Schießen mit Lichtgewehren und was J.Trittin dazu sagte Stand: 22.3.2013

  • Hallo Schützenfreunde,


    ich möchte Euch informieren, das Jürgen Trittin sich zum Thema "Lichtschießen" Lichtgewehre geäußert hat.
    Hier der Link:
    abgeordnetenwatch.de: Jürgen Trittin


    Ich muss schon sagen, wie hier mit dem Thema umgegangen wird, erscheint mir das ja schon so gut wie bettoniert zu sein.
    Ich erkenne keinen Vorteil, ausser das dies Lichtgewehre/Pistolen eines vereinfachen (5Kampf), daß man diese nicht mehr bei
    einem Grenzübertritt anmelden muss (sag ich mal so ....). Ich bin mir sicher das der DSB schon an einer Umsetzung in andere
    DSB Disziplinen nachdenkt oder sogar einen Ausschuss gebildet hat.


    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie so etwas auf breiter Front funktionieren soll.
    Es gibt keinerlei Einflussgrößen mehr, wenn man komplett auf Schusswaffen verzichtet.
    Also:
    - keine sich verändernden Umgebungsverhältnisse (Luftbwegung, Regen, Sonneneinstrahlung)
    - Balistik ? Keine !


    In vielen Sportarten haben wir immer noch einen Faktor, der sich verändernden Umwelteinflüsse auf das Sportmaterial und den
    Sportler, hier würde es auf jedenfall auf einige wenige Faktoren reduziert, die dann auch den Sport an sich unattraktiv machen würden.


    In vielen Threads wurde zu diesem Thema bereits kontrovers diskutiert und sogar einige Forenmitglieder ausgeschlossen.
    Jedenfalls kann ich beobachten, daß die Industrie auf den 'Zug' Lichtgewehr/Pistole auch aufgesprungen ist und hier ihre Lobbyarbeit
    macht. Ganz im Sinne, wie man auf den Biathlon 'Zug' aufsprang als Großkaliber nicht mehr möglich war und man auf KK umgestellt hat.


    Wo machen wir Schützen unsere Lobbyarbeit ? Geschickt wurde der DSB, der ja Nachwuchsorgen hat, einbezogen und es gibt bereits ernsthafte Überlegungen wie ich hier im Forum lesen konnte.




    Beste Schützengrüße


    Oldgunner

  • Zumindest bei Biathlon war die Umstellung erfolgreich, auch wenn es viele hier nicht glauben wollen.


    Karl

  • Ich könnte mir vorstellen das Lichtgewehranlagen für sehr kleine Vereine zu teuer werden könnten...

  • Sorry Leute aber Lichtgewehre oder Pistolen das ist doch dann wirklich nur noch albern


    Der Schußwaffenmißbrauch mit legal besessenen Waffen ist im Vergleich mit dem verantwortungsbewußten Umgang von Millionen Sportlern ein faktisch marginal. Die Diskussion ist einfach nur völlig ideologisch überladen und Streckenweise nur noch grotesk.


    Das hat mit Schiessen nichts mehr zu tun weil es eben keine Schuß mehr ist.