optimaler Puls beim Wettkampf

  • so, ein rein theoretisches Thema, aber das interessiert mich:


    Gibt es so etwas wie den optimalen Puls beim Schießen? Also ich mein hier jetzt nicht den Ruhepuls, sondern direkt den Puls beim Schießen. Mir kommt es teilweise so vor, dass ich in einem gewissen Pulsbereich gut schieße... wenn ich drüber, oder aber auch drunter bin wird das Ergebnis schlechter.


    kann es sein, dass ein (zu) niedriger Puls beim Wettkampf schlecht ist, oder bilde ich mir das nur ein?

  • Mir ist das bei mir auch schon aufgefallen.


    Wenn ich einen zu niedrigen Puls habe, kann ich die innere Spannung nicht aufbaun und ich werde zu nachlässig.
    Wenn ich aber zu aufgeregt bin und einen zu hohen Puls habe, kann ich mein LG nicht mehr ruhig halten.


    Wie ich aber den optimalen Puls hinbekomme kann ich leider nicht sagen und wo der optimale Puls liegt ist bei jedem Schützen bestimmt anders. Am Anfang der RWKs habe ich leider meistens einen zu hohen Puls oder auf Meisterschafften. Ich denke das kann man nur mit Routine hinbekommen, also soviele Meisterschafften und Wettkämpfe wie möglich mitnehmen.

    Fange niemals an aufzuhören und
    höre niemals auf anzufangen.

  • Kann die Aussage von tina71 grundsätzlich bestätigen.


    Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass ich dann Probleme bekomme, wenn ich mein Herz richtig schlagen fühle. Das ist eher bei niedriger Frequenz der Fall. Das ist dann analog zu den Biathleten, die wohl vermehrt Probleme bekommen, wenn sie am Stand zulange brauchen und der Puls runter geht.


    Hier noch eine kleine Erfahrung. Vielleicht kannst Du das bei Dir auch mal machen. Ich habe mir mal den Spaß gemacht und im Training und Wettkampf mit Pulsmesser geschossen. Natürlich mit vorheriger Einholung des Einverständnisses der Gegner :D
    So sah es dann aus:
    Training
    85 - 90
    Wettkampf
    während der Probe: 95 - 100
    1. Schuß: 112
    danach mit Atemübungen den Puls einigermaßen konstant bekommen bei 95 - 100
    kurz vor Schluß sah es dann ziemlich kanpp aus (-> Ligamodus): Puls ging hoch auf >120 mit der Spitze bei 132 ... und die Schußergebnisse waren nicht schlechter als vorher
    Im Nachhinein war ich doch überrascht, wie hoch der Puls geht allein durch die Spannung und den psychischen Druck, den man sich macht.

    Über 30 Jahre aktives Schiessen und immer noch was zum dazulernen!

  • Hallo,
    jeder hat seinen Bereich wo er am besten mit klar kommt.
    Du kannst dir das wie so eine Gaußsche Kurve vorstellen. Es gibt einen Bereich wo du am besten mit klar kommst und drüber und auch daraunter wird es halt bisschen schlechter. Das heißt nicht unbedingt, dass du gleich schlechtere Ergebnisse erziehlst sondern nur, dass es dir schwerer fällt oder das Gefühl nicht so gut ist... ich hoffe du verstehst was ich meine.


    MfG