Hirschgeweihe?

  • Ich finde in den letzten Jahren hat das Image von Schützenvereinen und dem Schießsport gewaltig gelitten. Wenn man sich die Statistiken ansieht und mal schaut wie es im eigenen Verein und den Vereinen in der Umgebung aussieht, dann ist es fast überall das gleiche Bild.


    Mitgliederrückgang, Überalterung, kein Nachwuchs.


    Viele kleinere Vereine stehen praktisch vor dem Aus. Die Ursachen dafür sind vielseitig und kommen besonders in den letzen Jahren von außen. Die Amokläufe von Schützenvereinsmitgliedern und anderen und die grooße Konkurrenz durch andere Sportarten sind sicherlich die Hauptpunkte.
    Allerdings denke ich, dass die Probleme auch ein bisschen hausgemacht sind.
    Sind Hirschgeweihe an der Wand noch cool?


    Worin seht ihr die Ursachen für den langsamen "Niedergang"? Was glaubt ihr könnte man da tun?

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Ich glaube bei vielen liegt nicht mehr der Sport im Vordergrund sondern nur noch die Geselligkeit und das Saufen bzw. die Ausflüge...

  • Ich glaube so arg wird da garnicht gesoffen. Wenn ich das mit den Fußballern vergleiche, die ja schon in der Halbzeit das Fass anzapfen, dann ist das bei den Schützen eher harmlos. Allerdings das Bild in der Öffentlichkeit ist genau das umgekehrte. Bei den Fußballern laufen lauter Mittzwanziger über den Platz, während in den Schützenheimen eine eher gealterte Gesellschaft mit dem Glas Bier in der Hand sitzt.


    Die Sache mit der Gemütlichkeit ist eine Tradition und wird natürlich durch das steigende Durchschnittsalter verstärkt.


    Flipp : Gratulation! Du bist in einem der wenigen Vereine, die noch funktionieren.


    *******************
    Jetzt hab ich doch grade glatt nach dem Smiley mit dem Bierkrug in der Hand gesucht.... :whistling:

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Du fragst ob Hirschgeweihe noch cool sind? Na ja, ein bisschen Tratition ist in unserem Sport schon angebracht, aber ich glaube hinter der Frage steckt was anderes: Sind Schützenvereine noch cool?
    Und da muss ich sagen ich denke ja! Da könnten wir Knallschützen uns noch was von den Bogenschützen abschauen. Das ist doch im Moment der Trend, oder? Den klassischen Vereinen rennt die Jugend weg und die Bogenschützen können sich nicht mehr retten vor lauter Jugend... Vielleicht sollten wir darüber nachdenken unser Angebot zu erweitern...
    Dazu kommt noch eine gute Öffentlichkeitsarbeit, bei der klar wird, dass wir nicht die Amokläufer von morgen züchten.
    Aber das ist halt immer leichter gesagt als getan! Nicht wahr!? :wacko:

    Für Tippfehler gebe ich kein Gewehr!

  • Hirschgeweihe find ich schon cool, aber nur bei Mädels :thumbsup: Haben bei uns im Schützenhaus aber keine Hirschgeweihe hängen! Dafür einige Jungschützinnen :) die sehr motiviert sind. Man muß die Leute einfach motivieren und bei der Stange halten. Auch sollte man ihnen früh genug Aufgaben übertragen für die sie verantwortlich sind.
    @ red vampire: wir sind bei uns im Verein (Luftgewehr, Armbrust 10 u. 30m, KK 50m) auch am Überlegen Bogensport anzubieten, ist ja zur Zeit der Megatrend, mal schauen was draus wird.

  • Bei uns wird Trainingsfleis mit Kartfahren belohnt, die, die am meisten zum trainieren kommen dürfen am Ende der Saison kostenlos Kartfahren, ist sau lustig =)

    Gusti Sp.
    SG Diana Lorenzenberg
    Jugendsprecher
    Disziplin: LP(/LG)
    Gaujugendteam Ebersberg

  • Also mit der Jugend haben wir momentan keine Probleme. Unsere Mannschaften bestehen komplett aus Jugendlichen und Jugendtrainern. Das was bei uns fehlt, sind aktive Mitglieder aus dem Erwachsenenkreis. Wir haben 9 Jugendliche, davon schießt eine um die 390 in Wettkämpfen, 4 andere relativ stabil 380 und dann noch 2 mit mitte 360. Bei der Jugend liegt unser Problem wirklich nicht, ich weiß aber auch nicht, wie des so bei den meisten anderen Vereinen aussieht. Wir haben z.B. einen Verein in unserem Gau, die haben momentan über 40 (!) Jugendliche und sind eigentlich ein eher kleiner Verein (mehr Jugendliche als Coburg). Und Tradition wird bei uns auch groß geschrieben.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Wie es aussieht ist das wohl regional sehr unterschiedlich. Mancherorts läufts echt super und da und dort wieder nicht so.


    Mario : Wenn ihr schon so starke Schützen im Jugendbereich habt, dann ist das doch schon mal prima. Ihr müsst es nur schaffen diese Leute übers Discoalter zu retten, dann habt ihr auch bald reichlich aktive im Erwachsenenalter.

    Mein Trainingsmotto:
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

  • Ja, stimmt, das müssen wir schaffen. Aber ich denke, bei den meisten besteht keine Gefahr, dass die aufhören. Kritisch wirds nur, falls die irgendwann mal des Arbeiten anfangen. Aber ich denke, dass sie trotzdem bleiben. Nur mit dem Training haben die's nicht so, aber wenn sie gut schießen, ist das auch kein Problem :D
    Aber das ganze scheint wirklich unterschiedlich zu sein, ich kenne Vereine, die bestehen quasi nur aus Schützenklasse, dann wir mit unsrer Jugend und den Senioren und bei manchen ist fast gar nix mehr.

    SG 1850 Wirsberg e.V.
    2. Mannschaft, Gauliga Ost

  • Also für mich einer der wichtigsten Punkte, ist, das in recht vielen Vereinen (ich kann jetzt nur von meiner Gegend sprechen) keine richtige Jugendarbeit betrieben wird! Ich denke mal dass in manchen Vereinen der Jugendwart/trainer oder wie er auch immer genannt wird nur auf dem Papier existiert! Das mit der wenigen Jugend habe ich selber bei uns im Verein mitbekommen! Vor meiner Zeit als Jugendwart wurde im Verein nie richtig die Jugendarbeit betrieben. Also gab es vielleicht mal einen Jugendlichen, der über die "Discozeit" durchgehalten hat. Seit ca. 2 Jahren wird jetzt wieder kontinuierlich die Jugendarbeit betrieben und siehe da, wir haben zurzeit 10 aktive Jugendliche/Schüler. Das mag nicht gerade nach viel aussehen, ist aber für unseren Verein (130 Mitglieder) sehr viel!


    sportliche Grüße


    Sebastian