bleibt. Bei wechselnden Verhältnissen wird die Iris dran glauben müssen. Mir ist ein gleichmäßiges Kontrollweiß wichtiger.

    Nicht alle seine Fähigkeiten und Kräfte soll man sogleich und bei jeder Gelegenheit anwenden. - Baltasar Gracián

  • Hat jemand eine Ahnung, wie man die Filter am besten reinigt? Mein Centra Irisblende hat ein, zwei trübe Filter (gebraucht gekauft)

    Feinwerkbau P700 | aktuell JSB Match S100 4.49mm
    Anschütz 2007 im 2313 Schaft | SK Rifle Match


    kks-hochhausen.de
    tell-edingen.de

  • Ich gehe mal davon aus, Du meinst eine Centra Farbiris ohne Polfilter.
    Wobei, mit Polfilter sollte die Vorgehensweise ähnlich sein.


    Das Centra kann man rückseitig öffnen, in dem man die Mutter vom Gewinde abschraubt.
    Dann kannst den runden "Deckel" abziehen und die Filter liegen frei.
    Ist eine Art runde Platte, wo die verschiedenen Farbfilter am Umfang fest eingeklebt sind.
    Reinigen würde ich mit einem feuchten Brilenputztuch.


    Die Blendlamellen liegen so noch geschützt und können nicht heraus fallen. Also keine Angst...

  • Ich gehe mal davon aus, Du meinst eine Centra Farbiris ohne Polfilter.
    Wobei, mit Polfilter sollte die Vorgehensweise ähnlich sein.

    Sven, besten Dank für die ausführliche Antwort. Probiere ich aus. Es handelt sich um eine Centra Sight Competition, um genau zu sein. Also mit Polfilter.

    Feinwerkbau P700 | aktuell JSB Match S100 4.49mm
    Anschütz 2007 im 2313 Schaft | SK Rifle Match


    kks-hochhausen.de
    tell-edingen.de