Suffköpfe im Tran?

  • Es geht Michael sicher um dieses Zitat:


    Quote

    Der Verein in Brunsbek hat sich seriösen,
    sportlichen Ambitionen verschrieben.
    Großkalibriges Rumgeballere
    findet hier nicht statt.
    In unserem Verein
    geht es um den Sport, um Geselligkeit
    und ums Spaß haben.


    Wäre auch nicht mein Verein, aber "Jedem Tierchen sein Plaisierchen".
    Diese von SV Brundbeck geäußerte Meinung ist gar nicht so selten. Heiliger St. Florian!

    Jeden Tag ´ne grüne Tat: Verbieten, was ein andrer mag!

    "Das Scheibenbild zeigt zum Schützen." (DSB Sportordnung 0.4.1.1)

  • http://privatewlan.homedns.org…SVBrunsbek/impressum.html
    Vielleicht will der eine oder andere denen mal die Meinung geigen. Aber dies ist es, was sich die GK Schützen schon lange gefallen lassen müsse. Man muss sich immer beherrschen und gegenüber diesen Leuten die Contenance zu bewahren.


    Aber was will man erwarten von Leuten, die sowas von sich geben: "Die Königsdisziplin: Kleinkaliber Ohne Frage ist das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr die Königsdisziplin des Schießsports" Selten so gelacht.


    Adrian

    Edited 2 times, last by Adrian: Keine Adressen dritter veröffentlichen. ().

  • Hallo,


    es gibt leider immer wieder Leute, die möglichst sofort mit einer GK-Waffe ballern wollen. Diese Leute möchten etliche Vereine nicht als Mitglieder. Daher kann ich den Satz im Flyer gut verstehen.


    Wer mit der GK-Waffe wirklich schießen kann und seine Schüsse ins Schwarze setzt, der hat meinen Respekt.



    Gruss, Marcos

  • Was das GK schiessen anbelangt ist das gegenüber dem KK schiessen meiner Erfahrung (ISSF Disziplin GK 60 Schuß liegend) nach wesentlich leichter ein gutes Ergebnis zu erreichen.
    Insofern ist die Behauptung "KK die Königsdiziplin" gar nicht so abwegig, auf die klassischen ISSF/DSB Disziplinen bezogen.

  • Diese Leute möchten etliche Vereine nicht als Mitglieder. Daher kann ich den Satz im Flyer gut verstehen.


    Es gäbe durchaus auch andere Formulierungen die diesen Zweck erfüllen würden. Es ist nicht weiter als der verzweifelte Versuch die eigenen Pfründe zu sichern und sich auf Kosten der eigenen Kameraden abzugrenzen. Aber wie gesagt, dass sind die GK Schützen ja schon seit Jahrzehnten gewohnt.


    Adrian

  • Vielleicht will der eine oder andere denen mal die Meinung geigen. Aber dies ist es, was sich die GK Schützen schon lange gefallen lassen müsse. Man muss sich immer beherrschen und gegenüber diesen Leuten die Contenance zu bewahren.

    Ach, da kann man sich als Luftdruck- oder Lichtpunkt-Schütze ebenso vieles anhören, das ist irgendwie die Angst vor dem Fremden oder ein oftmals eher peinlicher Versuch seine Disziplin als besser darzustellen. Aber machst du nicht das gleiche wenn du dann schreibst...


    Aber was will man erwarten von Leuten, die sowas von sich geben: "Die Königsdisziplin: Kleinkaliber Ohne Frage ist das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr die Königsdisziplin des Schießsports" Selten so gelacht.

    Ich denke da sollte man einfach die Kirche im Dorf lassen und nicht über gleich einen Shitstorm loslassen, denn damit bestätigt man bewusst oder unbewusst oft sämtliche Vorurteile, dann lieber eine positive Kontaktaufnahme, wie wär's sie einfach mal zum Freundschaftsschießen einzuladen?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“

  • Aber machst du nicht das gleiche wenn du dann schreibst...


    Dies würde nur stimmen, wenn ich eine andere Disziplin zur Königsdisziplin erklären würde. Da du selbst ja nicht betroffen bist, glaube ich nicht, dass du beurteilen kannst, wer sich da was anhören muss. :(



    Adrian

  • Naja, du sagst doch, dass Kleinkaliber ganz sicher keine Königsdisziplin ist, ja, da kann man jetzt auch vermuten, dass du jede Disziplin gleich wichtig und gleich wertvoll findest, oder man kann dir unterstellen du fändest eine andere Disziplin wichtiger oder wertvoller, aber muss man echt jedes Wort auf die Goldwaage legen?

    Gerhard Seemüller


    „Great minds discuss ideas;

    average minds discuss events;

    small minds discuss people.“